Zum Inhalt springen

Detailansicht

1 x 0,5 Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in

An der Universität Bremen ist ab dem 01.02.2019  für die Dauer von 3 Jahren am Zentrum für Biomolekulare Interaktionen Bremen in der Arbeitsgruppe Neurobiochemie (www.uni-bremen.de/dringen) eine Doktorandenstelle für eine / einen

 

wissenschaftliche Mitarbeiterin /Mitarbeiter  -- Entgeltgruppe  TVL 13

mit der Hälfte der wöchentlichen Arbeitszeit

 

unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe, zu besetzen.

Die Befristung erfolgt zur wissenschaftlichen Qualifikation nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG (Wissenschaftszeitvertragsgesetz). Demnach können nur Bewerberinnen und Bewerber berücksichtigt werden, die noch in dem entsprechenden Umfang über Qualifizierungszeiten nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG verfügen.

 

Die Aufgaben umfassen:

  • Untersuchungen zum mitochondrialen Stoffwechsel von Gehirnzellen
  • Durchführung von Forschungsarbeiten, die zu einer Dissertation führen sollen
  • Mitarbeit in der Lehre (Grund- und Fortgeschrittenenpraktika in Biochemie)

 

Vorausgesetzt wird ein mit herausragenden Leistungen abgeschlossenes Masterstudium der Biochemie, Chemie oder der molekularen Biowissenschaften. Erwünscht sind Erfahrungen mit Zellkulturarbeiten und Stoffwechseluntersuchungen sowie Erfahrungen in der Betreuung von Studierenden in Praktika und Seminaren.

Die Universität Bremen beabsichtigt, den Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich zu erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.

 

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer A112/18 bis zum 15.01.2019 an:

Prof. Dr. Ralf Dringen, Universität Bremen, FB 2, Leobener Str., 28359 Bremen.

 

Für weitere Informationen oder Fragen stehen wir per E-Mail (ralf.dringen@uni-bremen.de) gerne zur Verfügung.

 

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien (keine Mappen) einzureichen, da wir sie nicht zurücksenden können.

 

 

 

Erstellt am 23.03.18 von
Aktualisiert von: Rebekka Rosner