Zum Inhalt springen

Detailansicht

1 x 0,5 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

An der Universität Bremen ist am Fachbereich 7 (Wirtschaftswissenschaft) im Arbeitsgebiet „Bundesstaatliche und regionale Finanzbeziehungen“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt unter dem Vorbehalt der Freigabe eine Stelle für eine / einen

wissenschaftliche Mitarbeiterin /
wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/m/d)

- Entgeltgruppe 13 TV-L - (halbtags)

für die Dauer von 3 Jahren zu besetzen.

Die Arbeits- und Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Wirtschafts-, Finanz- und Steuerpolitik.

Die Befristung erfolgt zur wissenschaftlichen Qualifikation nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG (Wissenschaftszeitvertragsgesetz). Demnach können nur Bewerberinnen und Bewerber berücksichtigt werden, die noch in dem entsprechenden Umfang über Qualifizierungszeiten nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG verfügen.

Aufgaben:

1. Eigenverantwortliche Forschung in Verbindung mit einer Promotion im Umfang von einem Drittel der Arbeitszeit. Die wissenschaftlichen Forschungsarbeiten in einem der o.g. Gebiete sollen in einer Dissertation vertieft werden.

2. Wissenschaftliche Dienstleistungen in der Forschung im Umfang von einem Drittel der Arbeitszeit.

  • Mitarbeit in den Forschungsprojekten der Abteilung III: Regionalentwicklung und Finanzpolitik des Instituts Arbeit und Wirtschaft (iaw), insbesondere im Bereich fiskalischer Effekte regionaler Wirtschafts- und Finanzpolitik
  • Vorbereitung und Durchführung wissenschaftlicher Tagungen
  • Mitarbeit/Abfassung von Veröffentlichungen

Die Forschungsarbeiten können sich schwerpunktmäßig auf folgende Bereiche beziehen:

  • Analyse von Abgabensystemen
  • Aufgaben des modernen Staates, insbesondere Finanzierung besonderer öffentlicher Infrastrukturleistungen
  • Interjurisdiktioneller Wettbewerb und föderaler Finanzausgleich

3. Wissenschaftliche Dienstleistungen in der Lehre (im Umfang von 2 SWS) und Lehrvorbereitung im Umfang von einem Drittel der Arbeitszeit, insbesondere:

  • Vorbereitung von Lehrmaterialien
  • Vorkorrektur von Klausuren
  • Durchführung von Übungen oder Tutorien oder Betreuung von Arbeitsgemeinschaften
  • Unterstützung bei der Betreuung von Seminar- und Hausarbeiten, Referaten sowie Bachelor- und Masterarbeiten

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Überdurchschnittlicher Universitätsabschluss (Uni-Diplom- oder Masterabschluss mit mind. 300 CP) in einem für die oben genannten Forschungsschwerpunkt einschlägigen Studiengang (Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftswissenschaft oder Komplexes Entscheiden)
  • Sehr gute Fachkenntnisse der Finanzwissenschaft.
  • Gute analytische Fähigkeiten, ausgewiesen durch eine hervorragende Abschlussarbeit mit Bezug zu den Forschungsschwerpunkten
  • Hohe Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit und eine eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache
  • Bereitschaft zur Promotion.

Die Universität Bremen beabsichtigt, den Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich zu erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.

Nähere Informationen können unter http://www.uni-bremen.de/finpol abgerufen werden.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden erbeten bis zum 15.11.2019 unter Angabe der Kennziffer A292/19 an die

Universität Bremen
Prof. Dr. André W. Heinemann
Fachbereich 7
WiWi 2 F 2320
Max-von-Laue-Straße 1
28359 Bremen

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien (keine Mappen) einzureichen.

 

 

Erstellt am 11.10.19 von Alexandra Gutherz