Zum Inhalt springen

Mobile/ubiquitäre Medien

Modul

Inhalt des Moduls:

Digitale Information sind verstärkt ubiquitär und im schnellen Zugriff verfügbar. Das hat Auswirkungen auf die Gestaltung der Informationsdarstellung auf den digitalen Medien.

In dem Modul werden Grundlagen, Techniken und Einsatzgebiete von mobilen und ubiquitären digitalen Medien vermittelt. Darüber hinaus werden Kriterien für die Nutzbarkeit und Möglichkeiten zur Evaluation von Systemen vorgestellt.

Es werden Digitale Medien betrachtet, die immer und überall als ubiquitäre Systeme oder auf mobilen Endgeräten realisiert werden. Dazu gehören neben der technischen Ebene auch die Anwendung und Evaluation. Zu den technischen Aspekten gehören Betriebssysteme, Lokalisation und Kommunikation. Für die Realisierung von erfolgreichen Anwendungen spielen weitere nicht-technische Faktoren eine wichtige Rolle wie z. B. die Entwicklung des Marktes und Nutzbarkeit (Usability und User Experience).

Modulverantwortliche:

Prof. Dr. Rainer Malaka

Arbeitsgruppe Digitale Medien
Fachbereich Mathematik / Informatik

--> Zur Webseite

Haben Sie Fragen?

▶ Beratungstermin vereinbaren

▶ Studienberatung per Messenger

▶ Online-Info-Webinare

mehr
  • die Besonderheit mobiler und ubiquitärer Medien in Abgrenzung zu anderen Formen Digitaler Medien kennen und verstehen
  • Netze, Lokalisierungsmethoden und die zugrundeliegenden Techniken kennen und verstehen
  • Entwicklungsmethoden für mobile Medien verstehen und anwenden können
  • Werkzeuge und Programmiermethoden für mobile Medien kennen und praktisch anwenden können
  • Evaluationsmethoden kennen und anwenden können
  • Eigene Systeme erstellen und evaluieren können
  • Fachkräfte aus den Arbeitsfeldern Informationstechnik, Medien, Kunst und Kreativität
  • Absolvent/innen des Studiengangs Informatik oder Absolvent/innen von Studiengängen mit einem signifikanten Informatikanteil (sogenannte "Bindestrich-Informatik").
  • Studienabbrecher/innen aus der Informatik können bei Nachweis, dass ihre Qualifikationen den Anforderungen entsprechen, auf Antrag zugelassen werden.

Prüfungen & Abschluss:

Prüfung:

  • Hausarbeiten, Präsentation und Fachgespräch oder mündliche Prüfung 

Abschluss:

  • Teilnahmebescheinigung

Zugehöriges Zertifikat:

Voraussichtlich ab Sommersemester kann das Modul auf die sich in Planung befindenden Studienangebote angerechnet werden.


Veranstaltungsdetails:

Dauer: 1 Semester

Arbeitsaufwand:
30 Std. Präsenzveranstaltungen 
+ 90 Std. angeleitetes Selbststudium

(entspricht 6 CP)

Veranstaltungsform:
Vorlesung + Übung

Kosten & Anmeldung:

Teilnahmeentgelt:
ab SoSe 2020 kostenpflichtig: 450 Euro (= 75 Euro pro CP)

Anmeldefrist:
15. März

Hinweise:

  • Im Modul lernen Sie gemeinsam mit regulären Bachelor-Studierenden, das Modul ist für die Weiterbildung geöffnet.
  • Es ist beabsichtigt, dass die erworbene Teilnahmebescheinigung im Rahmen der sich in Planung befindenden Studienangebote (Weiterbildungskurse und Weiterbildendes Studien) anerkannt wird.

Information, Beratung & Zulassung:

Sie interessieren sich für unser Angebot? Mit unserem umfangreichen Informations- und Beratungsangebot unterstützen wir Sie gern!

Svenja Renner

Telefon: 0421 - 218 61 619
eMail: lifeprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Josephine Haladich-Hofmann

Telefon: 0421 - 218 61 037
eMail: lifeprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

 

Erfahren Sie mehr über unser Informations- und Beratungsangebot!

Download:

Projektförderung:

Aktualisiert von: Katrin Heins