Zum Hauptinhalt springen

MAXQDA in der Forschungspraxis

Veranstaltung 2021-31

Datum: 16. und 17. September 2021

Zeit: 9:00 - 15:30

Ort:  SFG 0140

Trainer:  Dr. Thorsten Dresing, Marburg

Inhalt

MAXQDA ist ein Softwaretool zur Unterstützung qualitativer Forschungsansätze. In diesem zweitägigen Workshop starten wir auf Anfängerniveau inhaltlich ganz vorne und arbeiten uns gemeinsam in qualitative Auswertungsmethodik und in die Funktionen von MAXQDA vor. Dabei sehen Sie, wie sich die Funktionen im Forschungsprozess für unterschiedlich methodische Vorgehensweisen sinnvoll und pragmatisch einsetzen lassen. Der Fokus des Kurses liegt, neben dem Codieren und Arbeiten mit Memos, auch auf der Umsetzung qualitativer Forschungsprojekte. Ich werde im Kurs viele Praxisbeispiele einbauen und auf passende Literatur referenzieren, zudem gibt es genügend Raum für ihre spezifischen Projektfragen. Am zweiten Seminartag geht es um Aufbaufunktionen der Software. Wir starten direkt bei den Variablen, Sets und der variablenbasierten Selektion von Material und den Kreuztabellen. Es wird zudem erläutert, wie das komplexe Textretrieval arbeitet und die Teamarbeit im Programm umgesetzt werden kann. Schließlich machen wir uns mit den Visualisierungsfunktionen des Programms vertraut. Sie werden nach diesem Kurs einen guten Überblick über die Funktionsfelder von MAXQDA besitzen und auch Aufbaufunktionen des Programms einsetzen können.

Ablauf

Der Kurs ist eine Mischung aus Vortrag, Demonstration, Plenumsdiskussion, eigenständiger Aufgabenbearbeitung und nachgelagerter Besprechung.
 
Bitte bringen Sie zur Veranstaltung ein Notebook mit Installationsrechten mit, auf dem entweder schon eine Vollversion von MAXQDA oder die aktuelle Demoversion installiert ist. Bitte beachten Sie, dass die Demoversion nur einmal für 14 Tage läuft, eine Verlängerung ist nicht möglich!

Anmeldung

Um sich anzumelden, füllen Sie bitte mit Angabe der Veranstaltungsnummer 2021-31 dieses Anmeldeformular aus.

Der Workshop richtet sich in erster Linie an Promovierende und Postdocs der Universität Bremen. Fortgeschrittene Master-Studierende können nur bei freien Restplätzen und nach Rücksprache mit BYRD teilnehmen.

Der Workshop ist als Präsenzworkshop mit maximal 20 Teilnehmenden auf dem Uni-Campus geplant. Bitte nehmen Sie nur teil, wenn Sie vollständig gegen Covid-19 geimpft oder aktuell negativ getestet sind und halten Sie großzügige (Sitz-)Abstände während der Veranstaltung ein. Falls erforderlich, wird der Workshop kurzfristig auf ein Online-Format umgestellt.