Zum Inhalt springen

perspektive promotion

Programm für Geistes- und Sozialwissenschaftlerinnen* (Fachbereiche 6-12)

Mit dem Projekt perspektive promotion will die Arbeitsstelle Chancengleichheit Absolventinnen* und Promovendinnen* der Geistes- und Sozialwissenschaften (FB 6-12) den Weg zur Promotion erleichtern und den Promotionsprozess unterstützen. Denn Promovieren ist, wie verschiedene Untersuchungen gezeigt haben, keinesfalls eine geschlechtsneutrale Angelegenheit:
Professoren fördern eher Studenten, motivieren sie zu promovieren, bieten ihnen Stellen an, ermöglichen ihnen Tagungsbesuche und führen sie in die wissenschaftliche Community ein. Die Idealbilder und Arbeitsbedingungen in der Wissenschaft orientieren sich häufig an männlichen Lebensentwürfen.
Der Mythos vom Wissenschaftler*, dessen Leben vollkommen von der Forschung ausgefüllt ist, veranlasst Studentinnen*, eher von einer Doktorarbeit Abstand zu nehmen. Dabei erschwert auch der geringe Formalisierungsgrad des Promotionsprozesses den Weg für Frauen* in die Wissenschaft und in der Wissenschaft.
Genau hier setzt perspektive promotion mit seinen Angeboten an.

Zur Information!

Wir freuen uns, dass wir im Rahmen von perspektive promotion wieder Veranstaltungen für Promovendinnen* anbieten können. Ab sofort gibt es die Möglichkeit, an dem 14-täglich stattfindenen Schreiblabor "Raum zum Schreiben" teilzunehmen. 
Informationen und Anmeldung

Kontakt

Universität Bremen
Arbeitsstelle Chancengleichheit

Dr. Lisa Spanka

Postanschrift:
Postfach 330440
28359 Bremen

Gebäude:  GW2, Universitäts-Boulevard 11/13
Raum:  A 4300
Tel: +49 421 218-60186
E-Mail:  chancen9protect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de