Zum Inhalt springen

Vorbereitungsstudium

  • Zwei Studierende arbeiten am Laptop.

    Sie möchten als internationaler Student oder Studentin an der Uni Bremen studieren, aber haben noch kein C1-Sprachlevel Deutsch erreicht? Das Vorbereitungsstudium ist das richtige Programm!

Achtung!

Technische Umstellungen bei uni-assist und an der Universität Bremen führen zu folgenden Änderungen:

  • In der Zeit vom 01.10.2019 bis zum 26.10.2019 sind keine Bewerbungen über uni-assist möglich!
  • Bewerber*innen für ein Vorbereitungssstudium im Wintersemester 2019/20 können noch bis zum 30.09. ihre Bewerbung an uni-assist richten.
  • Ab dem 26.10.2019 ist für alle Bewerber*innen die Beantragung einer VPD (Vorprüfungsdokumentation) bei uni-assist über das neue Portal „Mya“ (My assist) und eine anschließende Bewerbung über das neue Portal „moin“ (mein online-informations-netz) an der Uni Bremen möglich.

Was ist das Vorbereitungsstudium?

Das Vorbereitungsstudium dient der Vorbereitung Ihres Bachelor-Studiums als internationaler Studierender. Während Sie an einer Sprachschule in Bremen Deutsch lernen, können Sie bis zu 4 Semester Vorbereitungsstudierender an der Universität Bremen sein. Hierfür können Sie ein Studentenvisum beantragen.

Gute Gründe für das Vorbereitungsstudium in Bremen

  • Im Bachelor-Studium (und in Jura) wird zum Großteil in deutscher Sprache gelehrt. Daher brauchen Sie das C1-Level Deutsch, um das reguläre Studium zu beginnen.Hier finden Sie Infos zu den C1-Sprachnachweisen. Das Vorbereitungsstudium dient dazu, dass Sie das C1-Sprachniveau in der deutschen Sprache erreichen. Lernen Sie Deutsch in Bremen - in einer deutschsprachigen Umgebung werden Sie die Sprache schneller und besser lernen als in Ihrem Heimatland! Sie suchen sich eine private Sprachschule in Bremen, die mit der Universität kooperiert und lernen für ca. 400 - 600 Euro im Monat Deutsch (Preise variieren, bitte direkt bei den Sprachschulen erfragen).
  • Gleichzeitig sind Sie als Vorbereitungsstudierender an der Uni Bremen eingeschrieben. Nutzen Sie Ihren Studierendenstatus, um kostenlos Bus & Bahn zu fahren (sogar bis Hamburg und Hannover), in die Bibliothek zu gehen, oder das Selbstlernzentrum für Sprachen zu besuchen. Sie können auch schon in einem Studentenwohnheim wohnen und zum Studierendentarif Einrichtungen wie die Mensa, Hochschulsport oder kulturelle Events besuchen.
  • Besuchen Sie Seminare und Vorlesungen, auch wenn Sie noch keine Credit Points bekommen können. Finden Sie heraus, ob Ihr gewähltes Bachelor-Studium das richtige ist - ein Wechsel ist immer noch möglich. Für das an das Vorbereitungsstudium anschließende Fachstudium müssen Sie sich in jedem Fall bewerben.
  • Nehmen Sie Kontakt auf zu Lehrenden und anderen Studierenden. Bilden Sie Ihr Netzwerk und finden Sie Freunde über Programme wie Kompass.

Kontakt

Sekretariat für Studierende
Verwaltungsgebäude VWG
Erdgeschoss
Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do 9-12 Uhr, Mi 14-16 Uhr
0421 218-61002
Telefonische Anfragen bitte außerhalb der Öffnungszeiten
applyprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de
www.uni-bremen.de/sfs

Kontakt

International Office

Katrin Dorow
+49-421-218-60383

Ann-Christin Giesenhagen
prepareprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Verwaltungsgebäude VWG
Raum 0580
Mo, Di, Do 9-12 Uhr, Mi 14-16 Uhr

Wie schreibe ich mich für das Vorbereitungsstudium ein?

  1. Beantragung einer Vorprüfungsdokumentation (VPD)  bei uni-assist für ein Studienfach der Universität Bremen.
    uni-assist stellt in der Vorprüfungsdokumentation (VPD) fest, ob Ihre Vorbildung als Hochschulzugangsberechtigung für das Studium in Deutschland beziehungsweise den gewünschten Studiengang anerkannt ist und mit welcher Note Sie am Auswahlverfahren für Ihren gewünschten Studienplatz teilnehmen. Die VPD ist ein Jahr gültig.
  2. Mit der Vorprüfungsdokumentation von uni-assist direkt für das zukünftige Bachelor- oder Jura-Studium an der Universität Bremen online bewerben.
    Dies ist jederzeit möglich. Gültig ist die Bewerbung nur mit der hochgeladenen VPD!
  3. Erhalt der Bewerberbestätigung (BBZ) durch die Universität Bremen.
  4. Antrag für ein Studentenvisum bei der Deutschen Botschaft (je nach Heimatland).
  5. Buchen eines Deutsch-Intensivkurses an einer Sprachschule in Bremen (mindestens 20 Stunden / Woche, mindestens 3 Monate Laufzeit).
  6. Vorlage der Bewerberbestätigung (BBZ) und der Anmeldung zum Deutsch-Sprachkurs im Sekretariat für Studierende.
  7. Immatrikulation in das Vorbereitungsstudium durch Zahlung des Semesterbeitrags.
     

Bitte beachten:

  • Am Ende des Vorbereitungsstudiums, wenn Sie das C1-Niveau in der deutschen Sprache erreicht haben, müssen Sie sich in das reguläre Fachstudium einschreiben. Dazu müssen Sie das Zertifikat über das Sprachniveau C1 fristgerecht zum 15.9. (Wintersemester) bzw. zum 15.3. (Sommersmester) vorlegen.
  • Der Start der regulären Bachelorstudiengänge und von Rechtswissenschaft (Staatsexamen) erfolgt immer zum Wintersemester. Bewerbungsfrist ist der 15. Juli (dies ist eine "harte" Frist)! Zum Sommersemester startet nur der Bachelorstudiengang "Berufliche Bildung".
  • Die Universität Bremen bietet selber keine Deutschkurse an. Kooperationen gibt es mit folgenden Sprachschulen: DAA, CASA, Aristoteles, VHS.
  • Es werden unterschiedliche Sprachprüfungen akzeptiert. Weitere Informationen, welche Sprachprüfungen anerkannt werden, finden Sie hier.
  • Wir empfehlen, sich zu Beginn eines Semesters für das Vorbereitungsstudium zu bewerben, um das gesamte Semester nutzen zu können (Sie müssen den vollen Semesterbeitrag unabhängig vom Zeitpunkt Ihrer Bewerbung zahlen).

Detaillierte Informationen zu den Bewerbungsformalitäten finden Sie unter: Bewerbung aus dem Ausland - Nicht-EU.

Wichtige Links

Uni-Assist: Bewerbung für Bachelor-Studiengänge

Datanbank Anabin: Wie wird mein Abschluss in Deutschland anerkannt?

Finde uns auf Facebook: Uni Bremen Prospective Students