Zum Inhalt springen

Dienstag, 28. Januar 2020, 12.30 Uhr, Theatersaal, Eintritt frei
Buntes für Bläserquintett

Quintetto Giocoso
Gabriel Fauré und Mademoiselle Lombard spielen vierhändig am Klavier im Jahr 1913
Gabriel Fauré und Mademoiselle Lombard vierhändig (1913)

Programm


Adrien Barthe (1828-1898)
Passacaille

 

Gabriel Fauré (1845-1924)
Dolly Suite
- Berceuse (Allegretto moderato)
- Mi-a-ou (Allegro vivo)
- Le jardin de Dolly (Andantino)
- Kitty-valse (Tempo di valse)
- Tendresse (Andante)
- Le pas espagnol (Allegro)

 

 

 

 

Die Musiker und Musikerinnen des Quintetto Giocoso sind zum Teil ehemalige Lehrende der Universität Bremen. Sie eint die Begeisterung zum gemeinsamen Musizieren und Erarbeiten klassischer, selten zu hörender Werke.

Quintetto giocoso (Besetzung)
Wilfried Staude / Flöte
Karenina Sender / Oboe
Ulrich Mückenberger / Klarinette
Detlef Gabel / Horn
Almuth Pahl / Fagott