Zum Inhalt springen

Universitätsarchiv

Informationen für Nutzer des Universitätsarchivs

Das Archiv ist eine öffentliche Einrichtung und steht der wissenschaftlichen Forschung zur Verfügung. Wir beraten und unterstützen Sie gern bei Ihrem Anliegen. Es kann von jedermann und jederfrau benutzt werden, ein berechtigtes Interesse muss vorliegen.

Die rechtlichen Grundlagen für die Nutzung des Universitätsarchivs Bremen stellen der Benutzungsantrag [PDF] (109 KB), die Benutzungsordnung sowie das Bremischen Archivgesetz dar.


 

Um  Archivgut einsehen zu können, müssen Sie einen Benutzungsantrag [PDF] (109 KB) stellen. In dem Antrag geben Sie bitte Ihren Namen, die Adresse und Ihr Forschungsthema an. Mit Ihrer Unterschrift erklären Sie sich mit den archivrechtlichen und datenschutzrechtlichen Bestimmungen zur Benutzung des Archivgutes einverstanden. Dies ist die Voraussetzung für die Nutzung der Archivalien. Der Antrag dient der rechtlichen Absicherung, denn in unserem Archivgut befinden sich Informationen und persönliche Daten, die einem besonderen rechtlichen Schutz unterliegen. Für die Benutzung der Archivalien gelten die Schutzfristen aus dem Bremischen Archivgesetz. Für gesperrtes Archivgut gibt es die Möglichkeit, einen Antrag auf Schutzfristverkürzung [PDF] (63 KB) zu stellen. Bei Genehmigung des Antrages darf die Akte eingesehen und ausgewertet werden. Bitte gehen Sie mit den aus den Archivalien gewonnen persönlichen Daten sensibel und im Sinne der datenschutzrechtlichen Gesetze um.

Bitte laden Sie die PDF-Formulare vor dem Ausfüllen herunter und öffnen Sie diese außerhalb des Browsers, sonst kann unter Umständen nicht auf die Ausfüllfunktion zugegriffen werden und die Darstellung ist lückenhaft. 

Die Benutzung des Archivs ist für Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität sowie für Schülerinnen und Schüler frei. Sonstige Nutzerinnen und Nutzer müssen eine Gebühr entrichten, die aktuell zwei Euro pro Tag beträgt.

  • Wir übernehmen gegebenenfalls auch kleine Recherchearbeiten, wenn Sie nicht selbst ins Archiv kommen können. Für aufwändige Recherchearbeiten berechnen wir eine Gebühr, die aktuell 46 Euro pro Stunde beträgt.

Für Kopien stellen wir pro Blatt DIN A4 0,50 Euro, für DIN A3 0,75 Euro in Rechnung.

Als Nutzerinnen und Nutzer des Universitätsarchivs steht Ihnen für die Arbeit mit den Archivalien unser Lesesaal zur Verfügung. Hier befinden sich auch zwei Computer, an denen Sie in der Archivdatenbank recherchieren können. Zudem sind gedruckte Findbücher zu den einzelnen Beständen vorhanden. Wir beraten und unterstützen Sie gern bei Ihren Recherchen. Haben Sie die geeigneten Archivalien für Ihre Fragestellung gefunden, müssten Sie bitte den Bestellzettel mit Signatur und Namen versehen. Wir bringen Ihnen dann die Akte aus dem Magazin in den Lesesaal.

Wir archivieren das Schriftgut der Universität mit dem Anspruch, dieses auf Dauer zu erhalten. Papier unterliegt Zerfallsprozessen, verstärkt durch den Gebrauch. Es ist daher notwendig, dass Sie bitte sehr sorgsam und vorsichtig mit den Archivalien umzugehen (siehe §9 der Benutzungsordnung).

Das Universitätsarchiv hat keine festen Öffnungszeiten. Um Akten einzusehen, vereinbaren Sie bitte vorher telefonisch oder schriftlich einen Termin. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Aktualisiert von: Thomas Lietz