Zum Inhalt springen

Profilbildung für den Beruf

  • Kulturwissenschaften und Karriere... schließen sich aus? Das finden wir gar nicht!

    Es gibt allerdings Herausforderungen, die es zu meistern gilt:

    • Wenn Sie in ein kulturwissenschaftliches Fach studieren, haben Sie am Ende Ihrer Ausbildung zwar einen akademischen Abschluss aber keinen Beruf. Das ist die erste Herausforderung - im Vegleich zu IngenieurInnen, MedizinerInnen, JuristInnen, LehrerInnen und ArchitektInnen (um nur einige zu nennen), bei denen das Berufsziel wesentlich eindeutiger ist.
    • Selten bis nie gibt es Stellenausschreibungen in denen konkret nach PhilosophInnen, Religions- oder KulturwissenschaftlerInnen gesucht wird. Wohl aber werden Stellen im Projekt- und Eventmanagement, in der Beratung, Presse- oder sozialer Arbeit, in Werbung und Marketing in den verschiedensten Branchen ausgeschrieben, auf die sich AbsolventInnen ganz unterschiedlicher Studiengänge bewerben können. Das ist die zweite Herausforderung.

     

    Ihre Aufgabe ist es, herauszufinden, was zu Ihnen passt und im Studium ein dementsprechendes Profil herauszubilden. Wir unterstützen Sie gerne dabei!

  • Was macht mich aus, wo will ich hin? Wie man aus Interessen, Talenten und Studienfächern ein Profil entwickelt

    Was macht Dich aus? Wo willst Du hin? Und welches sind die nächsten konkreten Schritte hinein in Dein Berufsleben?

    Wer die eigenen Ziele, Wünsche und Talente kennt und ausreichend benennen kann, wird es leichter haben mit den Entscheidungen zur anstehenden Berufswegplanung umzugehen. In diesem Seminar geht es um die schrittweise Entdeckung und Formulierung der ganz persönlichen Fähigkeiten und Vorstellungen, um so den weiterführenden Berufsweg nach ganz individuellen Potentialen ausrichten und entwickeln zu können.

    Das Seminar von Nicole Kahrs bieten wir einmal pro Semester an. Die Anmeldung erfolgt über StudIP (General Studies, Modul 1).

     

     

  • Arbeitsmarktrelevante Zusatzqualifikationen

    Von Kulturmarketing über Nachhaltiges Management bis zu Journalistischem Schreiben, vom professionellen Netzwerkaufbau über das Gestalten von Bewerbungsunterlagen bis zum  erfolgreichen Vorstellungsgespräch - in jedem Semester bieten wir Ihnen in den General Studiesim Modul 1 spannende Seminare von Profis aus Kulturinstitutionen, Redaktionen und Wirtschaftsunternehmen, die für Sie kostenlos sind.

    Nutzen Sie die Möglichkeit! Jenseits der Uni und außerhalb des Studiums sind solche Seminare sehr teuer.

    Das Career Centerbietet Beratung zur Berufsorientierung und zahlreiche Veranstaltungen, mit denen Sie Ihr Profil abrunden können. In der Rubrik "Jobs & Praxis" finden Sie verschiedene Blogs zum Berufseinstieg, zu Praktika im Ausland, zum Bewerben und zu Work & Travel.
    In den Clips zum Berufseinstieg erhalten Sie Informationen von Personalverantwortlichen und Alumni zu allen Themen rund um den Berufseinstieg und die Karriereplanung.

     

  • Kontakte knüpfen, Netzwerke aufbauen & Perspektiven schaffen

    • ProMentes - Profession / Mentoring / Netzwerke
      Sie planen den Berufseinstieg? Führungskräfte aus Wirtschaft, Kultur und Verwaltung beraten und begleiten Sie bei der Karriereplanung, öffnen Netzwerke und geben Einblicke in ihre Arbeitsfelder und Berufsbiographien. Bewerben Sie sich bis zum 30.04.
    • Alumni-Verein
      Sie wollen Institutionen von innen kennenlernen? Wie wäre es z.B mit einem Besuch im Deutschen Bundesrat? Sie wollen Kontakte knüpfen und sich weiter entwickeln? Mit den Karriereseminaren für Alumni können Sie Ihr Netzwerk ausbauen. Diese und viele weitere Vorteile können Sie bereits während des Studiums genießen: Werden Sie Mitglied für nur €6,00 pro Jahr
    • BRIDGE
      Sie haben eine Idee für eine Existenzgrüdung und fragen sich, wie Sie diese umsetzen können? BRIDGE hilft Ihnen weiter
    • Klub Dialog
      Sie suchen nach Kontakten in der Kreativ- und Kulturszene in Bremen? Der Klub Dialog hat die entsprechenden Angebote