Zum Hauptinhalt springen

Programm

In der Wissenschaft reicht eine hervorragende Qualifikation allein meist nicht aus, um erfolgreich Fuß zu fassen. Informelle Förderbeziehungen spielen eine entscheidende Rolle für den Zugang zu relevanten Netzwerken und Ressourcen. Vielen Nachwuchswissenschaftlerinnen* fehlt diese persönliche Förderung. Sie müssen sich für ihre Einbindung in die Scientific Community mit hohem Aufwand selbst einsetzen. Das plan m Mentoring setzt hier an. Es ermöglicht, eine mangelnde informelle Förderung auszugleichen und so zu mehr Chancengleichheit in der Wissenschaft beizutragen.

Im Rahmen des Mentoringprogramms bearbeiten Sie gemeinsam mit Mentor*innen, Trainerinnen* sowie in der Mentee-Gruppe folgende Themen:

  • Strukturelle Karrierehindernisse im Hochschulsystem
  • Individuelle Karriereplanung und Strategieentwicklung
  • Gender- und Diversitätskompetenz
  • Sichtbarkeit in der Scientific Community
  • Kommunikation und Konfliktbearbeitung
  • Machtkritische Perspektiven auf die Wissenschaftskultur
  • Forschungs- und Drittmittelstrategieentwicklung

Das plan m-Programm umfasst drei Module, die sich gegenseitig ergänzen:

plan m Mentoring für Sozial- und Geisteswissenschaftlerinnen* 2022/23

Das nächste plan m-Programm richtet sich an Sozial- und Geisteswissenschaftlerinnen* und beginnt im Januar 2022. Es endet im Sommer 2023.

Ausführliche Informationen zum Programm, den Teilnahmemöglichkeiten und dem Bewerbungsverfahren erhalten Sie auf einer Informationsveranstaltung am 6. Oktober 2021, 12-13 Uhr via Zoom. Bitte melden Sie sich für die Informationsveranstaltung bis zum 4. Oktober 2021 bei Dr. Lisa Spanka an.

Logo von plan m Mentoring in Science

Kontakt

Dr.in Lisa Spanka

E-Mail:  lisa.spankaprotect me ?!vw.uni-bremenprotect me ?!.de
Tel.:  (0421) 218 - 60186
Gebäude:  GW2
Raum:  A 4300