Zum Inhalt springen

Arbeitsmärkte

Berufseinstieg für Naturwissenschaftler*innen

VAK
CC-01-SoSe20

Gegenstand

Blockveranstaltung

 „Warum soll ich genau Sie einstellen? Bitte nennen Sie mir drei Gründe!“ – Es lohnt sich, sich mit dieser Frage eines Personalleiters intensiv auseinanderzusetzen.

Besonders für angehende Absolvierende der Naturwissenschaften ist dies aufgrund der vielseitigen Wahlmöglichkeiten und Spezialisierungen in naturwissenschaftlichen Studienfächern entscheidend.

Im Workshop lernen Sie Personalauswahl aus neuer Perspektive kennen und erarbeiten Handwerkszeug für eine selbstbewusste und chancenorientierte Strategie für Ihr „Marketing in eigener Sache“. Durch die ausführliche Beschäftigung mit Ihren Stärken, Ihrer Motivation und Ihrem Begeisterungsvermögen werden Sie Sicherheit für Ihre Präsentation bei potentiellen Arbeitgebern gewinnen und Vorstellungsgespräche souveräner angehen können.

Workshopinhalte:
• Wie funktioniert Personalauswahl heute?
• Welche Qualifikationen, Eigenschaften und Erfahrungen interessieren Arbeit-geber?
• Arbeitsfelder für Absolvierende der Naturwissenschaften
• Was hebt mich von anderen Bewerber*innen ab, was zeichnet mich mit einem naturwissenschaftlichen Studienabschluss besonders aus?
• Erarbeitung geeigneter Argumentationsideen und Strategien für eine optimale Selbstpräsentation mit einem naturwissenschaftlichen Studienabschluss
• Welche Möglichkeiten der Initiativbewerbung gibt es?
• Wie kann ich verschiedene Kontaktpunkte zu potentiellen Arbeitgebern nutzen?
• Tipps für die erfolgreiche Umsetzung der Kommunikationsstrategie in den Bewerbungsunterlagen und im Vorstellungsgespräch

Methoden:
Input, Gruppenarbeiten, Einzelarbeiten, Ergebnispräsentationen, Diskussionsrunden und Fragerunden

Anmeldungen für September laufen vom 15. Juni bis Donnerstag, 20. August 2020 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center unter Arbeitsmärkte

Referent

Wolfgang Leybold, Diplom-Geograph (Sozial- und Wirtschaftsgeographie) Leybold & Akli Personal- und Organisationsberatung GmbH; www.leybold-akli.de

Teilnehmer*innen

Studierende sowie Absolvent*innen

Termin & Ort

Montag, 14. September 2020 von 09:00 - 17:00 Uhr im GW 2, Raum B 1580


Berufseinstieg für Kultur- und Sprachwissenschaftler*innen

VAK
CC-02-SoSe20

Gegenstand

Blockveranstaltung

 „Warum soll ich genau Sie einstellen? Bitte nennen Sie mir drei Gründe!“ – Es lohnt sich, sich mit dieser Frage eines Personalleiters intensiv auseinanderzusetzen.

Besonders für angehende Absolvierende der Kultur- und Sprachwissenschaften ist dies wichtig, da viele Ansprechpersonen diese Studienrichtungen nicht genau kennen und aufgrund der vielseitigen Spezialisierungsmöglichkeiten in diesen Studienfächern eine klare Kommunikation entscheidend ist.

Im Workshop lernen Sie Personalauswahl aus neuer Perspektive kennen und erarbeiten Handwerkszeug für eine selbstbewusste und chancenorientierte Strategie für Ihr „Marketing in eigener Sache“. Durch die ausführliche Beschäftigung mit Ihren Stärken, Ihrer Motivation und Ihrem Begeisterungsvermögen werden Sie Sicherheit für Ihre Präsentation beim potentiellen Arbeitgeber gewinnen und Vorstellungsgespräche souveräner angehen können.

Workshopinhalte:
• Wie funktioniert Personalauswahl heute?
• Welche Qualifikationen, Eigenschaften und Erfahrungen interessieren Arbeitgeber?
• Arbeitsfelder für Absolvierende der Kultur- und Sprachwissenschaften
• Was hebt mich von anderen Bewerbern*innen ab? Was zeichnet mich mit einem kultur- und sprachwissenschaftlichen Studienabschluss besonders aus?
• Erarbeitung geeigneter Argumentationsideen und Strategien für eine optimale Selbstpräsentation mit einem kultur- und sprachwissenschaftlichen Studienabschluss
• Welche Möglichkeiten der Initiativbewerbung gibt es?
• Wie kann ich verschiedene Kontaktpunkte zu potentiellen Arbeitgebern nutzen?
• Tipps für die erfolgreiche Umsetzung der Kommunikationsstrategie in den Bewerbungsunterlagen und im Vorstellungsgespräch

Methoden:
Input, Gruppenarbeiten, Einzelarbeiten, Ergebnispräsentationen, Diskussionsrunden und Fragerunden

Anmeldungen für September laufen vom 15. Juni bis Donnerstag, 20. August 2020 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center unter Arbeitsmärkte

Referent

Wolfgang Leybold, Diplom-Geograph (Sozial- und Wirtschaftsgeographie) Leybold & Akli Personal- und Organisationsberatung GmbH; www.leybold-akli.de

Teilnehmer*innen

Studierende sowie Absolvent*innen

Termin & Ort

Dienstag, 15. September 2020  von 09:00 - 17:00 Uhr im GW 2, Raum B 1580


Berufseinstieg für Geschichtswissenschaftler*innen

VAK
CC-03-SoSe20

Gegenstand

Blockveranstaltung

 „Warum soll ich genau Sie einstellen? Bitte nennen Sie mir drei Gründe!“ – Es lohnt sich, sich mit dieser Frage eines Personalleiters intensiv auseinanderzusetzen.

Besonders für angehende Absolvierende der Geschichtswissenschaften ist dies wichtig, da viele Ansprechpersonen die Faszination dieses Studienfachs nicht genau kennen und aufgrund der vielseitigen Spezialisierungsmöglichkeiten in diesem Studienfach eine klare Kommunikation entscheidend ist.

Im Workshop lernen Sie Personalauswahl aus neuer Perspektive kennen und erarbeiten Handwerkszeug für eine selbstbewusste und chancenorientierte Strategie für Ihr „Marketing in eigener Sache“. Durch die ausführliche Beschäftigung mit Ihren Stärken, Ihrer Motivation und Ihrem Begeisterungsvermögen werden Sie Sicherheit für Ihre Präsentation beim potentiellen Arbeitgeber gewinnen und Vorstellungsgespräche souveräner angehen können.

Workshopinhalte:
• Wie funktioniert Personalauswahl heute?
• Welche Qualifikationen, Eigenschaften und Erfahrungen interessieren Arbeitgeber?
• Arbeitsfelder für Absolvierende der Geschichtswissenschaften
• Was hebt mich von anderen Bewerber*innen ab, was zeichnet mich mit einem geschichtswissenschaftlichen Studienabschluss besonders aus?
• Erarbeitung geeigneter Argumentationsideen und Strategien für eine optimale Selbstpräsentation mit einem geschichtswissenschaftlichen Studienabschluss
• Welche Möglichkeiten der Initiativbewerbung gibt es?
• Wie kann ich verschiedene Kontaktpunkte zu potentiellen Arbeitgebern nutzen?
• Tipps für die erfolgreiche Umsetzung der Kommunikationsstrategie in den Bewerbungsunterlagen und im Vorstellungsgespräch

Methoden:
Input, Gruppenarbeiten, Einzelarbeiten, Ergebnispräsentationen, Diskussionsrunden und Fragerunden

Anmeldungen für September laufen vom 15. Juni bis Donnerstag, 20. August 2020 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center unter Arbeitsmärkte.)

Referent

Wolfgang Leybold, Diplom-Geograph (Sozial- und Wirtschaftsgeographie) Leybold & Akli Personal- und Organisationsberatung GmbH; www.leybold-akli.de

Teilnehmer*innen

Studierende sowie Absolvent*innen

Termin & Ort

Mittwoch, 16. September 2020  von 09:00 - 17:00 Uhr im GW 2, Raum B 1580


Berufseinstieg für Geograph*innen

VAK
CC-04-SoSe20

Gegenstand

Blockveranstaltung

 „Warum soll ich genau Sie einstellen? Bitte nennen Sie mir drei Gründe!“ – Es lohnt sich, sich mit dieser Frage eines Personalleiters intensiv auseinanderzusetzen.

Besonders für angehende Absolvierende der Geographie ist dies wichtig, da viele Ansprechpersonen die Faszination dieses Studienfachs nicht genau kennen und aufgrund der vielseitigen Spezialisierungsmöglichkeiten im Geographiestudium eine klare Kommunikation entscheidend ist.

Im Workshop lernen Sie Personalauswahl aus neuer Perspektive kennen und erarbeiten Handwerkszeug für eine selbstbewusste und chancenorientierte Strategie für Ihr „Marketing in eigener Sache“. Durch die ausführliche Beschäftigung mit Ihren Stärken, Ihrer Motivation und Ihrem Begeisterungsvermögen werden Sie Sicherheit für Ihre Präsentation beim potentiellen Arbeitgeber gewinnen und Vorstellungsgespräche souveräner angehen können.

Workshopinhalte:
• Wie funktioniert Personalauswahl heute?
• Welche Qualifikationen, Eigenschaften und Erfahrungen interessieren Arbeitgeber?
• Arbeitsfelder für Absolvierende der Geographie
• Was hebt mich von anderen Bewerber*innen ab? Was zeichnet mich mit einem geographischen Studienabschluss besonders aus?
• Erarbeitung geeigneter Argumentationsideen und Strategien für eine optimale Selbstpräsentation mit Geographiestudium
• Welche Möglichkeiten der Initiativbewerbung gibt es?
• Wie kann ich verschiedene Kontaktpunkte zu potentiellen Arbeitgebern nutzen?
• Tipps für die erfolgreiche Umsetzung der Kommunikationsstrategie in den Bewerbungsunterlagen und im Vorstellungsgespräch.

Methoden:
Input, Gruppenarbeiten, Einzelarbeiten, Ergebnispräsentationen, Diskussionsrunden und Fragerunden

Anmeldungen für September laufen vom 15. Juni bis Donnerstag, 20. August 2020 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center unter: Arbeitsmärkte.)

Referent

Wolfgang Leybold, Diplom-Geograph (Sozial- und Wirtschaftsgeographie) Leybold & Akli Personal- und Organisationsberatung GmbH; www.leybold-akli.de

Teilnehmer*innen

Studierende sowie Absolvent*innen

Termin & Ort

Montag, 28. September 2020  von 09:00 - 17:00 Uhr im GW2, Raum: A 4330


Berufseinstieg für European Labour Studies und Sozialwissenschaftler*innen

VAK
CC-05-SoSe20

Gegenstand

Blockveranstaltung

 „Warum soll ich genau Sie einstellen? Bitte nennen Sie mir drei Gründe!“ – Es lohnt sich, sich mit dieser Frage eines Personalleiters intensiv auseinanderzusetzen.

Besonders für angehende Absolvierende der European Labour Studies und der Sozialwissenschaften ist dies wichtig, da viele Ansprechpersonen diese Studienrichtungen nicht genau kennen und aufgrund der vielseitigen Spezialisierungsmöglichkeiten in diesen Studienfächern eine klare Kommunikation entscheidend ist.

Im Workshop lernen Sie Personalauswahl aus neuer Perspektive kennen und erarbeiten Handwerkszeug für eine selbstbewusste und chancenorientierte Strategie für Ihr „Marketing in eigener Sache“. Durch die ausführliche Beschäftigung mit Ihren Stärken, Ihrer Motivation und Ihrem Begeisterungsvermögen werden Sie Sicherheit für Ihre Präsentation beim potentiellen Arbeitgeber gewinnen und Vorstellungsgespräche souveräner angehen können.

Workshopinhalte:
• Wie funktioniert Personalauswahl heute?
• Welche Qualifikationen, Eigenschaften und Erfahrungen interessieren Arbeitgeber?
• Arbeitsfelder für Absolvierende der European Labour Studies und Sozialwissenschaften
• Was hebt mich von anderen Bewerber*rinnen ab? Was zeichnet mich mit einem Studienabschluss der European Labour Studies und Sozialwissenschaften besonders aus?
• Erarbeitung geeigneter Argumentationsideen und Strategien für eine optimale Selbstpräsentation mit einem Studienabschluss der European Labour Studies und Sozialwissenschaften
• Welche Möglichkeiten der Initiativbewerbung gibt es?
• Wie kann ich verschiedene Kontaktpunkte zu potentiellen Arbeitgebern nutzen?
• Tipps für die erfolgreiche Umsetzung der Kommunikationsstrategie in den Bewerbungsunterlagen und im Vorstellungsgespräch

Methoden:
Input, Gruppenarbeiten, Einzelarbeiten, Ergebnispräsentationen, Diskussionsrun-den und Fragerunden

Anmeldungen für September laufen vom 15. Juni bis Donnerstag, 20. August 2020 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center unter Arbeitsmärkte.)

Referent

Wolfgang Leybold, Diplom-Geograph (Sozial- und Wirtschaftsgeographie) Leybold & Akli Personal- und Organisationsberatung GmbH; www.leybold-akli.de

Teilnehmer*innen

Studierende sowie Absolvent*innen

Termin & Ort

Dienstag, 29. September 2020  von 09:00 - 17:00 Uhr im GW2, Raum: A 4330


Arbeiten 4.0 - Wege in eine neue Arbeitswelt (1 CP)

VAK
CC-31-SoSe20

Gegenstand

Blockveranstaltung

Die Digitalisierung verändert unsere Arbeitswelt tiefgreifend. Dabei kristallisieren sich zwei unterschiedliche Betrachtungsweisen zur Zukunft der Arbeit heraus. Während sich der Ansatz „Arbeiten 4.0“ mit der strukturellen Bewältigung der digitalen Transformation befasst, beschäftigt sich die „New Work“-Transformation mit Sinnstiftung, der Demokratisierung von Führung und dem kulturellen Wandel. Obwohl die Herangehensweisen ganz unterschiedliche Charakteristiken aufweisen, ergeben sich in diesem Spannungsfeld viele Synergien.

Wir wollen in diesem Seminar der Frage nachgehen, welche Anforderungen die Digitalisierung der Arbeitswelt an jeden Einzelnen von uns stellt, und wie wir die Chancen des Wandels für uns nutzen können.

  • Haupttreiber des digitalen Wandels

  • Traditionelle vs. digitale Geschäftsmodelle

  • Was bringt der Wandel in die Arbeitswelt 4.0

  • Arbeiten 4.0 vs. New Work Transformation

  • Agilität, Beschleunigung, Verdichtung und Vernetzung

  • Flexibilisierung, mobile Arbeit und Entgrenzung

  • Gestaltung sozialer, organisationaler und technologischer Innovationen

  • Neue Kompetenzen für eine digitalisierte Arbeitswelt

  • Innovation durch Kompetenzentwicklung

  • Lernen in der analogen und digitalen Unternehmung

  • Individuelle Chancen durch den digitalen Wandel

Anmeldungen für August laufen vom 15. Mai bis Donnerstag, 16. Juli 2020 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center unter: Arbeitsmärkte).

Referent

Lars Kaletka

Teilnehmer*innen

Studierende sowie Absolvent*innen

Termin & Ort

Donnerstag, 27. und Freitag, 28. August 2020 jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr im GW 2, Raum B 1580

Handwerkszeug für den Berufseinstieg für Studierende der Naturwissenschaften und Ingenieurstudiengänge

VAK
CC-41-WiSe20-21

Gegenstand

Blockveranstaltung

Ziel:
„Warum soll ich genau Sie einstellen? Bitte nennen Sie mir drei Gründe!“ – Es lohnt sich, sich mit dieser Frage intensiv auseinanderzusetzen.
Für angehende Absolvierende der Naturwissenschaften und Ingenieurstudiengänge ist dies wichtig, da viele Ansprechpersonen die Faszination der entsprechenden Studienfächer nicht genau kennen und aufgrund der vielseitigen Spezialisierungsmöglichkeiten in diesen Fächern eine klare Kommunikation entscheidend ist. Im Workshop lernen Sie Personalauswahl aus neuer Perspektive kennen und erarbeiten Handwerkszeug für eine selbstbewusste und chancenorientierte Strategie für Ihr „Marketing in eigener Sache“. Durch die ausführliche Beschäftigung mit Ihren Stärken, Ihrer Motivation und Ihrem Begeisterungsvermögen werden Sie Sicherheit für Ihre Präsentation beim potentiellen Arbeitgeber gewinnen und Vorstel-lungsgespräche souveräner angehen können.

Workshopinhalte:
• Wie funktioniert Personalauswahl heute?
• Welche Qualifikationen, Eigenschaften und Erfahrungen interessieren Arbeitgeber?
• Arbeitsfelder für Absolvierende der Naturwissenschaften und Ingenieurstudiengänge
• Was hebt mich von anderen Bewerber*innen ab, was zeichnet mich mit einem naturwissenschaftlichen oder Ingenieurstudienabschluss besonders aus?
• Erarbeitung geeigneter Argumentationsideen und Strategien für eine optimale Selbstpräsentation mit einem naturwissenschaftlichen oder Ingenieurstudienabschluss
• Welche Möglichkeiten der Initiativbewerbung gibt es?
• Wie kann ich verschiedene Kontaktpunkte zu potentiellen Arbeitgebern nutzen?
• Tipps für die erfolgreiche Umsetzung der Kommunikationsstrategie in den Bewerbungsunterlagen und im Vorstellungsgespräch

Methoden:
Input, Gruppenarbeiten, Einzelarbeiten, Ergebnispräsentationen, Diskussions- und Fragerunden

Anmeldungen für März laufen vom 17. Dezember bis Donnerstag, 11. Februar 2021 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center unter Arbeitsmärkte

Referent

Wolfgang Leybold, Diplom-Geograph (Sozial- und Wirtschaftsgeographie) Leybold & Akli Personal- und Organisationsberatung GmbH; www.leybold-akli.de
Der Referent verfügt über ca. 15 Jahre Berufserfahrung als Geschäftsführer einer Personal- und Unternehmensberatung und kennt somit Vorstellungsgespräche und Assessment Center aus dem ff.
In dieser Zeit entwickelte Herr Leybold zahlreiche Recruiting- und Kommunikationsmodelle und wurde von immer mehr Hochschulen und Universitäten als Lehrbeauftragter bzw. als Dozent eingeladen.
2019 gründete er die Leybold Strategy Consultants, um sich auf seine Faszination für die Strategieberatung zu konzentrieren. Herr Leybold lehrt an über zehn Universitäten im In- und Ausland (Österreich, Großbritannien, Irland und USA).

Teilnehmer*innen

Studierende sowie Absolvent*innen der Physik, Elektrotechnik, Biologie, Chemie, Mathematik, Informatik, Produktionstechnik, Geowissenschaften

Termin & Ort

Montag, 01. März 2021 von 09:00 bis 17:00 Uhr
Der Raum wird noch bekanntgegeben.


Handwerkszeug für den Berufseinstieg für Studierende der Geisteswissenschaften

VAK
CC-42-WiSe20-21

Gegenstand

Blockveranstaltung

Ziel:
„Warum soll ich genau Sie einstellen? Bitte nennen Sie mir drei Gründe!“ – Es lohnt sich, sich mit dieser Frage intensiv auseinanderzusetzen.
Besonders für angehende Absolvierende der Geisteswissenschaften ist dies wichtig, da viele Ansprechpersonen die Faszination der entsprechenden Studienfächer nicht genau kennen und aufgrund der vielseitigen Spezialisierungsmöglichkeiten in diesen Fächern eine klare Kommunikation entscheidend ist. Im Workshop lernen Sie Personalauswahl aus neuer Perspektive kennen und erarbeiten Handwerkszeug für eine selbstbewusste und chancenorientierte Strategie für Ihr „Marketing in eigener Sache“. Durch die ausführliche Beschäftigung mit Ihren Stärken, Ihrer Motivation und Ihrem Begeisterungsvermögen werden Sie Sicherheit für Ihre Präsentation beim potentiellen Arbeitgeber gewinnen und Vorstellungsgespräche souveräner angehen können.

Workshopinhalte:
• Wie funktioniert Personalauswahl heute?
• Welche Qualifikationen, Eigenschaften und Erfahrungen interessieren Arbeitgeber?
• Arbeitsfelder für Absolvierende der Geisteswissenschaften
• Was hebt mich von anderen Bewerber*innen ab, was zeichnet mich mit einem geisteswissenschaftlichen Studienabschluss besonders aus?
• Erarbeitung geeigneter Argumentationsideen und Strategien für eine optimale Selbstpräsentation mit einem geisteswissenschaftlichen Studienabschluss
• Welche Möglichkeiten der Initiativbewerbung gibt es?
• Wie kann ich verschiedene Kontaktpunkte zu potentiellen Arbeitgebern nutzen?
• Tipps für die erfolgreiche Umsetzung der Kommunikationsstrategie in den Be-werbungsunterlagen und im Vorstellungsgespräch

Methoden:
Input, Gruppenarbeiten, Einzelarbeiten, Ergebnispräsentationen, Diskussions- und Fragerunden

Anmeldungen für März laufen vom 17. Dezember bis Donnerstag, 11. Februar 2021  über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center unter: Arbeitsmärkte

Referent

Wolfgang Leybold, Diplom-Geograph (Sozial- und Wirtschaftsgeographie) Leybold & Akli Personal- und Organisationsberatung GmbH; www.leybold-akli.de
Der Referent verfügt über ca. 15 Jahre Berufserfahrung als Geschäftsführer einer Personal- und Unternehmensberatung und kennt somit Vorstellungsgespräche und Assessment Center aus dem ff.
In dieser Zeit entwickelte Herr Leybold zahlreiche Recruiting- und Kommunikationsmodelle und wurde von immer mehr Hochschulen und Universitäten als Lehrbeauftragter bzw. als Dozent eingeladen.
2019 gründete er die Leybold Strategy Consultants, um sich auf seine Faszination für die Strategieberatung zu konzentrieren. Herr Leybold lehrt an über zehn Universitäten im In- und Ausland (Österreich, Großbritannien, Irland und USA).

Teilnehmer*innen

Studierende sowie Absolvent*innen der Kulturwissenschaften, Philosophie, Sprach- und Literaturwissenschaften, Erziehungs- und Bildungswissenschaftenetc.

Termin & Ort

Dienstag, 02. März 2021 von 09:00 bis 17:00 Uhr
Der Raum wird noch bekanntgegeben.


Handwerkszeug für den Berufseinstieg für Studierende sozialwissenschaftlicher Studienprogramme

VAK
CC-43-WiSe20-21

Gegenstand

Blockveranstaltung

Ziel:
„Warum soll ich genau Sie einstellen? Bitte nennen Sie mir drei Gründe!“ – Es lohnt sich, sich mit dieser Frage intensiv auseinanderzusetzen.
Besonders für angehende Absolvierende der Sozialwissenschaften ist dies wichtig, da viele Ansprechpersonen diese Studienrichtungen nicht genau kennen und aufgrund der vielseitigen Spezialisierungsmöglichkeiten in diesen Studienfächern eine klare Kommunikation entscheidend ist. Im Workshop lernen Sie Personalauswahl aus neuer Perspektive kennen und erarbeiten Handwerkszeug für eine selbstbewusste und chancenorientierte Strategie für Ihr „Marketing in eigener Sache“. Durch die ausführliche Beschäftigung mit Ihren Stärken, Ihrer Motivation und Ihrem Begeisterungsvermögen werden Sie Sicherheit für Ihre Präsentation beim potentiellen Arbeitgeber gewinnen und Vorstellungsgespräche souveräner angehen können.

Workshopinhalte:
• Wie funktioniert Personalauswahl heute?
• Welche Qualifikationen, Eigenschaften und Erfahrungen interessieren Arbeitgeber?
• Arbeitsfelder für Absolvierende der Sozialwissenschaften
• Was hebt mich von anderen Bewerber*innen ab, was zeichnet mich mit einem Studienabschluss der Sozialwissenschaften besonders aus?
• Erarbeitung geeigneter Argumentationsideen und Strategien für eine optimale Selbstpräsentation mit einem Studienabschluss der Sozialwissenschaften
• Welche Möglichkeiten der Initiativbewerbung gibt es?
• Wie kann ich verschiedene Kontaktpunkte zu potentiellen Arbeitgebern nutzen?
• Tipps für die erfolgreiche Umsetzung der Kommunikationsstrategie in den Be-werbungsunterlagen und im Vorstellungsgespräch

Methoden:
Input, Gruppenarbeiten, Einzelarbeiten, Ergebnispräsentationen, Diskussions- und Fragerunden

Anmeldungen für März laufen vom 17. Dezember bis Donnerstag, 11. Februar 2021 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center unter Arbeitsmärkte

Referent

Wolfgang Leybold, Diplom-Geograph (Sozial- und Wirtschaftsgeographie) Leybold & Akli Personal- und Organisationsberatung GmbH; www.leybold-akli.de
Der Referent verfügt über ca. 15 Jahre Berufserfahrung als Geschäftsführer einer Personal- und Unternehmensberatung und kennt somit Vorstellungsgespräche und Assessment Center aus dem ff.
In dieser Zeit entwickelte Herr Leybold zahlreiche Recruiting- und Kommunikationsmodelle und wurde von immer mehr Hochschulen und Universitäten als Lehrbeauftragter bzw. als Dozent eingeladen.
2019 gründete er die Leybold Strategy Consultants, um sich auf seine Faszination für die Strategieberatung zu konzentrieren. Herr Leybold lehrt an über zehn Universitäten im In- und Ausland (Österreich, Großbritannien, Irland und USA).

Teilnehmer*innen

Studierende sowie Absolvent*innen Soziologie, Politikwissenschaften, Geographie, Geschichte, Psychologie, Public Health etc.

Termin & Ort

Mittwoch, 03. März 2021 von 09:00 bis 17:00 Uhr
Der Raum wird noch bekanntgegeben.


Arbeitstechniken 4.0 – Wege in eine agile Arbeitswelt (1 CP)

VAK
CC-37-WiSe20-21

Gegenstand

Blockveranstaltung

Die Digitalisierung verändert unsere Arbeitswelt tiefgreifend. Dabei kristallisieren sich zwei unterschiedliche Betrachtungsweisen zur Zukunft der Arbeit heraus. Während sich der Ansatz „Arbeiten 4.0“ mit der strukturellen Bewältigung der digitalen Transformation befasst, beschäftigt sich die „New Work“-Transformation mit Sinnstiftung, der Demokratisierung von Führung und dem kulturellen Wandel. Obwohl die Herangehensweisen ganz unterschiedliche Charakteristiken aufweisen, ergeben sich in diesem Spannungsfeld viele Synergien.

Wir wollen in diesem Seminar der Frage nachgehen, welche Anforderungen die Digitalisierung der Arbeitswelt an jeden Einzelnen von uns stellt, und wie wir die Chancen des Wandels für uns nutzen können.

  • Haupttreiber des digitalen Wandels

  • Traditionelle vs. digitale Geschäftsmodelle

  • Was bringt der Wandel in die Arbeitswelt 4.0

  • Arbeiten 4.0 vs. New Work Transformation

  • Agilität, Beschleunigung, Verdichtung und Vernetzung

  • Flexibilisierung, mobile Arbeit und Entgrenzung

  • Gestaltung sozialer, organisationaler und technologischer Innovationen

  • Neue Kompetenzen für eine digitalisierte Arbeitswelt

  • Innovation duch Kompetenzentwicklung

  • Lernen in der analogen und digitalen Unternehmung

  • Individuelle Chancen durch den digitalen Wandel

Anmeldungen für März laufen vom 17. Dezember bis Donnerstag, 11. Februar 2021 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center unter: Arbeitsmärkte).

Referent

Lars Kaletka

Teilnehmer*innen

Studierende sowie Absolvent*innen

Termin & Ort

Montag, 15. bis Mittwoch, 17. März 2021 jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr
(Der Raum wird noch bekanntgegeben.)


Digitale Revolution im Supply Chain Management – Neue Beschäftigungsmöglichkeiten und Trends entlang der Versorgungskette (1 CP & Z)

VAK
CC-38-WiSe20-21

Gegenstand

Blockveranstaltung

Das Supply Chain Management optimiert die Finanz-, Material- und Informationsströme entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Im Zuge der Digitalisierung werden „die Dinge“ smart. Supply-Chain-Visibility optimiert die Kommunikation zwischen den Unternehmen, Big Data verwandelt Rohdaten in verwertbare Erkenntnisse und Cloud-Dienste gewährleisten einen universellen Datenzugriff. Ergänzend unterstützen Simulationstools die Logistik. In der digitalisierten Produktion können Menschen, Maschinen und Werkstücke miteinander kommunizieren. Damit wird ein unternehmensübergreifendes Informationsmanagement sichergestellt, welches bis zum Enderzeugnis reicht. Dieses kann damit individuell auf den Kunden zugeschnitten werden. Es geht also um die Steuerung des Systems aus Zulieferung, Produktion, Logistik und Absatz bis zu der kleinsten Systemeinheit.

In diesem Seminar betrachten wir die Chancen für Unternehmen und die zukunftsorientierten Beschäftigungsmöglichkeiten für alle Fachbereiche, auch hinsichtlich des Effizienz-, Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagements.

Anmeldungen für März laufen vom 17. Dezember 2020 bis Donnerstag, 11. Februar 2021 über https://elearning.uni-bremen.de/ (Veranstaltungssuche / Suche im Vorlesungsverzeichnis / Fachübergreifende Studienangebote / Career Center unter: Arbeitsmärkte).

Referent

Lars Kaletka

Teilnehmer*innen

Studierende und Absolvent*innen

Termin & Ort

Freitag, 19. und Samstag, 20. März 2021 jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr

Der Raum wird noch bekanntgegeben.

 

Aktualisiert von: Petra Droste