Zum Inhalt springen

Informatik, Digitale Medien, Digitalisierung

Was brauchen Sie für Ihre berufliche Entwicklung?

Die digitale Welt befindet sich im ständigen Wandel. Angesichts der technologischen Entwicklung ist es häufig schwer, fachlich am Ball zu bleiben. 

  • Mit dem LIFE können Sie das berufliche Update auswählen, das Sie für Ihre Praxis benötigen.
  • Einzelne Module bringen Sie gezielt auf den aktuellen Stand.
  • Mehrere Module lassen sich zu Zertifikaten zusammenfassen, mit denen Sie Ihre Qualifikation dokumentieren können.
  • Durch das Baukastenprinzip wird Ihnen der Einstieg und Aufbau leicht gemacht.

Module im Sommersemester 2020 *

Bewerbungszeitraum: 1. Februar - 15. März 2020

* Änderungen vorbehalten. Bei den aufgeführten Modulen handelt es sich um die Module, die üblicherweise im Sommersemester angeboten werden. Das abgestimmte Semesterprogramm wird voraussichtlich Anfang 2020 veröffentlicht.

Module auf Bachelor-Niveau

Grundlagen der Medieninformatik 2

Vorlesung + Übung

Aufbauend auf das Modul "Grundlagen der Medieninformatik 1" werden grundlegende Methoden und Verfahren aus der Medieninformatik vorgestellt und vermittelt. Neben der Erstellung und Gestaltung von Digitalen Medien geht es auch um medienökonomische und urheberrechtliche Aspekte sowie um Verfahren zur Darstellung und Bewertung von Geschäftsmodellen.

mehr

Algorithmen und Datenstrukturen

Vorlesung + Übung

Aufbauend auf das Modul "Praktische Informatik 1 (Imperative Programmierung und Objektorientierung)" vermittelt diese Veranstaltung essenzielles Grundwissen, das für nahezu jede vertiefte Beschäftigung mit Informatik Voraussetzung ist.

mehr

Informationstechnische Anwendungen in Produktion und Wirtschaft

Vorlesung + Übung

Die Veranstaltung gibt einen umfassenden Überblick über Informationssysteme und innovative Informatiktechnologien in Produktion und Wirtschaft.

mehr

Grundlagen der Künstlichen Intelligenz

Vorlesung + Übung

Die Veranstaltung gibt einen Überblick über wichtige Arbeitsgebiete der Künstlichen Intelligenz. Sie führt in Grundideen und Methoden der Künstlichen Intelligenz ein.

mehr

Module auf Master-Niveau

Current Topics in Human Computer Interaction

Vorlesung + Übung in englischer Sprache

Durch Smartphones und Tablets hat sich die Interaktion mit Anwendungen durch die Nutzer wesentlich verändert. Die Bedienung erfolgt vermehrt über Aktivititäten wie Wischen, Tippen, Berühren, Gesten oder Sprache. Diese Interaktionen werden durch das Natural User Inferface (NUI) realisiert. Das Modul vermittelt wesentliche Kenntnisse des Post-WIMP-Interaktions-Designs.

mehr

Wearable Computing

Vorlesung + Übung in englischer Sprache

Wearable Computing befasst sich primär mit der Integration intelligenter Komponenten in die (Arbeits-)Kleidung. Das Feld ist thematisch eng mit den Bereichen Mobile Computing sowie Ubiquitous Computing verknüpft. Gemeinsamkeiten und Abgrenzungen der Felder werden aufgezeigt. Unterschiedliche fachliche Ansichten zu Wearable Computing werden dargestellt.

mehr

Mobile/ubiquitäre Medien

Vorlesung + Übung

Es werden Grundlagen, Techniken und Einsatzgebiete von mobilen und ubiquitären digitalen Medien vermittelt. Darüber hinaus werden Kriterien für die Nutzbarkeit und Möglichkeiten zur Evaluation von Systemen vorgestellt. In dem Modul werden Digitale Medien betrachtet, die immer und überall als ubiquitäre Systeme oder auf mobilen Endgeräten realisiert werden.

mehr

Entertainment Computing

Vorlesung + Übung in englischer Sprache

Entertainment Computing ist ein vielfältiger und komplexer Anwendungsbereich, der neben kreativen Aspekten viele Teilgebiete der Informatik bündelt. Ziel des Moduls ist die Vermittlung von anwendungsorientierten Inhalten aus verschiedenen Bereichen des Entertainment Computing wie zum Beispiel Designaspekte (Game/Story Design, Interaktionsdesign etc.) oder technisches Wissen (Game Engines, Echtzeit-Rendering oder Digital Content Creation Tools).

mehr

Embodied Interaction

Vorlesung + Übung in englischer Sprache

Embodied Interaction beschreibt die Interaktion von Mensch und Computersystemen, die Bestandteil unserer täglichen Welt sind. Dieses Modul beschäftigt sich mit den Anwendungsbereichen von Embodied Interaction. Durch den Gebrauch von Algorithmen aus der Computergraphik, Videoanalyse und Sprachtechnologie lernen Sie Ansätze kennen, um neuartige Mensch-Computer Schnittstellen zu schaffen.

mehr

Internet of Things

Vorlesung + Übung in englischer Sprache

The Internet of Things (IoT) is an independent one-semester course which will give you a basic understanding of the communication protocols and research directions in the Internet of Things.

mehr

Systemanalyse und Übungen

Vorlesung + Übung

Anhand der Grundlagen der Systemanalyse, der System- und Modelltheorie und der Vorgehensmodelle der Systemanalyse gibt das Modul einen Überblick über die Vorgehensweise und Methoden der Systemanalyse in Unternehmen gegeben.

mehr

Module im Wintersemester 2020/2021

Bewerbungszeitraum: 1. Juli - 15. September 2020

Änderungen vorbehalten. Bei den aufgeführten Modulen handelt es sich um die Module, die üblicherweise im Wintersemester angeboten werden. Das abgestimmte Semesterprogramm wird im Sommer 2020 veröffentlicht.

Module auf Bachelor-Niveau

Grundlagen der Medieninformatik 1

Vorlesung + Übung

In diesem Modul werden medientheoretische Theorien, Konzepte und Strategien vorgestellt. Darüberhinaus werden Kenntnisse der menschlichen Wahrnehmung vermittelt, die zum Verständnis der Digitalen Medien entscheidend sind.

mehr

Mensch-Technik-Interaktion

Vorlesung + Übung

Die Mensch-Technik-Interaktion beschäftigt sich mit der Kommunikation zwischen Mensch und Maschine und der Usability. Ziel ist es, der Benutzerin und dem Benutzer ein positives Erlebnis im Umgang mit der Technik zu ermöglichen. Wie funktioniert die menschliche Wahrnehmung und Informationsverarbeitung? Welche Kriterien sollten erfüllt werden? Wie erfolgt die informationstechnische Umsetzung? 

mehr

Media Engineering

Vorlesung + Übung

Dieses Modul bietet eine Einführung in die Vorgehensweisen, Prozesse, aber auch Technologien zur Erschaffung digitaler Inhalte. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Entwicklung medialer Softwareprojekte in interdisziplinären Teams. In den Übungen setzen Sie die Lehrinhalte in der Praxis anhand eines kleinen Softwareprojekts um.

mehr

Logik

Vorlesung + Übung

Logik gehört zu den zentralen theoretischen Grundlagen der Informatik. Diese Vorlesung bietet eine Einführung in die wichtigsten Themen der Logik. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf Themen, die für die Informatik von unmittelbarer Bedeutung sind.

mehr

Grundlagen der Informatik

Vorlesung + Übung

Das zweisemestrige Modul verknüpft die theoretischen Grundlagen der Informatik mit praktischen Erfahrungen. Die Vorlesungsinhalte sind digital aufbereitet und werden auf einer Lernplattform zur Verfügung gestellt. In den Präsenzzeiten werden sogenannte „Hackathons“ durchgeführt. In der Veranstaltung werden das Physical-Computing-System Arduino und die Programmiersprache Python eingesetzt.

mehr

Datenbanksysteme

Vorlesung + Übung

In diesem Modul werden die historische Entwicklung, die Aufgaben und die Architektur von Datenbanksystemen skizziert. Unterschiedliche Datenmodelle - insbesondere das Entity-Relationship-Modell, das Relationen-Modell und das objektorientiertes Datenmodell - werden diskutiert.

mehr

Imperative Programmierung und Objektorientierung

Vorlesung + Übung

Dieses Modul aus der "Praktischen Informatik" vermittelt essenzielles Grundwissen und Basisfähigkeiten, deren Beherrschung für nahezu jede vertiefte Beschäftigung mit Informatik Voraussetzung ist.

mehr

Computergraphik

Vorlesung + Übung

Dieses Modul bietet eine Einführung in die theoretischen und methodischen Grundlagen der Computergraphik. Dabei geht es nicht um Bildbearbeitung oder Animation mit fertiger Software (z.B. Photoshop, Blender, Maya, Cinema4D, etc.), sondern um die Algorithmen, die hinter diesen Programmen stecken.

mehr

Betriebssysteme und Nebenläufigkeit

Vorlesung + Übung

In diesem Modul werden wichtige technische Grundlagenkenntnisse über den Aufbau und die Funktionsweise von Betriebssystemen vermittelt. Für praxisbezogene Beispiele wird das Betriebssystem UNIX genutzt.

mehr

Modellierung und Simulation in Produktion und Logistik

Vorlesung + Übung

Im Mittelpunkt dieses Moduls stehen die ereignisdiskrete Simulation und die System Dynamics-Modellierung, die zu den meistgenutzten Simulationsansätze in Produktion und Logistik gehören.

mehr

Module auf Master-Niveau

Automatische Spracherkennung

Vorlesung + Übung

Die Einführung in die automatische Spracherkennung behandelt sowohl die theoretischen Grundlagen als auch praktischen Ansätze und Methoden für eine erfolgreichen Einsatz von automatischer Spracherkennung in der Mensch-Maschine-Kommunikation.

mehr

Communication Networks: Systems

Vorlesung + Übung

Die Vorlesung vermittelt eine Übersicht über die Struktur und Entwurfsprinzipien von Kommunikationsnetzen und Protokollen. Auf allen Ebenen des Schichtenmodells werden spezifische Protokolle und Systeme vorgestellt und in den Übungen vertieft.

mehr

Zertifikatsprogramme

Person mit Tablet und PC

Media Engineering

Weiterbildungsprogramm

Die Digitalisierung von Text, Bild, Audio und Video ermöglicht ein breites Spektrum von Anwendungsfeldern. In dem Zertifikatsprogramm "Media Engineering" lernen Sie, digitale Inhalte zu erschaffen und dabei medientheoretische Konzepte und Strategien zu berücksichtigen. Zusätzlich werden wichtige technische Kenntnisse und Kenntnisse in der menschlichen Wahrnehmung vermittelt.

mehr

Weiterbildungskurs: 16 CP 

Weiterbildendes Studium: 28 CP

Nächster Start:
Wintersemester 2019/2020

Handy vor Graffitiwand

Mobile Engineering

Weiterbildungsprogramm

In dem Weiterbildungsprogramm "Mobile Engineering" werden Grundlagen, Techniken und Einsatzgebiete von mobilen Systemen vermittelt. Dabei werden Systeme betrachtet, die immer und überall als ubiquitäre Systeme oder auf mobilen Endgeräten realisiert werden. Neben technischen Aspekten werden weitere nicht-technische Faktoren wie Bedienbarkeit, Entwicklung des Marktes oder Evaluationsmethoden behandelt. 

mehr

Weiterbildungskurs: 16 CP 

Weiterbildendes Studium: 28 CP

Nächster Start:
Wintersemester 2019/2020

Frau hält ein Tablet

Usability Engineering

Weiterbildungsprogramm

Beim Gebrauch von IT-Produkten und -Systemen müssen die Bedürfnisse der Nutzer und Nutzerinnen optimal erfüllt werden. In dem Zertifikatsprogramm "Usability Engineering" betrachten Sie technische Produkte und Systeme unter dem Aspekt der Gebrauchstauglichkeit. Für diese Aufgabenstellung vermittelt Ihnen das Programm wichtige Kenntnisse und Methoden für die Gestaltung der Interaktion zwischen Mensch und Maschine. 

mehr

Weiterbildungskurs: 16 CP 

Weiterbildendes Studium: 28 CP

Nächster Start:
Wintersemester 2019/2020

Aktualisiert von: Katrin Heins