Zum Hauptinhalt springen

Rafael Reisenhofer

Enrique-Schmidt-Str. 5
Cartesium, Raum 2.047
28359 Bremen

 

rafael.reisenhoferprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

 


Ich bin Postdoc am Cognitive Systems Lab und dem DFG-Graduiertenkolleg KD2School angegliedert, in dem wir die Gestaltung adaptiver IT-Systeme für ökonomische Entscheidungen untersuchen.

Im KD2School bin ich verantwortlich für die Konzeption, Implementierung und Integration von Lab-Linking-Modellen, die darauf abzielen, den Mitgliedern des KD2School eine gemeinsame experimentelle Umgebung zur Verfügung zu stellen, die alle technischen und methodischen Ressourcen umfasst, die in den beteiligten Laboren in Karlsruhe, Bremen und Gießen verfügbar sind. Das Hauptziel der Laborvernetzung ist es, bisher unmögliche Versuchspläne zu ermöglichen, bei denen Teilnehmer, Sensoren und Geräte synchron und in Echtzeit über Standorte hinweg interagieren können, die möglicherweise Hunderte von Kilometern voneinander entfernt sind.

Ich promovierte in angewandter Mathematik an der Universität Bremen unter der Leitung von Prof. Emily King. Bevor ich zum CSL und zur KD2School kam, war ich Principal Investigator des FWF Lise Meitner Projekts "Depth and discriminability in deep learning architectures" und Postdoc in der Mathematical Data Analysis Group von Prof. Philipp Grohs an der Universität Wien. Meine Forschung konzentriert sich auf interdisziplinäre Projekte, die die Anwendung komplexer mathematischer Konzepte und Modelle in angewandten Forschungsbereichen erfordern. Dazu gehören Arbeiten zu so unterschiedlichen Themen wie wahrnehmungsbezogene Bildähnlichkeit, visuelles Servoing (Robotik), Deep-Learning-basiertes Quanten-Monte-Carlo (Computerchemie) und die Vorhersage von Finanzzeitreihen mit Faltungsneuronalen Netzen.

Profile on Google Scholar