Zum Inhalt springen

Detailansicht

1 x 0,5 Wissenschaftlich/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

Am Institut für Public Health und Pflegeforschung (IPP), Abteilung 4: Qualifikations- und Curriculumforschung des Fachbereichs 11 der Universität Bremen ist eine Qualifizierungsstelle als

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d)
mit 50% der regelmäßigen Wochenarbeitszeit
- Entgeltgruppe  13 TV-L –

für den Zeitraum 01.03.2020 bis 31.03.2021

-unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe- zu besetzen.

Die Befristung erfolgt nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG (Wissenschaftszeitvertragsgesetz). Demnach können nur Bewerberinnen und Bewerber berücksichtigt werden, die noch in dem entsprechenden Umfang über Qualifizierungszeiten nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG verfügen.

Aufgaben:

Mitarbeit bei einem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Forschungsprojekt zum Thema „Entwicklungsaufgaben in der beruflichen Pflegeausbildung“:

  • Durchführung von episodischen Interviews mit Pflegeauszubildenden
  • Auswertung der Interviews auf der Basis der rekonstruktiv-hermeneutischen Methode
  • Mitarbeit bei der Veröffentlichung der Studienergebnisse in Form von Vorträgen und Artikeln
  • Im Rahmen der Arbeit bestehen Möglichkeiten der wissenschaftlichen Qualifizierung.

Voraussetzungen:

  • Ein sehr gutes oder gutes abgeschlossenes Studium, vorzugsweise des Lehramts an berufsbildenden Schulen in der Fachrichtung Pflege, der Pflegepädagogik oder der Pflegewissenschaft
  • Breite Kenntnisse der Pflegedidaktik
  • Erfahrungen in der qualitativen Sozialforschung
  • Erfahrungen im Projektmanagement
  • Nach Möglichkeit Berufsausbildung in der Gesundheits- und (Kinder-)Kranken- oder Altenpflege

Die Stelle ermöglicht flexible Arbeitszeiten. Sie arbeiten selbstständig und sind Mitglied eines sehr dynamischen und motivierten Teams. In der Abteilung werden der fachliche und persönliche Austausch sehr wertgeschätzt.

Als Preisträgerin des Total-E-Quality Science Award strebt die Universität Bremen insbesondere die Erhöhung des Anteils von Frauen im Wissenschaftsbereich an und fordert deshalb Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.
Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.
Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund sind willkommen.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer A371/19 bis zum 31.01.2020 zu richten an die

Universität Bremen
Fachbereich 11
Prof. Dr. Ingrid Darmann-Finck
Postfach 330 440
D – 28334 Bremen

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien (keine Mappen) einzureichen, da wir sie nicht zurücksenden können; sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

 

Erstellt am 19.12.19 von Alexandra Gutherz