Zum Inhalt springen

Tanpinar und die Türkei

Schreibworkshop mit Akin Şipal und Dr. Burak Avci

Tanpinar und die Türkei – Schreibworkshop

mit Akin Şipal und Dr. Burak Avci

Das International Office der Universität Bremen lädt Sie im Rahmen des globale° Festivals für grenzüberschreitende Literatur zu einem Schreibworkshop ein!
Eingeladen sind alle Studierende, die Türkisch als Muttersprache, Zweitsprache oder Fremdsprache sprechen. Beim Workshop werden wir uns zuerst mit dem Werk „Huzur“ (deutsch „Seelenfrieden“) von Ahmet Hamdi Tanpinar beschäftigen und danach zum praktischen Teil übergehen.
Ahmet Hamdi Tanpinar wurde im osmanischen Reich geboren und starb in der türkischen Republik. Kein anderer hat den Übergang zwischen zwei Zeiten besser eingefangen und mit Huzur den Prototyp des Istanbulromans geschrieben.

Nach intensiver Lektüre von Textstellen im Original und Gesprächen über die zentralen Begriffe seines Werks (ebenfalls auf türkisch) werden die Workshopteilnehmer*innen zu den Federn gebeten. In der gattungsübergreifenden Textwerkstatt (deutsch und türkisch) stehen zentrale Begriffe von Tanpınars Werk Pate: Zeit, das dialektische Verhältnis von Persönlichkeit und Identität und das Flanieren, das als grundlegende Bewegung in Huzur all diese Begriffe verbindet.

WANN: 19.-20.10.19, 10-18 Uhr
WO: Focke Museum

Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem Literaturfestival globale, dem International Office der Universität Bremen, dem Kulturforum Türkei und der Türkischen Studentengemeinschaft Bremen (TSB).


Anmelden: globaleprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de
Anmeldeschluss: 12.10.19

Aktualisiert von: globale