Zum Inhalt springen

Kooperationsprofessuren

Auch auf der deutschen Antarktis-Forschungsstation Neumayer III forschen Kooperationsprofessuren

Kooperationsprofessuren sind Professuren, die an der Universität berufen werden und die in diesem Zusammenhang Forschung und Lehre in den Fachbereichen der Universität Bremen erbringen. Die Besonderheit ist, dass sie als „gemeinsame Berufung“ auch eine leitende Funktion in Wissenschaft und Wissenschaftsmanagement in einer außeruniversitären Forschungseinrichtung innehaben. Kooperationsprofessuren sind damit Ausweis der sehr guten wissenschaftlichen Kooperation und der institutionellen Verschränkung der Arbeit der Universität Bremen und ihrer außeruniversitären Partner. Sie stärken damit die Kooperation sowie die Entwicklung der Partner nachhaltig.

Das Modell der Kooperationsprofessur wird in Bremen besonders erfolgreich praktiziert. Gemeinsam mit den Mitgliedern der U Bremen Research Alliance wurden über 40 Kooperationsprofessuren eingerichtet.

Prof. Dr. Wolfgang Ahrens, Epidemiologische Methoden

Wolfgang Ahrens ist Professor für Epidemiologische Methoden am Fachbereich Mathematik/Informatik der Universität Bremen. Er ist stellvertretender Direktor des Leibniz-Instituts für Präventionsforschung und Epidemiologie - BIPS und dort Leiter der Abteilung Epidemiologische Methoden und Ursachenforschung. Seine Forschung zielt auf die Identifizierung von lebensstil- und umweltbedingten Ursachen nicht übertragbarer Erkrankungen in der Allgemeinbevölkerung sowie die Primärprävention und Evaluation. Ein Schwerpunkt seiner epidemiologischen Studien liegt im Bereich beruflicher und umweltbedingter Krebserkrankungen sowie der Ätiologie von Gesundheitsstörungen wie Adipositas und Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen. Er koordiniert die große pan-europäische IDEFICS/I.Family-Kohorte von Kindern und ist wissenschaftliches Vorstandsmitglied der NAKO Gesundheitsstudie in Deutschland. Zur Webseite

Prof. Dr. Rudolf Amann, Mikrobielle Ökologie

Rudolf Amann ist Mikrobiologe und erforscht die Vielfalt und Ökologie von Mikroorganismen im Meer. Er ist Professor für Mikrobielle Ökologie am Fachbereich Biologie/Chemie der Universität Bremen und Direktor am Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie (MPI). Er leitet dort die Abteilung Molekulare Ökologie. Dafür entwickelt er molekulare Techniken, mit denen Bakterien und Archaeen identifiziert und quantifiziert werden können. Außerdem untersucht er die Rolle von Mikroorganismen in globalen biogeochemischen Kreisläufen. Zur Webseite

Prof. Dr. Maarten Boersma, Experimentelle Marine Ökologie

Maarten Boersma ist Professor am Fachbereich Biologie/Chemie der Universität Bremen und Sektionsleiter Ökologie von Schelfmeersystemen am Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI). Er untersucht die Interaktionen innerhalb des Planktons und wie diese von Stressbedingungen beeinflusst werden. Die Schwerpunkte seiner Arbeit liegen in dem Bereich Phytoplankton-Zooplankton mit dem besonderen Schwerpunkt auf die Unterschiede der Qualität unterschiedlicher Algenarten und Wachstumsbedingungen innerhalb einer Art auf Kondition und Reproduktion des Zooplanktons. Zur Webseite

Prof. Dr. Antje Boetius, Geomikrobiologie

Antje Boetius ist Polar- und Tiefseeforscherin und Professorin für Geomikrobiologie am Fachbereich Geowissenschaften der Universität Bremen. Sie ist Direktorin des lfred-Wegener-Instituts Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), Leiterin der Helmholtz-Max Planck Brückengruppe für Tiefseeökologie und -technologie zwischen Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) und Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie (MPI) sowie im Vorstand des Exzellenzclusters MARUM der Universität Bremen. Antje Boetius beschäftigt sich vor allem mit Fragen der Auswirkungen des Klimawandels auf die Biogeochemie und Biodiversität des Arktischen Ozeans. Mit ihrer Arbeitsgruppe erforscht sie die Rolle von Mikroorganismen im Meer sowie die ökologischen Konsequenzen menschlicher Eingriffe in die Tiefsee. Zur Webseite am AWIZur Webseite am MPI

Prof. Dr. Thomas Brey, Funktionelle Ökologie

Thomas Brey ist Professor am Fachbereich Biologie/Chemie der Universität Bremen und Leiter der Abteilung Biowissenschaften am Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI). Sein Forschungsgebiet ist Marine Ökologie mit dem Fokus auf Ökosystem-Funktionen und deren Bedeutung für Ökosystem-Leistungen. Wichtige Teilaspekte sind die Bedeutung von taxonomischer, funktioneller und trophischer Biodiversität für Ökosystem-Funktionen, die Wirkung klimatischer und anthropogener Treiber und die Variabilität dieser Beziehungen in Raum und Zeit. Zur Webseite

Prof. Dr. rer. nat. Claus Braxmaier, Raumfahrttechnologie; Christa-und-Manfred-Fuchs Stiftungsprofessur

Claus Braxmaier ist Professor am Fachbereich Produktionstechnik der Universität Bremen, Direktor Raumfahrttechnologie am Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation ZARM der Universität Bremen und Leiter der Abteilung „System Enabling Technologies“ am DLR Institut für Raumfahrtsysteme. Seine Forschung konzentriert sich auf die Entwicklung weltraumtauglicher Technologien zur Umsetzung derzeitiger und zukünftiger Weltraummissionen aus Erdbeobachtung, Wissenschaft und Navigation. Zur Webseite

Prof. Dr.-Ing. habil. Matthias Busse, Endformnahe Fertigungstechnologien

Matthias Busse ist Professor für endformnahe Fertigungstechnologien im Fachbereich Produktionstechnik der Universität Bremen. Seit 2003 leitet er das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Bremen, Institutsbereich Formgebung und Funktionswerkstoffe. Der Institutsbereich entwickelt maßgeschneiderte Werkstofflösungen mit optimierten Fertigungsverfahren und Prozessen. Das Spektrum der Forschungsarbeiten reicht vom Werkstoff über Formgebung bis hin zur Funktionalisierung von Bauteilen und Systemen. Zur Webseite

Prof. Dr. Vanessa Didelez, Statistik

Vanessa Didelez ist Professorin für Statistik mit dem Schwerpunkt Theorie und Methoden in der Kausalitätsforschung am Fachbereich Mathematik/Informatik der Universität Bremen und stellvertretende Leiterin der Abteilung Biometrie und EDV am Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS. Im Fokus ihrer wissenschaftlichen Arbeit stehen spezielle statistische Methoden für Anwendungen in Biometrie, Medizin, Genetik und Sozialwissenschaften, die zur Planung zukünftiger Interventionsstudien genutzt werden können. Diese Methodenforschung ist letztlich für die Entscheidungsfindung im öffentlichen Gesundheitswesen relevant, insbesondere in Hinblick auf präventive Maßnahmen und Strategien. Zur Webseite

Prof. Dr. Hansjörg Dittus, Raumfahrtsysteme

Hansjörg Dittus ist Professor am Fachbereich Produktionstechnik der Universität Bremen, war bis 2011 Gründungsdirektor des DLR-Instituts für Raumfahrtsysteme (DLR) und ist aktuell Fachvorstand für Raumfahrtforschung und -technologie des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e. V. in Köln. Ihm sind die aktuell 16 Raumfahrtinstitute des DLR zugeordnet. Er ist ausgewiesener und anerkannter Fachmann im Bereich Gravitations- und Fundamentalphysik im Weltraum und den damit verbundenen Technologieentwicklungen. Zur Webseite

Prof. Dr. Nicole Dubilier, Mikrobielle Symbiosen

Nicole Dubilier ist Meeresbiologin, Tiefseeforscherin und Professorin für mikrobielle Symbiosen am Fachbereich Biologie/Chemie der Universität Bremen. Sie ist zudem Direktorin am Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie (MPI) und Leiterin der dortigen Abteilung Symbiose. Mit ihren Mitarbeiterinnen udn Mitarbeitern erforscht sie die ökologischen und evolutionären Anpassungen, die die Grundlage einer engen Partnerschaften zwischen Bakterien und wirbellosen Meeresbewohnern bilden. Ihre Forschungen tragen wesentlich zum Verständnis von Symbiosen und deren Bedeutung für das Ökosystem Meer bei. Zur Webseite

Prof. Dr. Olaf Eisen, Glaziologie

Olaf Eisen ist Professor am Fachbereich Geowissenschaften der Universität Bremen und Leiter der Arbeitsgruppe Feldglaziologie sowie stellvertretender Sektionsleiter Glaziologie am Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI).Sein Arbeitsschwerpunkt liegt auf der Anwendung geophysikalischer Methoden zur Erkundung von Eiseigenschaften und Prozessen in der Antarktis, Grönland und alpinen Gletschern. Daneben engagiert er sich für die Vermittlung von Fakten des Klimawandels und absehbaren Folgen. Zur Webseite

Prof. Dr. Dieter Wolf-Gladrow, Theoretische Marine Ökologie

Dieter Wolf-Gladrow ist Professor am Fachbereich Biologie/Chemie der Universität Bremen und Sektionsleiter Marine Biogeowissenschaften am Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI). Er untersucht den Kreislauf biogener Elemente im Ozean und deren Wechselwirkung mit Klimaschwankungen. Dazu werden biologische, geologische und räumliche Skalen vom Organismus bis hin zur globalen Perspektive verbunden. Der Ansatz basiert auf einem engen Zusammenspiel zwischen Beobachtungen, Experimenten und mathematischer Modellierung. Zur Webseite

Prof. Dr-Ing. Görschwin Fey, Zuverlässige Eingebettete Systeme

Görschwin Fey ist Professor am Fachbereich Mathematik/Informatik der Universität Bremen und Leiter der Abteilung Avioniksysteme am DLR Institut für Raumfahrtsysteme. Seine Forschung umfasst Entwurfsautomatisierung für Eingebettete Systeme mit dem Fokus auf Korrektheit und Zuverlässigkeit sowie neue Konzepte für das On-Board-Datahandling in Raumfahrtsystemen. Zur Webseite

Prof. Dr. Matthias Günther, Physik der Bildgebung

Matthias Günther ist Professor am Fachbereich Physik/ Elektrotechnik der Universität Bremen sowie Leiter des Bereichs MR-Bildgebung bei Fraunhofer MEVIS. Er ist seit über 20 Jahren in der MRT-Forschung und -Entwicklung tätig und verfügt über umfangreiche Erfahrungen in verschiedenen medizinischen Bildgebungsverfahren. Er hält mehrere Patente auf anspruchsvolle MR-Sequenzen und Bildverarbeitung Algorithmen und genießt einen hervorragenden Ruf im Bereich Arterial Spin Labeling (ASL) Techniken.

Prof. Dr. Christian Haas, Physik des Meereises

Christian Haas ist Professor am Fachbereich Physik/Elektrotechnik der Universität Bremen und Sektionsleiter Meereisphysik am Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI). Sein Forschungsgebiet ist die Untersuchung der Rolle des Meereises für das Klima- und Ökosystem und für menschliche Aktivitäten in den Polargebieten mittels Beobachtung und Interpretation von Meereisvariabilität- und Veränderung mit Hilfe von in-situ- und Flugzeugmessungen, Satelliten-Fernerkundung, und Modellierung. Zur Webseite

Prof. Dr. Ulrike Haug, Klinische Epidemiologie und Pharmakoepidemiologie

Ulrike Haug ist Professorin für Klinische Epidemiologie und Pharmakoepidemiologie am Fachbereich Human- und Gesundheitswissenschaften der Universität Bremen und Leiterin der Abteilung Klinische Epidemiologie am Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Krebsfrüherkennung und Krebsprävention sowie der Arzneimittelrisikoforschung. Zur Webseite

Prof. Dr. Anna-Katharina Hornidge, Sozialwissenschaften in den marinen Tropen

Anna Hornidge ist Professorin am Fachbereich Sozialwissenschaften der Universität Bremen. Am Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT) leitet sie die Sozialwissenschaftliche Abteilung und die Arbeitsgruppe "Entwicklungs- und Wissenssoziologie". Sie forscht u.a. zu folgenden Bereichen: "Marine Wissenschafts-, Diskurs- und Technikforschung", "Küstentransformationsforschung" und "Ozean-bezogene Zukunftsforschung". Des Weiteren erforscht sie Übersetzungsprozesse im Umgang mit Meeresspiegelanstieg und somit global kommunizierter Lösungsstrategien und ihre Anpassung und Weiterentwicklung in den lokalen Kontexten Manilas, Singapurs und Jakartas. Zur Webseite

Prof. Dr. Wilfried Jokat, Geophysik der Polarregionen

Wilfried Jokat Professor am Fachbereich Geowissenschaften der Universität und Sektionsleiter Geophysik am Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI). Seine Forschungsschwerpunkte zielen auf ein besseres Verständnis der tektonischen und sedimentären Geschichte beider Polregionen. Zur Beantwortung der Fragestellungen nimmt er an Schiffsexpeditionen bzw. Flugzeugkampagnen teil. Schwerpunktmäßig erhebt er seismische und Potentialfelddaten. Zur Webseite

Prof. Dr. Thomas Jung, Physik des Klimasystems

Thomas Jung ist Professor am Fachbereich Physik/Elektrotechnik der Universität Bremen und Leiter der Sektion Klimadynamik am Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI). Er beschäftigt sich mit der Analyse, Modellierung und Vorhersage des Klimasystems. Ein wesentlicher Schwerpunkt liegt dabei auf der Rolle der Polarregionen im Erdsystem. Prof Jung ist Sprecher des AWI-Forschungsprogramms und leitet verschiedene nationale und internationale Großprojekte. Zur Webseite
 

Prof. Dr. Ron Kikinis, Medical Image Computing

Ron Kikinis ist Professor am Fachbereich Mathematik/Informatik der Universität Bremen, Professor für Radiologie an der Harvard Medical School und Direktor des Fraunhofer MEVIS. Er leitet und beteiligt sich an verschiedenen Forschungsbereichen. Diese umfassen die technologische Forschung (Segmentierung, Registrierung, Visualisierung, Hochleistungsrechnen), Software-System-Entwicklung und biomedizinische Forschung in einer Vielzahl von biomedizinischen Spezialisierungen. Zur Webseite

Prof. Dr. Sunhild Kleingärtner, Schifffahrtsgeschichte und Maritime Archäologie

Sunhild Kleingärtner ist Professorin am Fachbereich Sozialwissenschaften der Universität Bremen und Direktorin des DSM Deutsches Schiffahrtsmuseum - Leibniz-Institut für deutsche Schifffahrtsgeschichte. Sie ist Archäologin und Forschungstaucherin. Unter ihrer Leitung erfolgt derzeit die Neuausrichtung des DSM, u.a. in enger Kooperation mit der Universität Bremen und unter Einbindung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern. Zur Webseite

Prof. Dr. Marcel Kuypers, Biogeochemie

Marcel Kuypers ist Professor für Biogeochemie am Fachbereich Geowissenschaften der Universität Bremen sowie Direktor und Leiter der Abteilung Biogeochemie am Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie (MPI). In seiner Forschung beschäftigt er sich mit den Stoffwechselwegen, den Interaktionen und Regulationsmechanismen mikrobieller Prozesse im Meer. Ziel seiner Forschung ist ein besseres Verständnis dieser die Chemie und Biologie des Meeres beeinflussenden Prozesse, die auch für das Klima und Klimamodelle von maßgeblicher Bedeutung sind. Zur Webseite

Prof. Dr. Karin Lochte, Biologische Ozeanographie

Karin Lochte ist Professorin am Fachbereich Biologie/Chemie der Universität Bremen und Direktorin des Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI). In ihrer Position treibt sie die wichtigen wissenschaftlichen Fragestellungen der Polarforschung voran, unter anderem seit 2008 als deutsche Delegierte des “Scientific Committee on Antarctic Research”. Zur Webseite

Prof. Dr. Gerrit Lohmann, Physik des Klimasystems

Gerrit Lohmann ist Professor am Fachbereich Physik/Elektrotechnik der Universität Bremen und Sektionsleiter Paläoklimadynamik am Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI). Ein Schwerpunkt seiner Forschung ist die Identifizierung von Antriebsmechanismen für den Klimawandel auf langen Zeitskalen. Dieses umfasst konzeptionelle und theoretische Ansätze, komplexe numerische Modelle des Erdsystems, sowie statistische Analysen von Beobachtungen und geowissenschaftlichen Daten. Zur Webseite

Prof. Dr. Bernd Mayer, Polymere Werkstoffe

Bernd Mayer ist Professor für Polymere Werkstoffe im Fachbereich Produktionstechnik der Universität Bremen. Seit 2010 leitet er das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Bremen, Institutsbereich Klebtechnik und Oberflächen. Im Mittelpunkt stehen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zum gesamten Spektrum des Klebens, der Plasma- und Lacktechnik, Adhäsions- und Grenzflächenforschung sowie Automatisierung und Produktionstechnik mit dem Ziel, der Industrie anwendungsorientierte Systemlösungen zu liefern. Zur Webseite

Prof. Dr. Gesine Mollenhauer, Organische Sedimentologie

Gesine Mollenhauer ist Professorin am Fachbereich Geowissenschaften der Universität Bremen und wissenschaftliche Leiterin des MICADAS 14C Labors am Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI). Sie nutzt organisch geochemische Methoden und komponentenspezifische 14C-Datierungen zur Untersuchung des Kohlenstoffkreislaufs und des Klimas in der Vergangenheit und heute. Sie arbeitet vorwiegend mit marinen Sedimenten und Partikeln aus der Wassersäule, besonders in den Ozeanregionen der hohen nördlichen Breiten. Zur Webseite

Prof. Dr. Iris Pigeot, Statistik mit dem Schwerpunkt Biometrie und Methoden der Epidemiologie

Iris Pigeot ist Professorin am Fachbereich Mathematik/Informatik der Universität Bremen. Sie ist Direktorin des Leibniz-Instituts für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS und leitet dort die Abteilung Biometrie und EDV. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der biometrischen Methoden, graphischen Modelle, genetischen Epidemiologie und im Bereich der Nutzung von Sekundärdaten in der Arzneimittelsicherheitsforschung sowie der primären Prävention und ihrer Evaluation, insbesondere der kindlichen Adipositas. Zur Webseite

Prof. Dr. Hans-Otto Pörtner, Meeresbiologie polarer Breiten

Hans-Otto Pörtner ist Professor am Fachbereich Biologie/Chemie der Universität Bremen und Sektionsleiter Integrative Ökophysiologie am Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI). Zu seinen Forschungsinteressen gehören die Auswirkungen der Klimaerwärmung, der Ozeanversauerung und der Hypoxie von Meerestieren und Ökosystemen mit dem Fokus auf die Zusammenhänge zwischen ökologischen, physiologischen, biochemischen und molekularen Mechanismen, die die Toleranz und die Gestaltung der Biogeographie und der Ökosystemfunktion einschränken. Zur Webseite

Prof. Dr. Claudio Richter, Ökologie mariner Tiere

Claudio Richter ist Professor am Fachbereich Biologie/Chemie der Universität Bremen und Leiter Leitung der Sektion Bentho-Pelagische Prozesse (BPP) am Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI). Seine Forschung zur Ökologie von Korallen und Schwämmen, Austauschprozessen, feinskaligen Störungen und Klimawandel ist in den Programmschwerpunkten "Large scale variability and change in polar benthic biota and ecosystem functions" und "Interface processes and physical dynamics of the coastal ocean" angesiedelt. Zur Webseite

Prof. Dr. Andreas Rittweger, Raumfahrttechnik

Andreas Rittweger ist Professor am Fachbereich Produktionstechnik der Universität Bremen und Direktor des DLR-Instituts für Raumfahrtsysteme (DLR). Er ist ausgewiesener Fachmann im Bereich Luft- und Raumfahrtingenieurwissenschaften. Das DLR in Bremen entwirft, analysiert und bewertet zukünftige Raumfahrzeuge und Raumfahrtmissionen hinsichtlich ihrer technischen Leistungsfähigkeit und Kosten. Darüber hinaus entwickelt, baut und betreibt das Institut eigene Raumfahrzeuge und Missionen für wissenschaftliche Untersuchungen und Technologiedemonstrationen. Zur Webseite

Prof. Dr. Ralf Tiedemann, Geowissenschaftliche Paläoklimaforschung

Ralf Tiedemann ist Professor am Fachbereich Geowissenschaften der Universität Bremen und Fachbereichsleiter Geowissenschaften am Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI). Seine Arbeiten beschäftigen sich mit Paläoumweltrekonstruktionen auf verschiedensten Zeitskalen, schwerpunktmäßig in polaren Breiten, die besonders sensitiv auf Klimaschwankungen reagieren. Basis der Rekonstruktionen sind geochemische Analysen an marinen Sedimentarchiven. Zur Webseite

Prof. Dr. Hildegard Westphal, Geologie der Tropen

Hildegard Westphal ist Professorin am Fachbereich Geowissenschaften der Universität Bremen und Direktorin des Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT). Sie ist Geologin mit Schwerpunkt Paleoökologie, Paleoklimatologie und Karbonatsedimentologie und forscht vornehmlich in den Tropen, u.a. in Mauretanien, Galpagos, Indonesien, Tansania und Ghana. Zur Webseite

Prof. Dr. Friedrich Widdel, Mikrobiologie

Friedrich Widdel ist Professor für Mikrobiologie am Fachbereich Biologie/Chemie der Universität Bremen und einer der Gründungsdirektoren des Max-Planck-Instituts für Marine Mikrobiologie (MPI). Als Leiter der dortigen Abteilung Mikrobiologie widmet er sich vorrangig jenen Mikroorganismen, die am Kohlenstoff-, Stickstoff-, Schwefel- und Eisen-Kreislauf des Meeres beteiligt sind. Schwerpunkte seiner Forschung sind der anaerobe Abbau von langlebigen Substanzen wie Kohlenwasserstoffen und die Physiologie sulfatoxidierender und -reduzierender Bakterien. Zur Webseite

Prof. Dr. Matthias Wolff, Marine Synökologie/Fischereibiologie

Matthias Wolf ist Professor am Fachbereich Biologie/Chemie der Universität Bremen und Leiter der Abteilung Theoretische Ökologie und Modellierung am Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT). In seiner Forschung fokussiert er sich u.a. auf die Bereiche der Ökosystem-basierten Fischereimodellierung und der Ökologie und Populationsdynamik genutzter Ressourcen. Zur Webseite

Prof. Dr. Hajo Zeeb, Epidemiologie

Hajo Zeeb ist Professor für Epidemiologie am Fachbereich Human- und Gesundheitswissenschaften der Universität Bremen und Leiter der Abteilung Prävention und Evaluation am Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählt neben der Evidenzbasierung in Public Health die Epidemiologie chronischer Erkrankungen. Er forscht hierbei insbesondere zur Gesundheit von Migrantinnen und Migranten und zur Bedeutung von Umweltrisikofaktoren wie der ionisierenden Strahlung. Zur Webseite

Prof. Dr. Martin Zimmer, Mangrovenökologie

Martin Zimmer ist Professor am Fachbereich Biologie/Chemie der Universität Bremen und Leiter der Arbeitsgruppe Mangrovenökologie am Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT). Sein Arbeitsgebiet umfasst wissenschaftliche Grundlagen für das Verständnis und den Schutz von Mangroven weltweit. Zur Webseite