Zum Inhalt springen

Detailansicht

1 x 0,5 Lektor/in (w/m/d) - Arbeitsgebiet Fachdidaktik Deutsch (Grundschule und Elementarbereich)

An der Universität Bremen ist im Fachbereich 12, Bildungs- und Erziehungswissenschaften zum 01.01.2020 – unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe – die Stelle

einer Lektorin / eines Lektors (w/m/d)
für das Arbeitsgebiet Fachdidaktik Deutsch (Grundschule und Elementarbereich)

 (Entgeltgruppe 13/14 TV-L)
mit 50 % der wöchentlichen Arbeitszeit

Kennziffer: LK 221/19

befristet als Vertretung für Mutterschutz-/ Elternzeit für voraussichtlich zwei Jahre zu besetzen.

Lektorate sind im § 24 des Bremer Hochschulgesetzes verankert und bezeichnen Stellen des akademischen Mittelbaus, die fachlich keiner Professur zugeordnet sind, sondern selbstständig Lehre und Forschung in einem festgelegten Arbeitsgebiet verantworten. Die Möglichkeit zur Mitarbeit an Forschungsprojekten im Fachbereich wird eingeräumt. Die Aufgabenwahrnehmung richtet sich ansonsten nach den Bestimmungen des § 24 BremHG.

Die Stelle umfasst folgende Aufgaben:

  • die selbständige Durchführung von wissenschaftsbasierten Lehrveranstaltungen in lehramtsbezogenen Studiengängen (6 LWS in „B.A. Bildungswissenschaften des Primar- und Elementarbereichs“ sowie „M. Ed. Germanistik Grundschule“)
  • Mitarbeit in der Planung und Weiterentwicklung des Lehrangebots, Beratung und Betreuung von Studierenden in Fragen der Lehre, Abnahme von Modul- und Abschlussprüfungen inkl. Prüfungsorganisation
  • Übernahme von Aufgaben im Bereich der akademischen Selbstverwaltung

Einstellungsvoraussetzungen sind:

  • abgeschlossenes einschlägiges Studium (z.B. Grundschullehramt, Lehramt Deutsch)
  • in der Regel eine einschlägige Promotion
  • fundierte Kenntnisse im Bereich der Deutschdidaktik, vorzugsweise mit einem Schwerpunkt im Primarbereich
  • universitäre Lehrerfahrung und souveräne Beherrschung zeitgemäßer Medien und Präsentationsformen in der Lehre
  • eine ausgesprochen hohe soziale, kommunikative Kompetenz.

Für die Eingruppierung in die Entgeltgruppe 14 TV-L ist zwingend die abgeschlossene Promotion und mehrjährige einschlägige Berufserfahrung in selbstständiger Lehre und Forschung erforderlich.

Die Universität Bremen beabsichtigt, den Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich zu erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben.
Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.
Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis zum 15.11.2019 mit der o. g. Kennziffer an folgende Adresse zu richten:

Dekanin des FB12
Prof. Dr. Lydia Murmann
Universität Bremen
Postfach 330440
28334 Bremen

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien (keine Mappen) einzureichen, da wir sie nicht zurücksenden können; sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

Bewerbungs- und Vorstellungskosten können leider nicht erstattet werden.

 

 

Erstellt am 24.10.19 von Alexandra Gutherz