Zum Inhalt springen

Institut für Anorganische Chemie und Kristallographie

Forschung

Das Institut zeichnet sich dadurch aus, dass hier kristallographische Methoden nicht als reines Instrument zur Strukturaufklärung anorganischer Verbindungen benutzt werden, sondern auf der einen Seite sowohl Reaktionsmechanismen als auch Struktur-Eigenschafts-Beziehungen kristallographisch aufgeklärt werden und auf der anderen Seite Methodenentwicklung innerhalb der Kristallographie betrieben wird. Dabei wird ein breites Spektrum anorganisch-chemischer Fragestellungen bearbeitet von Materialien, Netzwerkverbindungen, Molekülverbindungen und Metallorganik bis zu pharmazeutisch relevanten Verbindungen. Moderne Verfahren der experimentellen Elektronendichtebestimmung und -analyse werden weiterentwickelt und mit den chemischen Fragestellungen verknüpft.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der experimentellen Aufklärung der atomaren und subatomaren, d.h. elektronischen, Struktur von Verbindungen mit schweren Elementen, bei denen der relativistische Effekt entscheidend zu den Eigenschaften der Verbindung beiträgt. Diese Fragestellung wird aus drei verschiedenen Blickwinkeln in einer gemeinsamen Anstrengung beleuchtet: Kommunikation freier Elektronenpaare an schweren Elementen in Netzwerkverbindungen (Gesing), besondere Bindigkeiten schwerer Elemente in Molekülen (Beckmann) und Sichtbarmachung des relativistischen Effekts in der Elektronendichte (Grabowsky). Dies führt zu einem Verständnis der Struktur-Eigenschaftsbeziehung, wie es für Materialentwicklung von entscheidender Bedeutung ist. Insofern bettet sich das Institut in den Schwerpunkt „MAPEX Materials and Processes“ der Universität Bremen ein.

Aktuelles

Workshop: Tools for Chemical Bonding TCB 2019

Tools for Chemical Bonding 2019 - The Hands-on Workshop for Bonding Descriptors
Du hast eine interessante Verbindung synthetisiert, die Kristallstruktur bestimmt und sogar eine Geometrieoptimierung durchgeführt, aber wie weiter? Lerne auf unserem Workshop, wie Du diese Daten in für Deine Forschungsfrage nützliche Antworten umwandeln kannst.

Der folgende Link führt dirket zur Workshop-Webseite.

mehr

Interview mit Prof. Grabowsky im ChemistryViews Magazine

Vor Kurzem ist ein Interview mit Prof. Simon Grabowsky und  Dr. Alessandro Genoni im ChemistryViews Magazine über die Entwicklungen in der Quanten-Kristallographie erschienen. Der Artikel ist unter dem folgenden Link abrufbar.

mehr

Arbeitsgruppen

AG Beckmann

Die metallorganische Chemie der leichten und schweren Hauptgruppenelemente wird in ihrer gesamten Bandbreite untersucht. Dabei reicht das Forschungsinteresse von strukturchemischen und materialwissenschaftlichen Fragestellungen über Anwendungen in der metallorganischen und organischen Synthese und Katalyse bis hin zur Untersuchung physikalischer und spektroskopischer Eigenschaften neuer Verbindungen.

mehr

AG Gesing

Unsere Arbeitsgruppe interessiert sich für temperaturabhängige Struktur-Eigenschaftsbeziehungen von Oxiden, insbesondere von Verbindungen mit aktiven freien Elektronenpaaren oder kleinen Gerüststrukturen. Strukturelle Phasenübergänge, "Template-Framework"-Wechselwirkungen, Separierung von thermischen Verschiebungen und strukturellen Verzerrungen oder thermochromisches Verhalten sind ebenso von Interesse wie photonische und (photo-)katalytische Effekte. Darüberhinaus beschäftigen wir uns einerseits mit der Beschreibung des thermischen Expansionsverhaltens sowie der korrespondierenden Methodenentwicklung und andererseits mit Strukturverfeinerungen und spektroskopischer Charakterisierung von Nano- zu Einkristallen.

mehr

AG Grabowsky

Wir sind eine Nachwuchsarbeitsgruppe im Rahmen der DFG-Emmy-Noether-Förderung, die im Sommer 2014 die Forschung an der Universität Bremen aufgenommen hat. Wir beschäftigen uns mit Methodenentwicklung in der Kristallographie und der Anwendung der neuen Methoden auf anorganische und bio-organische Fragestellungen.

mehr

Termine

Institutsseminar

Donnerstags, 14:15-15:00 Uhr in Raum NW2 C0300, falls nicht abweichend angegeben. Änderungen vorbehalten.
Datum Referent Korresp. Arbeitsgruppe Thema/Titel
24.09.18 @ 13:15 Prof. Eiji Nishibori (University of Tsukuba) Einladung AG Grabowsky Measurements of accurate structure factors for advanced structural studies
11.10.18
25.10.18PD Dr. Claudia Weidenthaler (MPI Kohlenforschung, Mühlheim)Einladung AG GesingStructure-property relation of inorganic energy materials from crystalline to amorphous state
08.11.18
22.11.18Lukas Bucinsky (Slovak University of Technology Bratislava) Einladung AG Grabowsky Relativistic and quasirelativistic quantum chemistry - Density in atoms, molecules & crystals
06.12.18
20.12.18
17.01.19Dr. Fabian Dielmann (Universität Münster)Einladung AG BeckmannFrom Superbasic Phosphines to Phosphorus-Based Lewis Superacids – New Tools for Small Molecule Activation
31.01.19
Aktualisiert von: Niels Lefeld