Zum Inhalt springen

Curriculumentwicklung und -forschung

Modul

Inhalt des Moduls:

Im Modul „Curriculumentwicklung und -forschung“ lernen Sie die theoretischen Grundlagen der Curriculumentwicklung in der beruflichen Bildung kennen und analysieren auf dieser Basis aktuelle Curricula für die Pflegeausbildung.

Aufbauend auf Ihren eigenen Vorerfahrungen erarbeiten Sie mit Unterstützung der Lehrenden das Konzept des situierten Lernens und setzen sich am Beispiel von ausgewählten situierten Lernangeboten in der Pflegeausbildung mit den damit verbundenen Lernchancen auseinander.

Modulverantwortliche:

Prof. Dr. Ingrid Darmann-Finck

Institut für Public Health und Pflegeforschung
Fachbereich Human- und Gesundheitswissenschaften

--> Zur Webseite

  • Die Studierenden konzipieren und bewerten ein lernortübergreifendes Lehr-/Lernarrangements nach dem Konzept des situierten Lernens.
  • Die Studierenden können Curricula in der Fachrichtung Pflege anhand von fachdidaktischen und berufspädagogischen Kriterien bewerten.
  • Die Studierenden können Curricula in der Fachrichtung Pflege anhand von fachdidaktischen und berufspädagogischen Kriterien analysieren.
  • Die Studierenden demonstrieren ein breites und integriertes Wissen der Ordnungsmittel in der beruflichen Bildung sowie der Konzeptionen zur Curriculumentwicklung in der Berufspädagogik im Allgemeinen und der Pflegedidaktik im Speziellen.
  • Sie präsentieren ein breites und integriertes Wissen zu den theoretischen Hintergründen des situierten Lernens.

Das Modul wendet sich an (zukünftige) Lehrende an Pflegeschulen und anderen Bereichen der Pflegebildung, die i. d. R. bereits über einen (fachwissenschaftlichen) Hochschulabschluss verfügen und sich im Bereich Pflegepädagogik qualifizieren wollen.

Achtung dieses Modul wird im Rahmen der LIFE-Weiterbildung zukünftig nicht mehr einzeln belegbar sein. Ab dem WiSe 2019/20 wird es nur noch als Bestandteil des Weiterbildenden Studiums Pflegedidaktik angeboten. 

  • Ein erster berufsqualifizierender (Fach-)Hochschulabschluss in einem der folgenden Studiengänge*:
    o   Pflegewissenschaft oder Pflegemanagement
    o   Therapiewissenschaft oder Therapiemanagement
    o   oder einem Studiengang, der keine wesentlichen Unterschiede in Inhalt, Umfang und Anforderungen zu jenen erkennen lässt mit Studienleistungen im Umfang von mindestens 180 Leistungspunkten gemäß dem ECTS. Alternativ können auf schriftlichen Antrag auch Personen zugelassen werden, die anhand einer ausführlichen Darstellung ihrer bisherigen Arbeits- und Tätigkeitspraxis nachweisen können, dass ihre Qualifikation den Anforderung des o. g. Abschlusses entspricht. 
  • Der Nachweis einer mindestens einjährigen Berufspraxis mit einschlägigen Bezügen. Als einschlägig gelten insbesondere Tätigkeiten in Krankenhäusern, Altenpflegeeinrichtungen, Hospizen, Pflegeschulen, Schulen des Gesundheitswesens.
  • ggf. der Nachweis von Deutschkenntnissen gemäß den geltenden Voraussetzungen bezüglich deutscher Sprachkenntnisse an der Universität Bremen

Prüfung:

  • schriftliche Hausarbeit oder
  • mündliche Prüfung oder
  • Referat mit schriftlicher Ausarbeitung

Die Prüfungsform wird nach Rücksprache mit den Lehrenden festgelegt.

Zugehöriges Zertifikat:


Veranstaltungsdetails:

Veranstaltungsform und -zeiten:
2 Seminare sind zu belegen 

  • Theoretische Konzeption der Curriculumentwicklung und
  • Planung und Durchführung von Modellen situierten Lernens)

Termine folgen

Umfang:

Dauer: 1 Semester

Arbeitsaufwand:
56 Std. Präsenzveranstaltungen
+ 124 Std. individuelles Selbststudium

(entspricht 6 CP)

Kosten & Anmeldung:

Teilnahmeentgelt:
ab Sommersemester 2020 kostenpflichtig

Anmeldefrist:
bis 15. März

Veranstalter:

  • Fachbereich Human- und Gesundheitswissenschaften
  • Akademie für Weiterbildung

Hinweise:

  • In den Modulen lernen Sie gemeinsam mit regulären Bachelor- und Master-Studierenden; die Veranstaltungen sind für die Weiterbildung geöffnet.
  • Es ist beabsichtigt, dass die erworbene Teilnahmebescheinigung im Rahmen der sich in Planung befindenden Studienangebots (Weiterbildendes Studium "Pflegedidaktik") anerkannt wird.

Information, Beratung & Zulassung:

Sie interessieren sich für unser Angebot? Mit unserem umfangreichen Informations- und Beratungsangebot unterstützen wir Sie gern!

Josephine Haladich-Hofmann | Astrid Rehbein | Svenja Renner

Telefon: 0421 - 218 61 037 oder 0421 - 218 61 619
eMail: lifeprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

--> Erfahren Sie mehr über unser Informations- und Beratungsangebot!

Download:

Projektförderung:

Aktualisiert von: Katrin Heins