Zum Inhalt springen

Alumni bei Bremergy am 21. September

Impressionen des Abends

Alumni bei Bremergy am 21. September

Vom Hörsaal direkt zur Anwendung von erlerntem Wissen – ein faszinierendes Projekt dazu ist die Konstruktion und Erstellung eines elektrisch betriebenen Rennboliden, der in der Formula Student national und international Rennen bestreitet.

Das 65-köpfige Team dazu übernimmt Verantwortung und engagiert sich ehrenamtlich neben dem Studium, um erste Erfahrungen in der Anwendung zu machen. Dabei muss man nicht nur aus technischen Studienrichtungen kommen, auch BWL-Studenten finden hier beispielsweise ihre Einsatzmöglichkeiten im Team. Gerade im Ingenieurbereich ist die Unterstützung von weiblichen Nachwuchskräften sehr wichtig, daher freut sich das Team besonders über weibliche Unterstützung im Elektronik und Mechanik Team. Mit dem fertigen Rennwagen fahren die Bremergys dann gegen Teams aus der ganzen Welt bei Renn- Events in Deutschland und – wie in diesem Jahr – zum Beispiel in Italien.

Beim "Netzwerken von, für und mit Alumni" am 21. September trafen wir Fabian Hensel (Elektrotechnik, Wirtschaftsingenieur), Ann-Maraike Benthien (Marketing, BWL), Max Pape (Mechanik, Maschinenbau) und Vivien Kleeberg (Teamleitung, BWL). Diese vier haben uns exemplarisch einen Einblick im Betriebshof der Uni gegeben. Nicht nur konnten inzwischen zahlreiche Sponsoren gewonnen werden – unter anderem große Namen wie VW – vielmehr engagieren sich die Gastgeber mit Leidenschaft und großem Zeiteinsatz dabei, weitere Unterstützer zu gewinnen. Damit Materialkosten, Transporte und technische Entwicklungen abgesichert sind. Nach kurzer medialer Einstimmung gab es viele Details und Infos zum Rennwagen, zur Arbeit und den Perspektiven dieses Projektes. Deutlich wurde dabei auch die Schwierigkeit, immer wieder neue Studierende zu gewinnen, die das attraktive Projekt weitertragen. Neben dem Studium benötigt es doch viele Stunden intensiver Arbeit, Dialoge, Planungen und Berechnungen. Aber es lohnt sich! Erfahrungen, die man im Rahmen dieses praxisorientierten Einsatzes gewinnt, qualifizieren die Beteiligten zusätzlich für den späteren Arbeitsmarkt und geben ihnen Sicherheit und interdisziplinäre Einblicke in Abläufe, die das Studium oft nur begrenzt anbieten kann. Eine gute Ergänzung also. Unser Alumni-Abend klang auch entsprechend fröhlich, launig und interessiert aus beim gemeinsamen Get-together auf dem Betriebshof. Eine Mut machende Begegnung, die konkrete Unterstützungsmöglichkeiten bietet. Ein Austausch, der einmal mehr den Campus für Ehemalige lebendig macht. Wir wünschen dem Team viel Erfolg auf ihrem Weg. Wer sich konkret engagieren möchte als Unterstützer, wendet sich bitte direkt an: Ann-Maraike.Benthien@bremergy.de

Noch kein Mitglied?

Treten Sie dem Netzwerk der Absolventinnen und Absolventen der Uni Bremen bei: Jetzt Mitglied werden.

Alumni-Newsletter

Verpassen Sie keine Neuigkeiten aus dem Netzwerk: Zum Newsletter

Besuchen Sie uns auch bei

Partner & Sponsoren

Wir bedanken uns bei fact+film, team neusta und der Bremer Aufbau-Bank GmbH (BAB) für die Unterstützung!

Alumni - was ist das?

Das Wort Alumni (Alumna, Alumnus, pl. Alumni) leitet sich von dem lateinischen Verb „alere“, also „ernähren“, ab und bedeutet „Zögling, Schüler“ seiner Alma Mater (ehemalige Universität).

Mit dem Begriff sind die ehemaligen Studierenden einer Hochschule und Universitätsangehörigen gemeint.

Aktualisiert von: Sarah Wajda