Zum Hauptinhalt springen

Dr. Friederike Gesing

Wissenschaftliche Mitarbeiterin mit Schwerpunkt in den Themenbereichen Nachhaltige Entwicklung und Environmental Governance

Mitbegründerin des Bremen NatureCultures Lab

Mitglied der Postdoc Academy for Transformational Leadership 2019-2021

    • NaturenKulturen: Sozial- und kulturwissenschaftliche Umweltforschung
    • Science and Technology Studies, Schnittstellen zur Kulturanthropologie und Geographie
    • Politische Ökologien der Küste
    • Klimawandel und Anthropozän

    Gesing, F. (2019). The politics of artificial dunes: Sustainable coastal protection measures and contested socio-natural objects. DIE ERDE – Journal of the Geographical Society of Berlin, 150(3), 145-157. PDF

    Gesing, F. (2019). Towards a more-than-human political ecology of coastal protection: Coast Care practices in Aotearoa New Zealand. Environment and Planning E: Nature and Space. https://doi.org/10.1177/2514848619860751

    Gesing, F., Knecht, M., Flitner, M., & Amelang, K. (Hrsg.). (2019). NaturenKulturen: Denkräume und Werkzeuge für neue politische Ökologien. Bielefeld: transcript.

    Gesing, F., Knecht, M., Flitner, M., & Amelang, K. (2019). NaturenKulturen-Forschung – Eine Einleitung In F. Gesing, M. Knecht, M. Flitner, & K. Amelang (Hrsg.), NaturenKulturen: Denkräume und Werkzeuge für neue politische Ökologien (S. 17–50). Bielefeld: transcript

    Gesing, F. (2019). Dünen schützen (für) Neuseeland: Weicher Küstenschutz als naturkulturelle Praxis. In F. Gesing, M. Knecht, M. Flitner, & K. Amelang (Hrsg.), NaturenKulturen: Denkräume und Werkzeuge für neue politische Ökologien (S. 415–446). Bielefeld: transcript.

    Gesing, F. (2018). Transnational Municipal Climate Networks and the Politics of Standardisation: The Contested Role of Climate Data in the New Global Covenant of Mayors for Climate and Energy. Politics and Governance, 6 (3), 126–135. DOI: 10.17645/pag.v6i3.1111 Pdf.

    Gesing, F. (2017). Weicher Küstenschutz in Neuseeland – mit der Natur arbeiten. In Gottfried Hempel, Irmtraut Hemel, & Anna-Katharina Hornidge (Hrsg.), Klüger nutzen – besser schützen – Bremer Forschung an tropischen Küsten. (S. 107–109). Bremen: Edition Falkenberg.

    Gesing, F. (2017). The New Global Covenant of Mayors for Climate & Energy and the Politics of Municipal Climate Data, Bremen ZenTra Working Paper in Transnational Studies Nr. 71. Bremen: Center for Transnational Studies (ZenTra). Online https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=2984761

    Gesing, F. (2017). Ethnography and the Politics of Abstraction(s). Science as Culture, 26(1), 117-123. doi: 10.1080/09505431.2016.1238888

    Gesing, F. (2017). Whose Beach, Which Nature? Erosion Control and the Coproduction of Coastal Naturecultures in Aotearoa New Zealand, in E. Dürr & A. Pascht (Hg.), Environmental Transformations and Cultural Responses: Ontologies, Discourses, and Practices in Oceania (S. 125–156). Palgrave Macmillan New York.

    Gesing, F. (2016). Working with Nature in Aotearoa New Zealand. An Ethnography of Coastal Protection, Bielefeld: transcript. Open access-Version online http://elib.suub.uni-bremen.de/edocs/00105627-1.pdf

    Wilmsen, F., & Gesing, F. (2016). The Global Protocol for Community-Scale Greenhouse Gas Emission Inventories (GPC) – A New Passage Point on an Old Road?, Bremen ZenTra Working Paper in Transnational Studies Nr. 68. Bremen: Center for Transnational Studies (ZenTra). Online https://ssrn.com/abstract=2874704

    Gesing, F., Herbeck, J., & Klepp, S. (2014). Denaturalizing Climate Change: Migration, Mobilities and Space. artec paper 200.

    Gesing, B.F. (2006). Fat Politics: Körpernormierung und Geschlechterkonstruktion im modernen Schlankheitsdiskurs.  Bulletin Texte 18 (32): GenderErträge, 206-222.
    MIT LINK ZU: https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&ved=2ahUKEwiRvbHVj5zpAhWGCOwKHR-eAnYQFjAAegQIAxAB&url=https%3A%2F%2Fwww.gender.hu-berlin.de%2Fde%2Fpublikationen%2Fgender-bulletin-broschueren%2Fbulletin-texte%2Ftexte-32%2Ftexte32pkt12.pdf&usg=AOvVaw1IgIwHfRhIGNqHJwjgGEXg

    Gesing, B.F. (2005). Politik machen und Brötchen kaufen. Frauenzeitschriften und die Konstruktion normativer Weiblichkeit im Bundestagswahlkampf 2005, in S. Scholz (Hg.), „Kann die das?“Geschlechterbilder und Geschlechterpolitiken im Bundestagswahlkampf 2005 (S.97-102). Berlin: Rosa-Luxemburg-Stiftung Texte 33.
    MIT LINK ZU: https://www.rosalux.de/fileadmin/rls_uploads/pdfs/Publ-Texte/Texte_33.pdf

    Gesing, B.F. (2005). Glauben in Zeiten der Krise. Die Glaubensbiografie als Entwicklungserzählung, in S. Beck (Hg.), Alt sein, entwerfen, erfahren. Ethnografische Erkundungen in Lebenswelten alter Menschen (S. 55-73), Berlin: Panama-Verlag.

     

    seit 11/2017
    Post Doc-Projekt "Nitrogen management in the making – Material practices and policies in Germany"

    06/2017–02/2018
    Kommissarische Geschäftsführerin des artec Forschungszentrum Nachhaltigkeit

    09/2015–10/2017
    Mitarbeiterin im ZenTra – Center for Transnational Studies, Arbeitsgruppe ZenTraClim: Klimawandel und Transnationale Politik

    07/2015
    Promotion Dr. phil., Universität Bremen, Fachbereich 08 (Sozialwissenschaft), summa cum laude. Dissertation: Working with Nature in Aotearoa New Zealand: An Ethnography of Coastal Protection. Erschienen im transcript-Verlag (Bielefeld: 2016). Ausgezeichnet mit dem Bremer Studienpreis 2016.

    04/2014–08/2015
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich NaturenKulturen am Institut für Ethnologie und Kulturwissenschaft, Universität Bremen

    6/2013–12/2013
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsfeld "Globaler Wandel und Governance" im artec

    09/2012–06/2013
    Visiting Research Fellow im Science, Technology and Society Program, John F. Kennedy School of Government, Harvard University

    11/2009–10/2012
    Stipendiatin im interdisziplinären, internationalen DFG-Graduiertenkolleg INTERCOAST (Integrated Coastal Zone and Shelf-Sea Research), Universität Bremen/MARUM Center for Marine Environmental Sciences und University of Waikato (NZ)

    10/2001–02/2009
    M.A. Europäische Ethnologie und Gender Studies an der Humboldt-Universität Berlin und der University of Sussex (GB), Magisterarbeit: „Das Persönliche ist politisch“ revisited – Zum Mediendiskurs um einen Neuen Feminismus in Deutschland (mit Auszeichnung)

    Als studentische Mitarbeiterin u. a. beschäftigt bei genanet, Leitstelle Gender – Umwelt – Nachhaltigkeit, am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Geschlechterstudien der Humboldt-Universität und bei der 5th European Conference on Gender Equality in Higher Education. Studienbegleitende Praktika beim Frauenreferat vonBündnis 90/Die Grünen NRW und im Archiv der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück.

    Mitgliedschaften

    • VGDH | Verband der Geographen an Deutschen Hochschulen
    • dgv-Kommission „Europäisierung_Globalisierung: Ethnographien des Politischen"
    • European Association for the Study of Science and Technology (EASST)
    • European Association of Social Anthropologists (EASA)
    • American Association of Geographers (AAG)
    • Regionalgruppe Ozeanien, Deutsche Gesellschaft für Kultur- und Sozialanthropologie

    Kontakt

    Universität Bremen
    Forschungszentrum Nachhaltigkeit
    Seminar- und Forschungsverfügungsgebäude (SFG)
    Enrique-Schmidt-Straße 7
    28359 Bremen

    Tel. +49 (0) 421 / 218-61812
    Fax +49 (0) 421 / 218-9861812

    E-Mail:
    f.gesing@uni-bremen.de