Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles: Detailansicht

KIS veröffentlicht Leitfaden für zugängliche digitale Lehre

Insbesondere Studierende mit einer Beeinträchtigung können von der digitalen Lehre profitieren. Sie birgt jedoch auch Herausforderungen für diese Zielgruppe. Deswegen gibt die Kontakt- und Informationsstelle für Studierende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung (KIS) Tipps für Lehrende.

Hier geht es insbesondere um die Zugänglichkeit für Studierenden mit Hör- oder Sehbeeinträchtigung, aber z.B. auch für Studierende mit einer Mobilitätseinschränkung (insbesondere in Hinblick auf das Mitschreiben), Beeinträchtigungen durch ADHS, Lese-Rechtschreib-Störung, psychischen Erkrankung oder Beeinträchtigungen durch Medikamenteneinnahme.

Bedenken Sie: Maßnahmen, die Sie für einer Erhöhung der Zugänglichkeit der digitalen Lehre ergreifen können, kommen allen Studierenden zu Gute, die sich in der Corona-Pandemie auf neue Lehr- und Lernformate einstellen müssen!

Die Tipps der Kontakt- und Informationsstelle für Studierende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung (KIS) für zugängliche digitale Lehre finden Sie hier.

Logo der KIS