Zum Inhalt springen

vertrauliche Email

Die ärztliche Schweigepflicht ist nicht nur gesetzlich vorgegeben sondern die Basis einer vertrauensvollen Beziehung zu ihrem Arzt. Sie gilt natürlich auch für ihre Betriebsärzte.

Gleichzeitig wird heute massenhaft mit der Email ein Kommunikationsmedium genutzt, dass die Anforderung an vertrauliche Kommunikation nicht erfüllt. Allerdings ist verschlüsselte Email gar nicht so schwer – sie brauchen nur ein Zertifikat, was vom ZfN nach Vorlage des Ausweises ausgestellt wird: https://onlinetools.zfn.uni-bremen.de/server/content/pki/nutzer-zertifikat-beantragen.php Gängige Emailprogramme wie Thunderbird und Outlook sowie der Webmailer der Uni kommen mit diesen S/MIME-Zertifikaten zurecht.

Ihre Betriebsärzte haben für die Emailadresse betriebsarztprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de ein solches Zertifikat und können somit verschlüsselte Emails empfangen. Diese Emails können dann auf dem Weg durch Internet und Mailserver von niemandem mitgelesen werden. Sie können uns so etwa notwendige Unterlagen für die arbeitsmedizinische Vorsorge bequem und sicher zukommen lassen. Unser Zertifikat sollten Sie automatisch mit jeder Email von uns erhalten - oder sie laden es rechts unter "Downloads" herunter.

Wenn Sie von uns verschlüsselte Emails empfangen möchten, brauchen Sie ein eigenes Zertifikat und müssen uns das zukommen lassen. Das geht ganz einfach, in dem sie uns eine „unterschriebene“ Email schicken.

Für technische Fragen wenden Sie sich bitte an das ZfN unter pkiprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Downloads

Zertifikat