Zum Inhalt springen

Veranstaltungsverzeichnis

Lehrveranstaltungen WiSe 2018/2019

Kunst-Medien-Ästhetische Bildung, M.Ed.

Veranstaltungen anzeigen: alle | in englischer Sprache | für ältere Erwachsene

Modul 12b Vertiefung I

für M.Ed. Gymn./ Oberschule und BIPEB großes und kleines Fach. Bitte wählen Sie 2 Veranstaltungen für dieses Modul.
VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
09-51-M12-1„El Siglo de Oro“. Spanische Malerei des 17. Jahrhunderts

Seminar

Termine:
wöchentlich Fr 12:00 - 14:00 GW2 B1630 (2 SWS)
PD Dr. Anna Greve
09-51-M12-2(Medien der) Gegenwartskunst in Bremen und Umgebung

Seminar

Termine:
wöchentlich Di 12:00 - 14:00 GW2 B3810 (2 SWS) Erster Termin: Kunsthalle

# Der erste Termin findet in der Kunsthalle statt. Treffpunkt: Eingang. #
Die Übung widmet sich dem aktuellen Kunstdiskurs, wobei das Hauptaugenmerk auf der Analyse künstlerischer Modi liegt. Neben den herkömmlichen Kunstgattungen werden Begrifflichkeiten wie (inszenierende) Fotografie, Performance, Videokunst und (kinematografische) Installation u.a. diskutiert und anhand ihrer Präsentations- bzw. Dokumentationsmodi überprüft. Aufgezeigt werden soll, inwiefern, spätestens seit den 1960er Jahren, ausgewählte Medien die Funktion einer Erweiterung herkömmlicher Kunstbegriffe übernehmen. In Auseinandersetzung mit historischen Positionen werden ästhetische Fragen der gegenwärtigen künstlerischen Produktion, ihrer Medien und ggf. der damit einhergehenden geschlechtsspezifischen Konstruktionen behandelt. Die Übung wird, soweit möglich, vor Originalen in gemeinsam zu besuchenden Galerien und Museen in Bremen und Umgebung durchgeführt.

Elena Zanichelli
09-51-M12-3Bilder von Flucht und Migration. Konstruktion des/der Anderen und Ästhetik der Differenz im medialen Diskurs und künstlerischen Arbeiten.

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 10:00 - 12:00 GW2 B3770 (2 SWS)
Franziska Rauh
09-51-M12-5Vertiefung: Kunst.Geschlecht. Macht. Zur (audio-)visuellen Verhandlung sexualisierter Gewalt als Körperwissen von Lucretia-Repräsentationen bis #metoo

Seminar

Termine:
wöchentlich Mo 10:00 - 12:00 GW2 B3770 (2 SWS)
Franziska Rauh
09-51-M12-6Frühe Videokunst in Deutschland. Das Archiv-Projekt 40 Jahre Videokunst

Seminar

Termine:
wöchentlich Fr 14:00 - 16:00 GW2 B3850 (2 SWS)
Andreas Kreul
09-51-M12-7Die romanischen Kirchen von Köln und ihre Vorgängerbauten

Seminar

Termine:
wöchentlich Mo 16:00 - 18:00 FVG O0150 (Seminarraum) (2 SWS)

Die Übung verfolgt das Ziel, einen Überblick über die Baugeschichte der 12 großen romanischen Kirchen von Köln zu erhalten. Als 13. Kirche sollen die Vorgängerbauten des Doms eingeschlossen werden. Dabei sollen intensiv, wenn vorhanden, die jeweiligen Gründungsbauten seit der Spätantike, in merowingischer und karolingischer Zeit einbezogen werden, indem die Grabungsergebnisse und bauhistorischen Forschungen zu den Werken gemeinsam analysiert werden. Die Entwicklungslinien des frühen mittelalterlichen Kirchenbaus sollen exemplarisch an den Kölner Kirchen untersucht werden.

Prof. Dr. Georg Skalecki
09-352-MA1-1Mariann-Steegmann-Seminar: Raum-Körper-Kleid. Mobile Architekturen und das Prinzip der Bekleidung in Architekturdiskursen der Moderne

Seminar

Termine:
zweiwöchentlich (Startwoche: 2) Di 10:00 - 14:00 GW2 B3790+B3840 (2 SWS)
Astrid Silvia Schönhagen
09-352-MA1-2Der Film. Werden und Wesen einer neuen Kunst

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 16:00 - 18:00 GW2 B3770 (2 SWS)
Dr. Rasmus Greiner
09-352-MB1-3Mariann-Steegmann-Seminar: Das moderne Subjekt in seinen Innen-und Aussenwelten

Seminar

Termine:
zweiwöchentlich (Startwoche: 1) Do 14:00 - 18:00 GW2 B3790+B3840 (2 SWS)

18.10.2018: Einführung
01.11.2018: Martin Heidegger - Die Zeit des Weltbildes
15.11.2018: J.J. Rousseau - Julie und der Garten von Clarens
29.11.2018: Walter Benjamin und das bürgerliche Interieur des 19. Jahrhunderts
13.12.2018: " Just what is that makes today's homes so different, so appealing? (Richard Hamilton)
10.01.2019: Hikikomori - Das Selbst im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit oder: Das Selfie in seinem Weltbild

Cornelia Klinger
09-352-MC1-1Projektarbeit im Praxisfeld (Film)
In Zusammenarbeit mit dem Landesfilmarchiv

Seminar

Termine:
wöchentlich Mo 16:00 - 18:00 GW2 B3790+B3840 (2 SWS)
Prof. Dr. Winfried Pauleit
09-352-MC1-2Ausstellungsbegleitung im Museum

Seminar

Termine:
zweiwöchentlich (Startwoche: 1) Mi 10:00 - 14:00 Extern Overbeck-Museum Vegesack (2 SWS)

Dieses Seminar besteht aus zwei Gruppen:

Gruppe A: Gerhard-Marks-Haus (Hartog/Wiegartz)
Diese Gruppe trifft sich wöchentlich zwischen 11 und 13 Uhr im Gerhard-Marks-Haus

Gruppe B: Overbeck-Museum (Pourshirazi)
Diese Gruppe trifft sich zweiwöchentlich zwischen 10 und 14 Uhr im Overbeck-Museum
Der nächste Termin findet am 24.10. und ersetzt den Termin am 31.10.2018

Im Jahr 2019 feiern die beiden Maler Fritz Overbeck und Hermine Overbeck-Rohte beide ihren 150. Geburtstag. Das Overbeck-Museum in Bremen-Vegesack begeht das Jubiläumsjahr mit mehreren Sonderausstellungen zu Leben und Werk des Künstlerpaares. Im Gerhard-Marcks-Haus liegt der Ausstellungsschwerpunkt 2019 auf unbekannten und bekannten Bildhauerinnen vom 19. Jahrhundert bis zur jüngsten Gegenwart. Drei monografische und eine Gruppenausstellung umreißen dieses Feld.
Die Teilnehmer*innen des Praxisseminars beteiligen sich an der Planung und Durchführung dieser Ausstellungen, inkl. der damit verbundenen Forschung und Außendarstellung.

Arie Ernst Hartog
Dr. Katja Pourshirazi
Veronika Wiegartz
09-352-MD1-1Konsum / Kultur / Kritik

Seminar

Termine:
wöchentlich Mo 10:00 - 12:00 GW2 B3810 (3 SWS)
PD Dr. Viktor Kittlausz

Modul 12b Vertiefung I BIPEB

FürStudierende BIPEB großes und kleines Fach. Bitte wählen Sie 2 Veranstaltungen für dieses Modul.
VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
09-51-M12-1„El Siglo de Oro“. Spanische Malerei des 17. Jahrhunderts

Seminar

Termine:
wöchentlich Fr 12:00 - 14:00 GW2 B1630 (2 SWS)
PD Dr. Anna Greve
09-51-M12-2(Medien der) Gegenwartskunst in Bremen und Umgebung

Seminar

Termine:
wöchentlich Di 12:00 - 14:00 GW2 B3810 (2 SWS) Erster Termin: Kunsthalle

# Der erste Termin findet in der Kunsthalle statt. Treffpunkt: Eingang. #
Die Übung widmet sich dem aktuellen Kunstdiskurs, wobei das Hauptaugenmerk auf der Analyse künstlerischer Modi liegt. Neben den herkömmlichen Kunstgattungen werden Begrifflichkeiten wie (inszenierende) Fotografie, Performance, Videokunst und (kinematografische) Installation u.a. diskutiert und anhand ihrer Präsentations- bzw. Dokumentationsmodi überprüft. Aufgezeigt werden soll, inwiefern, spätestens seit den 1960er Jahren, ausgewählte Medien die Funktion einer Erweiterung herkömmlicher Kunstbegriffe übernehmen. In Auseinandersetzung mit historischen Positionen werden ästhetische Fragen der gegenwärtigen künstlerischen Produktion, ihrer Medien und ggf. der damit einhergehenden geschlechtsspezifischen Konstruktionen behandelt. Die Übung wird, soweit möglich, vor Originalen in gemeinsam zu besuchenden Galerien und Museen in Bremen und Umgebung durchgeführt.

Elena Zanichelli
09-51-M12-3Bilder von Flucht und Migration. Konstruktion des/der Anderen und Ästhetik der Differenz im medialen Diskurs und künstlerischen Arbeiten.

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 10:00 - 12:00 GW2 B3770 (2 SWS)
Franziska Rauh
09-51-M12-5Vertiefung: Kunst.Geschlecht. Macht. Zur (audio-)visuellen Verhandlung sexualisierter Gewalt als Körperwissen von Lucretia-Repräsentationen bis #metoo

Seminar

Termine:
wöchentlich Mo 10:00 - 12:00 GW2 B3770 (2 SWS)
Franziska Rauh
09-51-M12-7Die romanischen Kirchen von Köln und ihre Vorgängerbauten

Seminar

Termine:
wöchentlich Mo 16:00 - 18:00 FVG O0150 (Seminarraum) (2 SWS)

Die Übung verfolgt das Ziel, einen Überblick über die Baugeschichte der 12 großen romanischen Kirchen von Köln zu erhalten. Als 13. Kirche sollen die Vorgängerbauten des Doms eingeschlossen werden. Dabei sollen intensiv, wenn vorhanden, die jeweiligen Gründungsbauten seit der Spätantike, in merowingischer und karolingischer Zeit einbezogen werden, indem die Grabungsergebnisse und bauhistorischen Forschungen zu den Werken gemeinsam analysiert werden. Die Entwicklungslinien des frühen mittelalterlichen Kirchenbaus sollen exemplarisch an den Kölner Kirchen untersucht werden.

Prof. Dr. Georg Skalecki
09-352-MA1-1Mariann-Steegmann-Seminar: Raum-Körper-Kleid. Mobile Architekturen und das Prinzip der Bekleidung in Architekturdiskursen der Moderne

Seminar

Termine:
zweiwöchentlich (Startwoche: 2) Di 10:00 - 14:00 GW2 B3790+B3840 (2 SWS)
Astrid Silvia Schönhagen
09-352-MA1-2Der Film. Werden und Wesen einer neuen Kunst

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 16:00 - 18:00 GW2 B3770 (2 SWS)
Dr. Rasmus Greiner
09-352-MC1-1Projektarbeit im Praxisfeld (Film)
In Zusammenarbeit mit dem Landesfilmarchiv

Seminar

Termine:
wöchentlich Mo 16:00 - 18:00 GW2 B3790+B3840 (2 SWS)
Prof. Dr. Winfried Pauleit
09-352-MD1-1Konsum / Kultur / Kritik

Seminar

Termine:
wöchentlich Mo 10:00 - 12:00 GW2 B3810 (3 SWS)
PD Dr. Viktor Kittlausz

Modul 12c Fachdidaktik/Fachpraxis BiPEB

Verpflichtend für Studierende BiPEB kleines und großes Fach, optional für Studierende mit Lehramtsoption Gym/OS. Bitte wählen Sie eines der Seminare aus.
VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
09-51-M12c-1DIY- künstlerische Projektarbeit und innovativer Kunstunterricht Inspiration – Inhalte – Medien
Verpflichtend für Studierende BiPEB kleines und großes Fach, optional für Studierende mit Lehramtsoption Gym/OS. Bitte wählen Sie ein Seminar aus! Dieses Seminar dient der Vorbereitung auf das Praxissemester.

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 09:00 - 12:00 GW2 B3810 (4 SWS)

Es handelt sich um ein fachdidaktisches Seminar mit vielfältigen fachpraktischen Anteilen. Es werden zusätzliche Blocktermine angeboten, die Termine werden noch bekanntgegeben.

Christina Inthoff, M.A.
09-51-M12c-2Der Stuhl als Ort – eine künstlerische, forschende Auseinandersetzung und die Entdeckung fachdidaktischer Potenziale
Verpflichtend für Studierende BiPEB kleines und großes Fach, optional für Studierende mit Lehramtsoption Gym/OS. Bitte wählen Sie ein Seminar aus! Dieses Seminar dient der Vorbereitung auf das Praxissemester.

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 10:00 - 13:00 GW2 B3810 (3 SWS)

Es handelt sich um ein fachdidaktisches Seminar mit vielfältigen fachpraktischen Anteilen. Das Seminar dient der Vorbereitung auf das Praxissemester.

Claudia Krentz
09-352-MA1-1Mariann-Steegmann-Seminar: Raum-Körper-Kleid. Mobile Architekturen und das Prinzip der Bekleidung in Architekturdiskursen der Moderne

Seminar

Termine:
zweiwöchentlich (Startwoche: 2) Di 10:00 - 14:00 GW2 B3790+B3840 (2 SWS)
Astrid Silvia Schönhagen
09-352-MA1-2Der Film. Werden und Wesen einer neuen Kunst

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 16:00 - 18:00 GW2 B3770 (2 SWS)
Dr. Rasmus Greiner
09-352-MC1-1Projektarbeit im Praxisfeld (Film)
In Zusammenarbeit mit dem Landesfilmarchiv

Seminar

Termine:
wöchentlich Mo 16:00 - 18:00 GW2 B3790+B3840 (2 SWS)
Prof. Dr. Winfried Pauleit

Modul 12c Fachdidaktik/Fachpraxis Gym/OS

Bite wählen Sie 1 Veranstaltung für dieses Modul
VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
09-51-M7-1Künstlerische Praxis 2: Experimentelle Kunstpraxis: Collage, Zeichnung, Kombinationsverfahren
Für Studierende mit Lehramtsoption Gym/OS sowie BiPEB großes Fach.

Kurs

Termine:
wöchentlich Mi 14:00 - 18:00 GW2 B3810 (4 SWS)
Wolfgang Rupprecht
09-51-M7-2Künstlerische Praxis 2: Aquarell und Mixed Media

Kurs

Termine:
wöchentlich Di 14:00 - 18:00 GW2 B3810 (4 SWS)
Wolfgang Rupprecht
09-51-M7-3Künstlerische Praxis 2: Zeichnen, Grundlagen und Experimente
Für Studierende Lehramtsoption Gym/OS sowie BiPEB großes Fach

Kurs

Termine:
wöchentlich Fr 14:00 - 18:00 GW2 B3810 (4 SWS)
Wolfgang Rupprecht
09-51-M7-4Künstlerische Praxis 2: Film/Video
Für Studierende Lehramtsoption Gym/OS sowie BiPEB großes Fach

Kurs

Termine:
wöchentlich Mo 10:00 - 14:00 GW2 B0150 (Ästhetisches Labor Kunst) (4 SWS)

Vom Loslassen und Festhalten – Autobiografisches Erzählen
In diesem Seminar werden wir sowohl technische Mittel des Filmemachens (Kamera-Arbeit, Schnitt), als auch gestalterische Mittel kennenlernen und ausprobieren, sowie unser Augenmerk darauf richten, was es bedeutet, persönliche Geschichten zu erzählen. Warum ist es interessant, zu vermitteln, was ich erlebt habe? Warum soll ich meine Stimme hörbar machen? Was hab ich zu sagen? Scheitern zur Tugend machen. Jedes Foto auf unserem Handy kann Ausgangspunkt einer profunden Geschichte über das Leben sein.
Durch praktische Übungen nähern wir uns dem autobiografischen Erzählen an und schauen Filme, in denen sich der Autor/Filmemacher meisterhaft des eigenen Lebens als Grundlage für seine Narration bedient. Zusätzlich zu den Video-Übungen während des Unterrichts soll im Laufe des Semesters von jedem Studierenden ein eigener Film/eigenes Video entstehen.

Inna Knaus
09-51-M7-5Künstlerische Praxis 2: Fotografie
Für Studierende mit Lehramtsoption Gym/OS sowie BiPEB großes Fach.

Kurs

Termine:
wöchentlich Fr 10:00 - 14:00 GW2 B3790+B3840 (4 SWS)
Harald Rehling
09-51-M7-6Künstlerische Praxis 2: Siebdruck
Für Studierende mit Lehramtsoption Gym/OS sowie BiPEB großes Fach.

Kurs

Termine:
wöchentlich Di 14:00 - 18:00 GW2 B0100 (Druckwerkstatt) (4 SWS)
Wolfgang Hainke
09-51-M7-6AKünstlerische Praxis 2: Siebdruck
Für Studierende mit Lehramtsoption Gym/OS sowie BiPEB großes Fach.

Kurs

Termine:
wöchentlich Di 14:00 - 18:00 Externer Ort: GW2 B0100 (Druckwerkstatt) (4 SWS)
Lisa Simon
09-51-M7-7Künstlerische Forschung zu Bildern des Protests

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 14:00 - 18:00 GW2 A0140+A0145 (Bildhauerwerkstatt) (4 SWS)

Was bedeutet Forschung, die sich Wiederholbarkeit und Universalisierbarkeit entzieht? Wie zeigt sich Wissen als Prozess und Handlung, das im Material verbleibt und nur unvollständig versprachlicht werden kann? Was ist das dezidiert Künstlerische an Artistic Research?
Aktuelle Ansätze der Künstlerischen Forschung werden diskutiert und mit Bildern des Protests in Verbindung gebracht: Bilder als Protest und Bilder von Protest wollen wir mit künstlerisch-forschenden Arbeitsweisen selbst untersuchen. In gemeinschaftlichen und individuellen Projekten können wir dabei die Wirkungsmacht von Bilderzeugnissen und -inszenierungen wie Protestplakate, Guy-Fawkes-Maske, Dresscodes, Gesten, Beschwerdechor, Fahnenverbrennungen, Graffiti, Mahnwachen, Schweigemärsche oder der sich jährende Mauerfall in den Blick nehmen. Kreative Formen des Widerstands und Taktiken wie Fake, Überidentifizierung, Verfremdung, Camouflage oder ganz eigene Ideen finden auch ihren Platz. Vorkenntnisse nicht nötig!

Maja Linke, Ph.D.
09-51-M7-8Künstlerische Praxis II: Shape Your Body (3D-Druck)

Kurs

Einzeltermine:
Mo 15.10.18 10:00 - 12:00 GW2 A4100 (FabLab)
Sa 12.01.19 - So 13.01.19 (So, Sa) 10:00 - 17:00 GW2 A4100 (FabLab)
Sa 19.01.19 - So 20.01.19 (So, Sa) 10:00 - 17:00 GW2 A4100 (FabLab)

Shape your body
Die Teilnehmer_innen werden sich in der Veranstaltung theoretisch mit dem Thema „Körperliche Selbstoptimierung“ auseinandersetzen.
Jeweils ausgehend von einem Körper-Scan der Teilnehmer_innen, einem 3D-Selfie, modifizieren und optimieren die Teilnehmer_innen ihren digitalen Körper, das Objekt ihrer selbst und setzen dieses plastisch um.
Die Teilnehmer_innen lernen Bildbearbeitungssoftware, 2D- und 3D-Konstruktionssoftware kennen. Gearbeitet wird mit Verzerrungs, Skalierungs- und Collagetechniken. Für die Umsetzung stehen Lasercutter und 3D-Drucker zur Verfügung.
In einem letzten Schritt werden die digital modifizierten Körper und Objekte in analogen, künstlerischen Ausdrucksformen wie Radierung und Bronzeguss umgesetzt.
Zentrales Thema ist sich selbst und den Körper zum Thema machen, sowohl optisch, wie auch funktional. Werden wir uns demnächst Raketenantriebe in unsere Körper einbauen oder schließen wir Festplatten direkt in unserem Gehirn an? Werden zukünftige Generationen aufgrund des Klimawandels eine sehr viel stärkere Körperbehaarung haben oder Schwimmhäute? Können alternde Körper jugendlich zurückgebaut werden und wenn ja, ist das schön? Verändert sich unser Begriff von Schönheit schon alleine durch unsere neu hinzukommenden Möglichkeiten? Auf diese und weitere Fragen versucht die Veranstaltung plastische Antworten zu finden. 

Voraussetzung für die Teilnahme ist ein eigener transportabler Computer.

Rainer Weber
Dr. Iris Bockermann
09-51-M7-9Künstlerische Praxis II: Papierskulptur - Rauminstallation

Kurs

Termine:
wöchentlich Fr 08:00 - 12:00 GW2 A0140+A0145 (Bildhauerwerkstatt) (4 SWS)
Sabine Emmerich
09-51-M7-10Künstlerische Praxis II: Kaltnadelradierung

Kurs

Termine:
wöchentlich Mo 12:00 - 16:00 GW2 B0100 (Druckwerkstatt) (4 SWS)

Statt mit den klassischen Druckfarben werden Radierungen mit lichtechten und alterungsbeständigen Wassertiefdruckfarben umgesetzt. Hierbei kommen keine Lösungsmittel zum Einsatz, sondern ausschließlich Wasser und Seife.
Zudem sind diese neuen Wasserdruckfarben ungiftig, sehr brilliant und bestens untereinander mischbar.
Gedruckt wird auf verschiedenen handgeschöpften Büttenpapieren.
Udo Steinmann führt gründlich in die Technik der Kaltnadelradierung ein, es werden verschiedene Werkzeuge eingesetzt, die verschiedenen alternativen Druckträger vorgestellt und ausführliche Anleitungen für das Drucken mit Wasserfarben gegeben.
Diese Technik ist bestens für den Einsatz an Schulen geeignet.

Udo Steinmann
09-51-M7-11Künstlerische Praxis II: Miniaturguss (Sepia- & Sandguss)

Kurs

Termine:
wöchentlich Do 14:00 - 18:00 GW2 A0140+A0145 (Bildhauerwerkstatt) (4 SWS)
Maria-Anna Nordiek-Ritter
09-51-M7-12Künstlerische Praxis II: Zeichnen

Kurs

Termine:
wöchentlich Mo 10:00 - 14:00 GW2 A0140+A0145 (Bildhauerwerkstatt) (4 SWS)
Petra Fiebig
09-51-M12c-1DIY- künstlerische Projektarbeit und innovativer Kunstunterricht Inspiration – Inhalte – Medien
Verpflichtend für Studierende BiPEB kleines und großes Fach, optional für Studierende mit Lehramtsoption Gym/OS. Bitte wählen Sie ein Seminar aus! Dieses Seminar dient der Vorbereitung auf das Praxissemester.

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 09:00 - 12:00 GW2 B3810 (4 SWS)

Es handelt sich um ein fachdidaktisches Seminar mit vielfältigen fachpraktischen Anteilen. Es werden zusätzliche Blocktermine angeboten, die Termine werden noch bekanntgegeben.

Christina Inthoff, M.A.
09-51-M12c-2Der Stuhl als Ort – eine künstlerische, forschende Auseinandersetzung und die Entdeckung fachdidaktischer Potenziale
Verpflichtend für Studierende BiPEB kleines und großes Fach, optional für Studierende mit Lehramtsoption Gym/OS. Bitte wählen Sie ein Seminar aus! Dieses Seminar dient der Vorbereitung auf das Praxissemester.

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 10:00 - 13:00 GW2 B3810 (3 SWS)

Es handelt sich um ein fachdidaktisches Seminar mit vielfältigen fachpraktischen Anteilen. Das Seminar dient der Vorbereitung auf das Praxissemester.

Claudia Krentz
09-352-MA1-1Mariann-Steegmann-Seminar: Raum-Körper-Kleid. Mobile Architekturen und das Prinzip der Bekleidung in Architekturdiskursen der Moderne

Seminar

Termine:
zweiwöchentlich (Startwoche: 2) Di 10:00 - 14:00 GW2 B3790+B3840 (2 SWS)
Astrid Silvia Schönhagen
09-352-MA1-2Der Film. Werden und Wesen einer neuen Kunst

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 16:00 - 18:00 GW2 B3770 (2 SWS)
Dr. Rasmus Greiner
09-352-MC1-1Projektarbeit im Praxisfeld (Film)
In Zusammenarbeit mit dem Landesfilmarchiv

Seminar

Termine:
wöchentlich Mo 16:00 - 18:00 GW2 B3790+B3840 (2 SWS)
Prof. Dr. Winfried Pauleit

Modul 13 Vertiefung II.

für Grundschule großes Fach; für Gymnasium/Oberschule
VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
09-51-M7-1Künstlerische Praxis 2: Experimentelle Kunstpraxis: Collage, Zeichnung, Kombinationsverfahren
Für Studierende mit Lehramtsoption Gym/OS sowie BiPEB großes Fach.

Kurs

Termine:
wöchentlich Mi 14:00 - 18:00 GW2 B3810 (4 SWS)
Wolfgang Rupprecht
09-51-M7-2Künstlerische Praxis 2: Aquarell und Mixed Media

Kurs

Termine:
wöchentlich Di 14:00 - 18:00 GW2 B3810 (4 SWS)
Wolfgang Rupprecht
09-51-M7-3Künstlerische Praxis 2: Zeichnen, Grundlagen und Experimente
Für Studierende Lehramtsoption Gym/OS sowie BiPEB großes Fach

Kurs

Termine:
wöchentlich Fr 14:00 - 18:00 GW2 B3810 (4 SWS)
Wolfgang Rupprecht
09-51-M7-4Künstlerische Praxis 2: Film/Video
Für Studierende Lehramtsoption Gym/OS sowie BiPEB großes Fach

Kurs

Termine:
wöchentlich Mo 10:00 - 14:00 GW2 B0150 (Ästhetisches Labor Kunst) (4 SWS)

Vom Loslassen und Festhalten – Autobiografisches Erzählen
In diesem Seminar werden wir sowohl technische Mittel des Filmemachens (Kamera-Arbeit, Schnitt), als auch gestalterische Mittel kennenlernen und ausprobieren, sowie unser Augenmerk darauf richten, was es bedeutet, persönliche Geschichten zu erzählen. Warum ist es interessant, zu vermitteln, was ich erlebt habe? Warum soll ich meine Stimme hörbar machen? Was hab ich zu sagen? Scheitern zur Tugend machen. Jedes Foto auf unserem Handy kann Ausgangspunkt einer profunden Geschichte über das Leben sein.
Durch praktische Übungen nähern wir uns dem autobiografischen Erzählen an und schauen Filme, in denen sich der Autor/Filmemacher meisterhaft des eigenen Lebens als Grundlage für seine Narration bedient. Zusätzlich zu den Video-Übungen während des Unterrichts soll im Laufe des Semesters von jedem Studierenden ein eigener Film/eigenes Video entstehen.

Inna Knaus
09-51-M7-5Künstlerische Praxis 2: Fotografie
Für Studierende mit Lehramtsoption Gym/OS sowie BiPEB großes Fach.

Kurs

Termine:
wöchentlich Fr 10:00 - 14:00 GW2 B3790+B3840 (4 SWS)
Harald Rehling
09-51-M7-6Künstlerische Praxis 2: Siebdruck
Für Studierende mit Lehramtsoption Gym/OS sowie BiPEB großes Fach.

Kurs

Termine:
wöchentlich Di 14:00 - 18:00 GW2 B0100 (Druckwerkstatt) (4 SWS)
Wolfgang Hainke
09-51-M7-6AKünstlerische Praxis 2: Siebdruck
Für Studierende mit Lehramtsoption Gym/OS sowie BiPEB großes Fach.

Kurs

Termine:
wöchentlich Di 14:00 - 18:00 Externer Ort: GW2 B0100 (Druckwerkstatt) (4 SWS)
Lisa Simon
09-51-M7-7Künstlerische Forschung zu Bildern des Protests

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 14:00 - 18:00 GW2 A0140+A0145 (Bildhauerwerkstatt) (4 SWS)

Was bedeutet Forschung, die sich Wiederholbarkeit und Universalisierbarkeit entzieht? Wie zeigt sich Wissen als Prozess und Handlung, das im Material verbleibt und nur unvollständig versprachlicht werden kann? Was ist das dezidiert Künstlerische an Artistic Research?
Aktuelle Ansätze der Künstlerischen Forschung werden diskutiert und mit Bildern des Protests in Verbindung gebracht: Bilder als Protest und Bilder von Protest wollen wir mit künstlerisch-forschenden Arbeitsweisen selbst untersuchen. In gemeinschaftlichen und individuellen Projekten können wir dabei die Wirkungsmacht von Bilderzeugnissen und -inszenierungen wie Protestplakate, Guy-Fawkes-Maske, Dresscodes, Gesten, Beschwerdechor, Fahnenverbrennungen, Graffiti, Mahnwachen, Schweigemärsche oder der sich jährende Mauerfall in den Blick nehmen. Kreative Formen des Widerstands und Taktiken wie Fake, Überidentifizierung, Verfremdung, Camouflage oder ganz eigene Ideen finden auch ihren Platz. Vorkenntnisse nicht nötig!

Maja Linke, Ph.D.
09-51-M7-8Künstlerische Praxis II: Shape Your Body (3D-Druck)

Kurs

Einzeltermine:
Mo 15.10.18 10:00 - 12:00 GW2 A4100 (FabLab)
Sa 12.01.19 - So 13.01.19 (So, Sa) 10:00 - 17:00 GW2 A4100 (FabLab)
Sa 19.01.19 - So 20.01.19 (So, Sa) 10:00 - 17:00 GW2 A4100 (FabLab)

Shape your body
Die Teilnehmer_innen werden sich in der Veranstaltung theoretisch mit dem Thema „Körperliche Selbstoptimierung“ auseinandersetzen.
Jeweils ausgehend von einem Körper-Scan der Teilnehmer_innen, einem 3D-Selfie, modifizieren und optimieren die Teilnehmer_innen ihren digitalen Körper, das Objekt ihrer selbst und setzen dieses plastisch um.
Die Teilnehmer_innen lernen Bildbearbeitungssoftware, 2D- und 3D-Konstruktionssoftware kennen. Gearbeitet wird mit Verzerrungs, Skalierungs- und Collagetechniken. Für die Umsetzung stehen Lasercutter und 3D-Drucker zur Verfügung.
In einem letzten Schritt werden die digital modifizierten Körper und Objekte in analogen, künstlerischen Ausdrucksformen wie Radierung und Bronzeguss umgesetzt.
Zentrales Thema ist sich selbst und den Körper zum Thema machen, sowohl optisch, wie auch funktional. Werden wir uns demnächst Raketenantriebe in unsere Körper einbauen oder schließen wir Festplatten direkt in unserem Gehirn an? Werden zukünftige Generationen aufgrund des Klimawandels eine sehr viel stärkere Körperbehaarung haben oder Schwimmhäute? Können alternde Körper jugendlich zurückgebaut werden und wenn ja, ist das schön? Verändert sich unser Begriff von Schönheit schon alleine durch unsere neu hinzukommenden Möglichkeiten? Auf diese und weitere Fragen versucht die Veranstaltung plastische Antworten zu finden. 

Voraussetzung für die Teilnahme ist ein eigener transportabler Computer.

Rainer Weber
Dr. Iris Bockermann
09-51-M7-9Künstlerische Praxis II: Papierskulptur - Rauminstallation

Kurs

Termine:
wöchentlich Fr 08:00 - 12:00 GW2 A0140+A0145 (Bildhauerwerkstatt) (4 SWS)
Sabine Emmerich
09-51-M7-10Künstlerische Praxis II: Kaltnadelradierung

Kurs

Termine:
wöchentlich Mo 12:00 - 16:00 GW2 B0100 (Druckwerkstatt) (4 SWS)

Statt mit den klassischen Druckfarben werden Radierungen mit lichtechten und alterungsbeständigen Wassertiefdruckfarben umgesetzt. Hierbei kommen keine Lösungsmittel zum Einsatz, sondern ausschließlich Wasser und Seife.
Zudem sind diese neuen Wasserdruckfarben ungiftig, sehr brilliant und bestens untereinander mischbar.
Gedruckt wird auf verschiedenen handgeschöpften Büttenpapieren.
Udo Steinmann führt gründlich in die Technik der Kaltnadelradierung ein, es werden verschiedene Werkzeuge eingesetzt, die verschiedenen alternativen Druckträger vorgestellt und ausführliche Anleitungen für das Drucken mit Wasserfarben gegeben.
Diese Technik ist bestens für den Einsatz an Schulen geeignet.

Udo Steinmann
09-51-M7-11Künstlerische Praxis II: Miniaturguss (Sepia- & Sandguss)

Kurs

Termine:
wöchentlich Do 14:00 - 18:00 GW2 A0140+A0145 (Bildhauerwerkstatt) (4 SWS)
Maria-Anna Nordiek-Ritter
09-51-M7-12Künstlerische Praxis II: Zeichnen

Kurs

Termine:
wöchentlich Mo 10:00 - 14:00 GW2 A0140+A0145 (Bildhauerwerkstatt) (4 SWS)
Petra Fiebig
09-51-M12-1„El Siglo de Oro“. Spanische Malerei des 17. Jahrhunderts

Seminar

Termine:
wöchentlich Fr 12:00 - 14:00 GW2 B1630 (2 SWS)
PD Dr. Anna Greve
09-51-M12-2(Medien der) Gegenwartskunst in Bremen und Umgebung

Seminar

Termine:
wöchentlich Di 12:00 - 14:00 GW2 B3810 (2 SWS) Erster Termin: Kunsthalle

# Der erste Termin findet in der Kunsthalle statt. Treffpunkt: Eingang. #
Die Übung widmet sich dem aktuellen Kunstdiskurs, wobei das Hauptaugenmerk auf der Analyse künstlerischer Modi liegt. Neben den herkömmlichen Kunstgattungen werden Begrifflichkeiten wie (inszenierende) Fotografie, Performance, Videokunst und (kinematografische) Installation u.a. diskutiert und anhand ihrer Präsentations- bzw. Dokumentationsmodi überprüft. Aufgezeigt werden soll, inwiefern, spätestens seit den 1960er Jahren, ausgewählte Medien die Funktion einer Erweiterung herkömmlicher Kunstbegriffe übernehmen. In Auseinandersetzung mit historischen Positionen werden ästhetische Fragen der gegenwärtigen künstlerischen Produktion, ihrer Medien und ggf. der damit einhergehenden geschlechtsspezifischen Konstruktionen behandelt. Die Übung wird, soweit möglich, vor Originalen in gemeinsam zu besuchenden Galerien und Museen in Bremen und Umgebung durchgeführt.

Elena Zanichelli
09-51-M12-3Bilder von Flucht und Migration. Konstruktion des/der Anderen und Ästhetik der Differenz im medialen Diskurs und künstlerischen Arbeiten.

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 10:00 - 12:00 GW2 B3770 (2 SWS)
Franziska Rauh
09-51-M12-5Vertiefung: Kunst.Geschlecht. Macht. Zur (audio-)visuellen Verhandlung sexualisierter Gewalt als Körperwissen von Lucretia-Repräsentationen bis #metoo

Seminar

Termine:
wöchentlich Mo 10:00 - 12:00 GW2 B3770 (2 SWS)
Franziska Rauh
09-51-M12-6Frühe Videokunst in Deutschland. Das Archiv-Projekt 40 Jahre Videokunst

Seminar

Termine:
wöchentlich Fr 14:00 - 16:00 GW2 B3850 (2 SWS)
Andreas Kreul
09-51-M12-7Die romanischen Kirchen von Köln und ihre Vorgängerbauten

Seminar

Termine:
wöchentlich Mo 16:00 - 18:00 FVG O0150 (Seminarraum) (2 SWS)

Die Übung verfolgt das Ziel, einen Überblick über die Baugeschichte der 12 großen romanischen Kirchen von Köln zu erhalten. Als 13. Kirche sollen die Vorgängerbauten des Doms eingeschlossen werden. Dabei sollen intensiv, wenn vorhanden, die jeweiligen Gründungsbauten seit der Spätantike, in merowingischer und karolingischer Zeit einbezogen werden, indem die Grabungsergebnisse und bauhistorischen Forschungen zu den Werken gemeinsam analysiert werden. Die Entwicklungslinien des frühen mittelalterlichen Kirchenbaus sollen exemplarisch an den Kölner Kirchen untersucht werden.

Prof. Dr. Georg Skalecki
09-352-MA1-1Mariann-Steegmann-Seminar: Raum-Körper-Kleid. Mobile Architekturen und das Prinzip der Bekleidung in Architekturdiskursen der Moderne

Seminar

Termine:
zweiwöchentlich (Startwoche: 2) Di 10:00 - 14:00 GW2 B3790+B3840 (2 SWS)
Astrid Silvia Schönhagen
09-352-MA1-2Der Film. Werden und Wesen einer neuen Kunst

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 16:00 - 18:00 GW2 B3770 (2 SWS)
Dr. Rasmus Greiner
09-352-MB1-3Mariann-Steegmann-Seminar: Das moderne Subjekt in seinen Innen-und Aussenwelten

Seminar

Termine:
zweiwöchentlich (Startwoche: 1) Do 14:00 - 18:00 GW2 B3790+B3840 (2 SWS)

18.10.2018: Einführung
01.11.2018: Martin Heidegger - Die Zeit des Weltbildes
15.11.2018: J.J. Rousseau - Julie und der Garten von Clarens
29.11.2018: Walter Benjamin und das bürgerliche Interieur des 19. Jahrhunderts
13.12.2018: " Just what is that makes today's homes so different, so appealing? (Richard Hamilton)
10.01.2019: Hikikomori - Das Selbst im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit oder: Das Selfie in seinem Weltbild

Cornelia Klinger
09-352-MC1-1Projektarbeit im Praxisfeld (Film)
In Zusammenarbeit mit dem Landesfilmarchiv

Seminar

Termine:
wöchentlich Mo 16:00 - 18:00 GW2 B3790+B3840 (2 SWS)
Prof. Dr. Winfried Pauleit
09-352-MC1-2Ausstellungsbegleitung im Museum

Seminar

Termine:
zweiwöchentlich (Startwoche: 1) Mi 10:00 - 14:00 Extern Overbeck-Museum Vegesack (2 SWS)

Dieses Seminar besteht aus zwei Gruppen:

Gruppe A: Gerhard-Marks-Haus (Hartog/Wiegartz)
Diese Gruppe trifft sich wöchentlich zwischen 11 und 13 Uhr im Gerhard-Marks-Haus

Gruppe B: Overbeck-Museum (Pourshirazi)
Diese Gruppe trifft sich zweiwöchentlich zwischen 10 und 14 Uhr im Overbeck-Museum
Der nächste Termin findet am 24.10. und ersetzt den Termin am 31.10.2018

Im Jahr 2019 feiern die beiden Maler Fritz Overbeck und Hermine Overbeck-Rohte beide ihren 150. Geburtstag. Das Overbeck-Museum in Bremen-Vegesack begeht das Jubiläumsjahr mit mehreren Sonderausstellungen zu Leben und Werk des Künstlerpaares. Im Gerhard-Marcks-Haus liegt der Ausstellungsschwerpunkt 2019 auf unbekannten und bekannten Bildhauerinnen vom 19. Jahrhundert bis zur jüngsten Gegenwart. Drei monografische und eine Gruppenausstellung umreißen dieses Feld.
Die Teilnehmer*innen des Praxisseminars beteiligen sich an der Planung und Durchführung dieser Ausstellungen, inkl. der damit verbundenen Forschung und Außendarstellung.

Arie Ernst Hartog
Dr. Katja Pourshirazi
Veronika Wiegartz
09-352-MD1-1Konsum / Kultur / Kritik

Seminar

Termine:
wöchentlich Mo 10:00 - 12:00 GW2 B3810 (3 SWS)
PD Dr. Viktor Kittlausz

Modul 16 Fachdidaktik

für alle Master of Educaton Schulstufen
VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
09-51-M16-1Fachdidkatik

Seminar

Termine:
wöchentlich Mo 09:00 - 12:00 GW2 B3850 (3 SWS)
Ina Hartwig
09-51-M16-2Fachdidaktik

Seminar

Termine:
wöchentlich Di 09:00 - 12:00 GW2 B0100 (Druckwerkstatt) GW1 B2130 (3 SWS)
Dr. Christiane Brohl

Modul 17 Abschlußmodul + Forschungsarbeit

für M.ed. Grundschule großes Fach; Gymnasium/Oberschule Fach A od. Fach B
VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
09-51-M17-1Vorbereitung auf das Forschungsvorhaben im Master of Education
Weitere Blocktermine nach Vereinbarung.

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 14:00 - 16:00 GW2 B3850 (3 SWS)

Liebe zukünftige Forscherinnen und Forscher,

wenn Sie sich für ein Forschungsvorhaben und die Master of Education Arbeit im Bereich der Kunstpädagogik, der Ästhetischen oder Medialen Bildung, den Performance Studis und ihrer Vermittlung... , entscheiden, werden Sie in diesem Seminar von Christina Inthoff und mir betreut.
Wir werden ein Jahr zusammen arbeiten. Es beginnt zunächst mit diesem Seminar im WS 2018/19 zur Vorbereitung auf das Forschungsvorhaben, in dem wir uns intensiv mit dem Finden von geeigneten Forschungsinhalten und Forschungsfragen und dem Kennenlernen von Forschungsmethoden zur Erhebung und Auswertung von Ihren Forschungsprojekten befassen. Dabei werden auch Studierende eingeladen, die im letzten Durchgang ihre Masterarbeiten und Forschungen verfasst haben, um von ihren Erfahrungen zu berichten.
Im Seminar zur Vorbereitung auf das Forschungsvorhaben werden inhaltliche und fachdidaktische Fragestellungen entwickelt und ihre Erforschung mit wissenschaftlichen und auch kunstnahen Untersuchungsmethoden vorgestellt, diskutiert und in der Praxis erprobt.
Der meist im Frühjahr stattfindende Forschungskontakt im Feld der Schule, des Museums, der Kinder- und Jugendarbeit oder anderer außerschulischer Orte, wird von Ihnen verantwortet: d.h. Sie suchen sich das Thema, die Methoden, den Ort, die Personen, usw. aus und organisieren den Ablauf. Wir unterstützen sie dabei innerhalb und außerhalb des Seminars.
Zeitlich sind Sie dabei vollkommen frei: es kann begleitend zum WS 2018/2019 durchgeführt werden, in den kommenden Semesterferien oder auch erst im nächsten SS 2019.
Wie lange die Untersuchung im Praxisfeld dauert, bestimmen auch Sie.
Im SS 2019 werden wir gemeinsam das Seminar zur Vorbereitung und Begleitung der Erstellung der Masterarbeit durchführen. Wenn alles gut geht, werden Sie dann im nächsten Semester Ihre MA Arbeit parallel zu dem Seminar verfassen, so dass Sie dann im Zeitraum von Juli bis September 2019 Ihr Masterkolloquium absolvieren. Diese Planung ist ein Vorschlag. Es kann für Sie persönlich auch ganz anders laufen. Wir beraten Sie gern.
Falls Sie noch überlegen, ob Sie in Kunst Ihre MA of Eduarbeit überhaupt schreiben dürfen, wenn Sie schon Ihre BA Arbeit in Kunst geschrieben haben: Ja, es geht. Man kann beide Abschlussarbeiten in dem selben Fach schreiben. Das ist manchmal auch sehr sinnvoll, weil man in der BA Arbeit ein Thema angelegt hat, was man dann im Master weiterführt.
Herzliche Grüße von Maria Peters

Prof. Dr. Maria Peters
09-51-M17-2Vorbereitung auf das Forschungsvorhaben im Master of Education
Weitere Blocktermine nach Vereinbarung. Der erste Termin findet in GW2 B3850 statt!

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 14:00 - 16:00 Extern (3 SWS)
Christina Inthoff, M.A.
Aktualisiert von: TYPO3-Support