Zum Inhalt springen

Detailansicht

RESBIOS - neues Projekt im Rahmen des HORIZON 2020 Programms

Geplante Aktivitäten innerhalb des Projektes sollen in 5 Forschungseinrichtungen aus verschiedenen Ländern zu institutionellen Veränderungen in den Schlüsselbereichen des RRI (z. B. Social Engagement, Education, Gender Equality, Open Access und Ethics) führen.

RESBIOS (RESponsible research and innovation grounding practices in BIOSciences), ist ein Folgeprojekt des an der Universität Bremen im Rahmen des HORIZON 2020 Programms durchgeführten Projektes STARBIOS2. Dieses hatte zum Ziel, Empfehlungen zur Umsetzung des RRI-Konzeptes (Responsible Research and Innovation) für Forschungseinrichtungen im Bereich der Biologie und anderer verwandter Wissenschaften zu entwickeln und umzusetzen.

Hauptaufgabe des neuen Projekts RESBIOS ist nun die Umsetzung der RRI-Praktiken auf der Grundlage der im Rahmen des Projektes STARBIOS2 gewonnenen Erfahrungen in fünf neuen Forschungsorganisationen aus verschiedenen Ländern durch ein spezielles Maßnahmenpaket. Die geplanten Aktivitäten sollen zu institutionellen Veränderungen dieser Organisationen in den Schlüsselbereichen des RRI führen, z. B. Social Engagement, Education, Gender Equality, Open Access und Ethics. Ausgewählte STARBIOS2-Projektpartner, die in ihren Institutionen RRI-Aktionspläne bereits umgesetzt haben, werden die Rolle der "Mentoren" für "Anfänger"-Partner übernehmen und als erfahrene Organisationen beraten und unterstützen.

Das RESBIOS-Projekt wird von der Universität Tor Vergata in Rom koordiniert und umfasst 12 Partner aus 11 Ländern. Projektstart ist am 01. Januar 2020 und die Projektlaufzeit umfasst drei Jahre. Das Budget des Projekts beläuft sich auf 1,5 Mio. EUR.

Projektleiterin an der Universität Bremen ist Prof. Dr. Doris Elster - Leiterin der Abteilung Biologiedidaktik am Institut für Didaktik der Naturwissenschaften im Fachbereich 2 Biologie und Chemie der Universität Bremen.