Zum Inhalt springen

Detailansicht

1 x 0,5 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

An der Universität Bremen sind im Fachbereich 03 Mathematik/Informatik am Kompetenzzentrum für Klinische Studien Bremen (KKSB) vorbehaltlich der Stellenfreigabe befristet bis zum 31.12.2021 eine

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)
mit der Hälfte der regelmäßigen Wochenarbeitszeit (50%) einer/s entsprechend vollbeschäftigten Angestellten
- Entgeltgruppe 14 TV-L -
zum nächstmöglichen Zeitpunkt
zu besetzen.

Das Kompetenzzentrum für Klinische Studien (KKSB) ist eine gemeinsame Einrichtung der Universität Bremen und des Klinikum Bremen-Mitte in der Gesundheit Nord GmbH. Es hat das Ziel, die Klinische Forschung in der Region auf einem hohen wissenschaftlichen und organisatorischen Niveau voranzutreiben. Neben eigener und kooperativer Forschung stehen dabei die Beratung, Unterstützung und Durchführung von Klinischen Studien im Vordergrund. Dies spiegelt sich durch ein breites Angebot für klinisch bzw. medizinisch Forschende wieder. Unterstützt werden diese ebenfalls durch die regelmäßige Durchführung von Weiterbildungen z.B. für Prüfärzte und GCP-Schulungen. Die Mitarbeiter beteiligen sich an den Tätigkeiten der Geschäftsstelle der nach Landesrecht gebildeten Ethik-Kommission.

Das KKSB ist maßgeblich am Masterstudiengang Medical Biometry/Biostatistics beteiligt.

Die volle Weiterbildungsbefugnis für das Fach Klinische Pharmakologie sowie Promotions- und Habilitationsmöglichkeiten sind vorhanden (Prof. Dr. Mühlbauer, Institut für Pharmakologie am Klinikum Bremen Mitte).

Die Befristung erfolgt zur wissenschaftlichen Qualifikation nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG (Wissenschaftszeitvertragsgesetz). Demnach können nur Bewerberinnen und Bewerber berücksichtigt werden, die noch in dem entsprechenden Umfang über Qualifizierungszeiten nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG verfügen.

Aufgaben

  • Bewertung medizinischer Prozesse auf Basis der Evidenz-basierten Medizin
  • Prüfung formaler Anforderungen an klinische Studien und Forschungs¬einrichtungen
  • Bewertung der Methodik klinischer Studien und ihrer Kompatibilität mit der Good Clinical Practice (GCP)
  • Mitarbeit in der Geschäftsstelle der Ethik-Kommission des Landes Bremen
  • Mitarbeit an Studien des KKSB
  • Beteiligung an ärztlichen Fortbildungsaktivitäten (z.B. GCP-Kurse)
  • Beteiligung an der akademischen Lehre (Medizinische Grundlagen, Pharmakologie, weitere klinische Fächer) im Master-Studiengang Medical Biometry/Biostatistics im Umfang von maximal 2 SWS.

Voraussetzungen

  • Approbation als Ärztin / Arzt
  • Berufserfahrung in einem klinischen Fach (Facharztanerkennung von Vorteil, aber keine Bedingung) oder in einem Institut der medizinischen Forschung
  • Interesse an der Entwicklung klinischer Forschung, insbesondere an innovativen Methoden (adaptives Studiendesign, n=1-Studien etc.)

Die Universität Bremen beabsichtigt, den Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich zu erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Werner Brannath (brannathprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de) oder an Prof. Dr. Bernd Mühlbauer (muehlbauerprotect me ?!pharmakologie-bremenprotect me ?!.de).

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (inklusive eines kurzen Statements zu den Aufgaben und Voraussetzungen) sind bis spätestens zum 31.12.2019 mit dem Kennzeichen A312/18 zu richten an:

Universität Bremen, FB 03
Prof. Dr. Werner Brannath
Linzer Str. 4
28359 Bremen

Erstellt am 22.11.19 von Alexandra Gutherz