Zum Hauptinhalt springen

Herausragende Promotionsbetreuung – Preisverleihung 2021

Preisträger Rolf Drechsler, Konrektorin Jutta Günther, Preisträger Heiko Pleines (v.l.n.r.)

Herzlichen Glückwunsch zum Preis für herausragende Promotionsbetreuung 2021!

Die Konrektorin gratuliert dem InformatikerProf.Dr. Rolf Drechsler und dem PolitikwissenschaftlerProf.Dr. Heiko Pleines im Juli 2021 zum Preis für herausragende Promotionsbetreuung und bedankt sich für ihr Engagement in der Förderung Promovierender.

18 Promotionsbetreuende mehrfach nominiert

Die Jury wählte dieses Mal aus 18 mehrfach nominierten Betreuenden.

Bei den Feierlichkeiten, die 2021 online stattfanden, wurden alle Mehrfachnominierten bekannt gegeben. Die Konrektorin für Forschung, wissenschaftlichen Nachwuchs und Transfer, Prof.Dr. Jutta Günther gratulierte allen zu ihren guten Betreuungsleistungen.

Besondere Anerkennung ihrer Betreuungsleistung

Neben den zwei Erstplatzierten erhielten fünf weitere Betreuende als besondere Anerkennung einen zweiten Platz.
Prof.Dr. Andreas Breiter, Prof.Dr. Andreas Grünewald, Dr. Margrit E. Kaufmann, Prof.Dr. Fabio La Mantia und Prof.Dr. Ben Marzeion nahmen im Rahmen der Onlineveranstaltung die Glückwünsche von der Konrektorin Jutta Günther entgegen.

Laudator Dr. Jan Matti Dollbaum hält die Laudatio für Prof. Dr. Heiko Pleines.
Preisträger Heiko Pleines und Laudator Jan Matti Dollbaum

Perspektiven ehemaliger Promovenden

Der ehemalige Promovend Dr. Jan Matti Dollbaum beschrieb in seiner Laudatio für den Preisträger in den Sozial- und Geisteswissenschaften, Prof.Dr. Heiko Pleines, die Kernidee seiner Promotionsbetreuung als „unterstützte Autonomie“.  Der Laudator erläuterte, "Das Kolloquium ist nicht von ungefähr ein wichtiger Teil von Heikos Betreuungskonzept, denn es ist ja ein Teamsport, und damit ein Sinnbild für Heikos Betreuungsstil insgesamt: In freundlicher und gleichzeitig hochkonzentrierter Atmosphäre gemeinsam an Antworten und Lösungen zu arbeiten, eine Atmosphäre, die in seinem Team an der Forschungsstelle Osteuropa insgesamt zu spüren ist."

Preisträger Rolf Drechsler und Laudator Kenneth Schmitz

Perspektiven ehemaliger Promovenden

In seiner Laudatio für den Preisträger Prof.Dr. Rolf Drechsler betonte Dr. Kenneth Schmitz, dass der Fokus in Rolf Drechslers Promotionsbetreuung "immer auf der Weiterentwicklung durch Freiräume zur selbstständigen Arbeit und Entfaltung, sowie auf der Motivation zur Lehrtätigkeit und wissenschaftlichen Vernetzung" lag. "Die Zeit erforderte viel eigene Initiative", berichtete der ehemalige Doktorand, doch "im Gegenzug hat es immer das Angebot für Gespräche gegeben um - im Besonderen bei eigenen Zweifeln - neue Blickwinkel auf die Fragestellungen oder Schwerpunkte zu erarbeiten."

Wissenschaftssenatorin Dr. Claudia Schilling bei der Preisverleihung 2021

Grußwort der Wissenschaftssenatorin

In ihrem Grußwort sagte Wissenschaftssenatorin Dr. Claudia Schilling: „Eine herausragende Promotionsbetreuung ist eigentlich immer eher eine „Promotionsbegleitung“. Dieser Begriff ist mir sympathischer, denn er impliziert kein Abhängigkeitsverhältnis und deutet nicht so stark auf eine hierarchisch strukturierte Beziehung hin. Eine hierarchisch strukturierte Beziehung, die dem Berufsbild der Doktoranden als selbstständig arbeitende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nämlich nicht entspricht. Gute Promotionsbegleitung sollte als kollegiale Unterstützung verstanden werden und nicht als Koch-und-Kellner-Verhältnis.“

Vorstandsmitglied der Alumni e.V. Reinhard Ahlers bei der Preisverleihung 2019

Preisstifter Alumni der Universität Bremen e.V.

Das Preisgeld in Höhe von je 2.000 Euro hat der Verein Alumni der Universität Bremen gestiftet. Es ist zweckgebunden und steht ausschließlich für Vorhaben zur Förderung von Promovierenden zur Verfügung. Vorstandsmitglied Dr.-Ing. Reinhard Ahlers, wie vor zwei Jahren als Mitglied der Jury an der Auswahl der Preisträger beteiligt, überbrachte in seinem Grußwort Glückwünsche der Alumni.

Pianist Josef Barnickel

Musikalischer Beitrag

Die Preisverleihung wurde musikalisch vom Pianisten Josef Barnickel eröffnet. Auch sein Klavierspiel in der Pause bot einen freudigen Rahmen zur Ehrung aller Nominierten bei der Veranstaltung, die 2021 online stattfand.

Die Uni Bremen feiert herausragende Promotionsbetreuung!

In diesem Jahr wurden zum zweiten Mal besondere Betreuungsleistungen als anspruchsvolle Arbeit und Engagement in der Nachwuchsförderung gewürdigt. Wie bei der ersten Preisverleihung 2019 machten auch diesmal die Provendinnen und Promovenden in ihren zahlreichen Nominierungen deutlich, was für sie gute Betreuung bedeutet. Beispiele aus den Nominierungen zeigen, wie gute Betreuungsstandards, wie sie u.a. das Positionspapier "Qualitätssicherung der Promotion an der Universität Bremen" (Mai  2015) darlegt, in der Praxis gelebt werden. Außerdem sprechen beide Preistragenden über die Kernpunkte ihrer Promotionsbetreuung - Inspiration garantiert.

Interviews mit den "Herausragendenen Promotionsbetreuenden" 2021

Prof. Dr. Rolf Drechsler

Preisträger in den Natur- und Ingenieurwissenschaften

Rolf Drechsler ist seit 2001 Professor für Rechnerarchitektur in der Informatik an der Universität Bremen und Direktor am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), an dem er den Forschungsbereich Cyber-Physical Systems leitet.

Prof. Dr. Heiko Pleines

Preisträger in den Sozial-
und Geisteswissenschaften

Heiko Pleines ist seit 2008 Professor für Vergleichende Politikwissenschaft an der Universität Bremen und Stellvertretender Direktor der Forschungsstelle Osteuropa. Zudem forscht und betreut er im SFB 1342 „Globale Entwicklungsdynamiken von Sozialpolitik“ und an der Bremen International Graduate School of Social Sciences (BIGSSS).

Erfolgreiche Auslobung

Die Resonanz auf die zweite Auslobung des "Preises für herausragende Promotionsbetreuung" im April 2021 war wiederum groß! Insgesamt wurden 18 Betreuende der Universität Bremen mehrfach nominiert. Knapp 60 ehemalige Doktorand*innen würdigten mit viel Detail die Betreuung ihrer Promotionen. Die Jury hatte folglich eine Bandbreite an Nominierungen zu diskutieren. Die Nominierten und die Preistragenden wurden am 14. Juli geehrt. Wir bedanken uns für die Einblicke in die zahlreichen hervorragenden Betreuungspraktiken!
Zur Liste aller 18 Nominierten

Ansprechpartnerin:
Dr. Marie Sander
BYRD - Bremen Early Career Researcher Development
marie.sanderprotect me ?!vw.uni-bremenprotect me ?!.de

Alumni Bildwortmarke

Neu: Angebote für Betreuende im Wintersemester

Impulse für die Promotionsbetreuung

5. Oktober 2021 (9 - 11 Uhr)
„Gestärkt durch Krisen - Wie ich meine Promovierenden unterstützen kann“ mit Dr. Jan Stamm, Dortmund

6. Dezember 2021 (12 - 14 Uhr)
„Weichen stellen - Promotionsprojekte von Anfang an erfolgreich betreuen“ mit Dr. Neela Enke, Berlin

3. Februar 2022 (12 - 14 Uhr)
„Promovierende gender- und diversitätssensibel betreuen“ mit Kathrin Tietze, Bremen

Die Online-Kurzworkshops bieten neben inhaltlichem Input auch Raum zu kollegialem Austausch über die Betreuungspraxis an der Universität Bremen. Die Reihe findet in Kooperation von perspektive promotion und BYRD statt.

mehr
Aktualisiert von: M. Sander