Zum Inhalt springen

Detailansicht

1 x 0,5 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

An der UNIVERSITÄT BREMEN ist im Fach Anglistik in der Arbeitsgruppe Fremdsprachendidaktik Englisch des Fachbereichs 10 Sprach- und Literaturwissenschaften unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe zum 01.04.2020 und befristet auf drei Jahre (längstens bis Projektende) eine Stelle als

wissenschaftliche Mitarbeiter*in (w/m/d)
(Entgeltgruppe 13 TV-L mit 50% der wöchentlichen Arbeitszeit)

für das Aufgabengebiet
Fremdsprachendidaktik Englisch
im Teilprojekt Strukturentwicklung in der Berufsschullehrerbildung (SteBs)
Kennziffer A25/20

zu besetzen.

Das Projekt Strukturentwicklung in der Berufsschullehrerbildung (SteBs) ist Teil der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“, die am Standort Bremen mit dem Projekt „Schnittstellen gestalten“ umgesetzt wird (https://www.uni-bremen.de/zflb/projekte-forschung/schnittstellen-gestalten-qualitaetsoffensive-lehrerbildung/). In diesem Kontext ist die ausgeschriebene Stelle angesiedelt und für die Anteile des Faches Englisch im Arbeitspaket „Fächerintegrierender Lernfeldunterricht“ zuständig.

Das Arbeitspaket „Fächerintegrierender Lernfeldunterricht“ im Projekt SteBs

Das Studium der allgemeinbildenden Zweitfächer erfolgt bislang in der Logik der jeweiligen Disziplinen. Im Zuge der Einführung von Lernfeldern durch die KMK stellt sich für Berufsschullehrkräfte allerdings die Herausforderung, z. B. Physik oder Englisch integrativ in ihren unterrichtlichen Lernsituationen zu verankern. Damit rückt die Bedeutung der in den allgemeinbildenden Zweitfächern zu erwerbenden Kompetenzen für das Verständnis, die Bearbeitung und Reflexion beruflicher Situationen in den Fokus. Dieser Sachverhalt ist bislang im Angebot der Unterrichtsfächer für das Lehramt an beruflichen Schulen unberücksichtigt. Vor diesem Hintergrund wird in diesem Arbeitspaket die Verzahnung von Fachdidaktik und Fachwissenschaften weitergehend als eine gemeinsame, übergreifende Herausforderung der beruflichen Fachrichtungen sowie der Fachdidaktik und der Fachwissenschaft allgemeinbildender Fächer aufgegriffen. Das zu entwickelnde Konzept wird exemplarisch für die Einbindung von Inhalten der Fächer Physik (stellvertretend für die Naturwissenschaften) und Englisch (stellvertretend für die Sprachen) in den technischen Unterricht erprobt und evaluiert und anschließend auf seine Übertragbarkeit geprüft.

Ihre Aufgaben:

Mitarbeit:

  • bei der Entwicklung und Durchführung des o.g. Arbeitspakets, insbesondere bei der Konzeptualisierung, Datenerhebung, Auswertung und Dokumentation in einem interdisziplinären Team
  • bei der Organisation von Vorträgen, Kolloquien und anderen akademischen Veranstaltungen im Rahmen des Arbeitspaketes
  • bei wissenschaftlichen Publikationen

Ihre Einstellungsvoraussetzungen:

  • Überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium (MA oder Lehramtsstudium) mit einem der folgenden Schwerpunkte: Angewandte Sprachwissenschaft Anglistik/Fremdsprachendidaktik Englisch, Lehramt mit dem Unterrichtsfach Englisch oder in einem angrenzenden Bereich
  • Vertrautheit mit qualitativen und/oder quantitativen einschlägigen Forschungsmethoden
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse (mindestens B2 in Deutsch und C1 in Englisch)
  • selbstständige Arbeitsweise und Organisationskompetenz
  • Team-, Kooperations- und Kommunikationsfähigkeiten

Die Universität Bremen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im Wissenschaftsbereich an. Sie wurde in Programmen zur Förderung der Geschlechtergerechtigkeit mehrfach ausgezeichnet und ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Wissenschaftlerinnen sind nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bewerbungen von Personen mit Migrationshintergrund sowie internationale Bewerbungen werden ausdrücklich begrüßt. Schwerbehinderten Bewerberinnen oder Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung Vorrang gewährt.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse/Urkunden, ggf. Verzeichnis der bisher gehaltenen Lehrveranstaltungen, ggf. Schriftenverzeichnis) und einer kurzen Darstellung zur Stellenausgestaltung senden Sie bitte bis zum 04.03.2020 unter Angabe der o.g. Kennziffer an:

Universität Bremen, Fachbereich 10, z.Hd. Frau Annette Sabotke, Postfach 330 440, 28334 Bremen oder in elektronischer Form eines einzelnen PDFs an
escdidprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de.

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien (keine Mappen) einzureichen, da wir sie nicht zurücksenden können; sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

Weitere Auskünfte erteilt:
Prof. Dr. Sabine Doff, FB 10 – Sprach- und Literaturwissenschaften, Universität Bremen
Email: doffprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

 

Erstellt am 07.02.20 von Alexandra Gutherz