Zum Inhalt springen

Detailansicht

1 x 0,75 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

An der Universität Bremen ist am Institut für Geographie im Fachbereich 8 (Sozialwissenschaften) zum nächstmöglichen Zeitpunkt unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe die Stelle

einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin / eines wissenschaftlichen Mitarbeiters

im Bereich Physische Geographie

Entgeltgruppe TV-L 13 (75 %)

zu besetzen. Diese Stelle ist auf 3 Jahre befristet.

Die Befristung erfolgt nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG (Wissenschaftszeitvertragsgesetz). Demnach können nur Bewerberinnen und Bewerber berücksichtigt werden, die noch in dem entsprechenden Umfang über Qualifizierungszeiten nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG verfügen.

Zugeordnet ist die Stelle der Professur für „Physische Geographie mit dem Schwerpunkt Geomorphologie und Polarforschung, GEOPOLAR“ (https://www.geographie.uni-bremen.de/de/ag-geomorphologie-und-polarforschung). Dort ergeben sich vielfältige Arbeitsmöglichkeiten durch internationale und interdisziplinäre Kooperationen.

Die Aufgaben umfassen:

  • Wissenschaftliche Bearbeitung des von der DFG geförderten Projektes „Suborbital-scale climate variability of the last three glacial/interglacial cycles – high-resolution environmental reconstructions from sediments of the Rodderberg crater (Germany)”
  • Konzeption und Durchführung eigener Forschungsarbeiten zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion).
  • Mitarbeit in Forschung und Lehre im Bereich der Physischen Geographie.

Voraussetzungen sind:

  • Ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor- und Master-Studium mit zusammen mindestens 300 CP) in der Physischen Geographie oder einer benachbarten Disziplin;
  • Bereitschaft zur Teamarbeit;
  • Interesse an einer wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion an der Universität Bremen).

Vorteilhaft sind:

  • Ihr Forschungsinteresse liegt im Bereich terrestrischer Archive zur Rekonstruktion von Umwelt- und Klimageschichte.
  • Sie verfügen über Erfahrungen auf den Fachgebieten Sedimentologie und Quartärwissenschaften (z. B. Paläoklimatologie, Paläoumweltforschung, Geoarchäologie) mit Bereitschaft zur Durchführung von Gelände- und Laborarbeiten.
  • Sehr gute Deutsch und Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind für Sie selbstverständlich.

Für nähere Auskünfte wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Bernd Zolitschka (zoliprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de).

Die Universität Bremen beabsichtigt, den Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich zu erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf sich zu bewerben. Schwerbehinderten Bewerberinnen oder Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang eingeräumt. Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Migrationshintergrund werden begrüßt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, einseitige Zusammenfassung der Masterarbeit, Motivationsschreiben) senden Sie bitte bis zum 14. Juni 2019 und unter Angabe der Kennziffer A135/19 an die

Universität Bremen

Fachbereich 8/Sozialwissenschaften

Postfach 330440

28334 Bremen

oder per E-Mail in Form einer pdf-Datei an fb08.bewerbungprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de.

Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt. Die im Zusammenhang mit einer Bewerbung entstehenden Kosten können nicht erstattet werden.

Erstellt am 26.04.19 von Rebekka Rosner