Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

12. Experimentierworkshop – Künstliche Intelligenz und repräsentierende Wahrnehmung

Aufstellung über und mit humanoiden Robotern

Freitag, den 28. August 2020, 10.00 – 16.00 Uhr
Universität Bremen, Enrique-Schmidt-Str. 1, Raum A 3290

Systemaufstellungen können sowohl in Wissenschaft als auch in der Wirtschaft und Gesundheitswesen ausgesprochen erkenntnisleitend und inspirierend sein, wenn sie den Beteiligten neue Formate anbieten, ihre komplexen Systeme besser zu verstehen. Forschungs- und Erkundungsaufstellungen ermöglichen es zudem, bisherige Grundannahmen über die Funktionsweise von Systemen und Körpern in Frage zu stellen und ganz neue Hypothesen zu entwickeln, wie bestimmte Phänomene entstehen.

Nachdem wir in den letzten Workshops viel zum Thema Glaubenssätze von Mensch und Institutionen experimentiert haben, werden nun eine Reihe starten zur Verbindung von künstlicher Intelligenz und repräsentierender Wahrnehmung.

Uns interessiert in der Forschung immer mehr die Wechselwirkung von Mensch und Maschine und wir haben in ersten Aufstellungen festgestellt, dass humanoide Roboter über repräsentierende Wahrnehmung zum Sprechen gebracht werden können.

Wir experimentieren in dem 12. Workshop mit humanoiden Robotern in Aufstellungen mit neuen Formaten, Wahrnehmungen und Hypothesen.

Versierte Studierende und Doktorand*innen sind als Stellvertreter*innen für die Aufstellungen eingeladen. Sie ermöglichen eine sehr intensive und erkenntnisreiche Prozessarbeit in verdeckten Aufstellungen. Alle Mitwirkende aus Wissenschaft und Praxis sind eingeladen, die Aufstellungen zu verfolgen, selber als Repräsentant*innen mitzuwirken und die Ergebnisse zu interpretieren.

Infos und Programm PDF

Veranstalter: Prof. Dr. Georg Müller-Christ

Anmeldung unter: gmcprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Human Robo Lab Icon
Aktualisiert von: BYRD