Zum Inhalt springen

Dr. Selbstständig

Promovierte Gründer*innen aus Geistes- und Sozialwissenschaften im Gespräch

Datum: 17.04.2018

Zeit: 18:30 - 20:00 Uhr

Ort: SFG 1060

 

„Eigentlich könnte ich doch auch mein*e eigene*r Chef*in sein….“

Welche Möglichkeiten bietet die berufliche Selbständigkeit mit einer Promotion? Warum ist dieser Weg auch oder gerade für promovierende und promovierte Geistes- und Sozialwissenschaftler*innen interessant? Was bringen die Erfahrungen und das Wissen aus der Unizeit? Kann ich eine Idee aus meiner eigenen Forschung entwickeln?  Welche Vorteile gibt es und wo lauern Stolpersteine?
Die Veranstaltung bietet Einblicke in den Arbeitsalltag als Selbständige*r sowie in den Prozess der Existenzgründung. Zwei promovierte Gründer*innen berichten über ihre Wege und Erfahrungen. Außerdem zeigt BRIDGE aktuelle Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten für Gründer*innen auf. Im Anschluss bleibt Zeit für Fragen aus dem Publikum.


Unsere Gäste:
Dr. Judith Roth ist Inhaberin der Agentur für Kindermedien. Sie ist Journalistin und Kommunikations-wissenschaftlerin und hat an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg studiert und im Anschluss promoviert. Nach ihrem Diplom-Studium war sie an der Hochschule Bremen in verschiedenen Forschungsprojekten beschäftigt. Zu ihrem Angebot gehört ein täglicher Kindernachrichtenticker, die wöchentliche Kinderseite Klaro Safaro sowie Deutschlands erste Kindernachrichten-App QUAPPIZ.
https://www.kindermedienagentur.com/

Dr. Tanja M. Brinkmann hält bundesweit Vorträge und gibt Fortbildungen und Trainings zu Trauer am Arbeitsplatz, Palliative Care und Selbstsorge. Sie berät Unternehmen und Privatpersonen in Bremen nach einem schweren Verlust. Hospiz- und Palliativteams begleitet sie darüber hinaus bei ihrer Teamentwicklung. Frau Brinkmann ist promovierte Soziologin (Philipps-Universität Marburg), Sozialpädagogin (Universität Bremen), Krankenschwester und hat eine Trauerberatungsweiterbildung absolviert.
http://www.tanja-m-brinkmann.de/

Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen BYRD, zentrale Anlaufstelle für Promovierende und Postdocs, und BRIDGE – Gründen aus Bremer Hochschulen, zentrale Anlaufstelle für Studierende, wissenschaftliche Mitarbeiter*innen und Alumni für Fragen rund um das Thema Existenzgründung.

Für eine bessere Planung der Veranstaltung wird um Anmeldung an Imke Girßmann gebeten: imke.girssmannprotect me ?!vw.uni-bremenprotect me ?!.de

 

Aktualisiert von: I. Girßmann