Zum Inhalt springen

Detailansicht

1 x 0,5 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

An der Universität Bremen ist im Fachbereich 2 am Institut für Ökologie in der AG Populations- und Evolutionsökologie von Marko Rohlfs und Thomas Hoffmeister unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe - zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in (w/m/d), Entgeltgruppe 13 TV-L (50% )

mit Möglichkeit zur Promotion im Bereich Insekten-Pilz Interaktionen

für einen Zeitraum von 3 Jahren zu besetzen.

Die Befristung erfolgt zur wissenschaftlichen Qualifikation nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG (Wissenschaftszeitvertragsgesetz). Demnach können nur Bewerberinnen und Bewerber berücksichtigt werden, die noch in dem entsprechenden Umfang über Qualifizierungszeiten nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG verfügen.

Am Modellsystem Drosophila melanogaster wollen wir verstehen, welche Funktionen Mikroorganismen (Hefepilze, Bakterien) im Entwicklungserfolg der Insekten haben. Das Projekt soll die mikrobiellen Gemeinschaften (kulturabhängig und -unabhängig) in unterschiedlichen Lebensräumen der Fliegen mittels DNA-Sequenziertechniken erfassen und deren Funktion im Kontext der Nährstoffversorgung und dem Schutz gegenüber giftproduzierenden Schimmelpilzen experimentell erforschen. Dieses Forschungsprojekt zielt darauf ab, unser Verständnis der Evolution von Mikrobiomen zu verbessern.

Der/die erfolgreiche Kandidat/Kandidatin hat einen naturwissenschaftlichen Master-Abschluss bzw. ein Diplom und Erfahrung in einem oder mehreren der folgenden Felder: experimentelle Ökologie, Insektenverhalten, mikrobielle Techniken, chromatographische und molekular-genetische Arbeitsmethoden. Studierende, die gerade ihre Abschlussarbeit schreiben und noch kein Zeugnis vorliegen haben, sind ebenfalls eingeladen, sich zu bewerben. Wir suchen eine hochengagierte und einsatzfreudige Persönlichkeit, die sich intensiv wissenschaftlich mit Insekten-Mikroben-Interaktionen, Mikrobiologie und der Analyse pilzlicher Metabolite beschäftigen möchte. Ein gutes Verständnis von Evolutionsbiologie, der Biologie von Mikroorganismen sowie ein tiefes Interesse an der Evolution von Tier-Mikroben-Systemen runden das Profil ab.

Zu den Aufgaben zählt u.a. auch Mitarbeit in der Lehre (im Umfang von 2 SWS).

Das Projekt beinhaltet die Kooperation mit anderen Wissenschaftlern an der Universität zu Bremen. Die Projektleitung liegt bei Professor Marko Rohlfs.

Die Universität Bremen beabsichtigt, den Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich zu erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.

Weitere Nachfragen und Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer A69/20 bis zum 03.04.2020 an:

Prof. Marko Rohlfs
Institute of Ecology, Populations- and Evolutionsökologie
University Bremen
28359 Bremen

oder per Email an: rohlfs1protect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Phone: +49 (0)421 218-62936
https://www.uni-bremen.de/popecol/

 

Erstellt am 20.03.20 von Alexandra Gutherz