Zum Inhalt springen

Ausschreibungen

Forschungsförderung

Zentrale Forschungsförderung

Die Zentrale Forschungsförderung (ZF) der Universität Bremen unterstützt die Forschung auf allen Karrierestufen und soll zur Profilbildung, Nachwuchsförderung und Verstärkung der Drittmitteleinwerbung beitragen.

mehr
Das Mensagebäude von oben fotografiert.

U Bremen Research Alliance Forschungskonferenzen

Um den Aufwuchs an gemeinsamen Forschungsvorhaben, die an den Schnittflächen der Mitgliedseinrichtungen angesiedelt sind, zu fördern, schreibt die U Bremen Research Alliance die Förderung von bis zu drei U Bremen Research Alliance Forschungskonferenzen in 2018 und 2019 aus. Die Konferenzen können jeweils mit maximal 10.000 Euro gefördert werden. Anträge können zum 01.03.2019 (Förderentscheidung im April 2019) gestellt werden.

mehr

YERUN - Research Mobility Award

Bremen ist Mitglied der "Young European Research Universities - YERUN", einem Netzwerk der laut QS-Ranking 50 besten europäischen Universitäten unter 50 Jahren. Um die Kooperation zwischen den Partneruniversitäten zu erhöhen, schreibt dasYERUN-Netzwerk jährlich einen Research Mobility Award aus. Doktoranden und promovierte Wissenschaflter in einer frühen Karrierephase (bis zu acht Jahre nach der Promotion) können sich bewerben.  Der YERUN Researcher Mobility Award ermöglicht Aufenthalte von mindestens einer Woche an einer der YERUN-Partneruniversitäten. Die nächste Ausschreibung erfolgt im Laufe des Jahres.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Julia Sievers.

mehr

Promovieren in den Geisteswissenschaften

Das Programm „Promovieren in den Geisteswissenschaften“ fördert den stärkeren Austausch und die Vernetzung von Promovierenden in den Geisteswissenschaften.

mehr

"Impuls Forschung" verlängert

Der Verbund Norddeutscher Universitäten (VNU) fördert mit dem Format „Impuls Forschung“ die Initiierung, Stärkung und Ausweitung von Forschungskooperationen zwischen seinen Mitgliedsuniversitäten. Es können bis zu  5000 Euro beantragt werden, um Kooperationen vorzubereiten. Das Programm richtet sich an promovierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller VNU-Universitäten (Bremen, Greifswald, Groningen, Hamburg, Kiel, Lüneburg, Lübeck, Oldenburg, Rostock). Anträge sind jederzeit möglich. Ansprechpartnerin an der Universität Bremen für das Programm ist Julia Sievers (julia.sievers@vw.uni-bremen.de).

mehr

BremenIDEA

BremenIDEA trägt zur Internationalisierung der Promotionsphase bei. Promovierende können Anträge für Forschungsaufenthalte im Ausland stellen. Hochschullehrenden bietet BremenIDEA die Möglichkeit, Promotionsinteressierte aus dem Ausland nach Bremen einzuladen.

mehr

Internationales

Internationalisierungsfonds

Um den Fachbereichen sowie sonstigen Einrichtungen und Mitgliedern der Universität Internationalisierungsvorhaben, die insbesondere das Erreichen der strategischen Ziele (dargelegt in der zentralen Internationalisierungsstrategie) verfolgen, zu ermöglichen, stellt das Rektorat jährlich zusätzliche Mittel über seinen Internationalisierungsfonds zur Verfügung.

Ausschreibungen erfolgen jeweils zum Ende des Vorjahres.

mehr

Erasmus Dozierendenmobilität

Im Rahmen des ERASMUS-Programms haben Lehrende die Möglichkeit, einen Lehrauftrag an einer ERASMUS-Partnerhochschule durchzuführen. Förderberechtigt sind Angehörige der Universität, darunter ausdrücklich auch Doktoranden, die in die Lehre einbezogen sind. Die Finanzierung erfolgt durch die entsendende Hochschule.

mehr

Förderprogramm des Landes: Stipendien für geflüchtete und gefährdete Wissenschaflter*innen

Die Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz des Landes Bremen schreibt Stipendien für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler, deren wissenschaftliche Arbeit im Heimatland aufgrund von Verfolgung und Bedrohung gefährdet ist, aus. Ziel ist die Fortsetzung der Forschungsarbeit an der Universität Bremen. Ausgeschrieben werden Abschlussstipendien für Promovierende und Stipendien für Postdocs.

mehr

Wissens- und Technologietransfer

Wettbewerb CAMPUSiDEEN

CAMPUSiDEEN ist ein gemeinsamer Ideenwettbewerb der Universität Bremen, der Hochschule Bremen, der Hochschule Bremerhaven sowie der Bremer Aufbau-Bank, der von BRIDGE durchgeführt wird. Der jährlich stattfindende Wettbewerb für Geschäftsideen und Businesspläne mit jeweils sponsorengestützten Preisen im Wert von über 17.000 Euro rundet das jeweilige BRIDGE Veranstaltungsjahr ab.

mehr

Chancengleichheit

plan m - Mentoring in Science

Sie sind Frau, promoviert und streben eine Karriere in der Wissenschaft an? Bewerben Sie sich für das Mentoring Programm plan m der Arbeitsstelle Chancengleichheit. Universitätsweit wird im zweijährigen Wechsel je ein Mentoring- Programm für Sozial- und Geisteswissenschaftlerinnen oder Natur- Technik und Ingenieurwissenschaftlerinnen angeboten.

mehr

navigare - Career Coaching for Women in Science

Die Arbeitsstelle Chancengleichheit bietet maßgeschneiderte Angebote für drittmittelgeförderte Forschungseinrichtungen an, wie beispielsweise das Coaching Programm "navigare" für MIMENIMA und MARUM/GLOMAR.

mehr
Aktualisiert von: Julia Sievers