Zum Inhalt springen

Detailansicht

1 x 1,0 Teamleitung / Referatsleitung (w/m/d) „Zentrale IT-Anwendungen in der Verwaltung“

In der Universität Bremen ist zum 01.03.2020 die

Teamleitung / Referatsleitung (w/m/d) „Zentrale IT-Anwendungen in der Verwaltung“
Vergütung: Entgeltgruppe bis TV-L E13 (je nach persönlicher Qualifikation)
mit voller Arbeitszeit
vorbehaltlich der Stellenfreigabe zu besetzen.

Das Team / Referat Zentrale IT-Anwendungen in der Verwaltung“ (Referat 50) gehört zur Abteilung / Dezernat für IT und Zentrale Dienste. Hier laufen alle Fäden der zentralen Verwaltungs-IT (Server und Netzinfrastruktur für große IT-Verfahren wie Campusmanagement, SAP, Telefonie, IT-Beratung und Service) sowie der zentralen Dienste Medientechnik, Bewirtschaftung der Lehrveranstaltungsräume, Druckerei, Poststelle und Telefonzentrale zusammen.

Im Dezernat arbeiten aktuell rd. 60 Beschäftigte in vier Teams / Referaten. Sie übernehmen die Leitung eines motivierten Teams mit 18 Mitarbeiter*innen.

Das Team arbeitet mit einer hohen Dienstleistungsorientierung und ist Ansprechpartner und Ratgeber für die Mitarbeiter*innen der Universitätsverwaltung. Es setzt IT-Entwicklungsprojekte um und identifiziert sich mit den Anforderungen des digitalen Wandels.

Wir bieten Ihnen ein kreatives, international ausgerichtetes Umfeld mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten bei einem Arbeitgeber, der familienfreundliche Arbeitsbedingungen bietet und Eigeninitiative schätzt.

Die Universität Bremen beabsichtigt, den Anteil von Frauen in Leitungspositionen zu erhöhen und fordert Frauen auf, sich zu bewerben.

Zu Ihren Aufgaben gehören im Wesentlichen:

  • Leitung und Steuerung des Teams / Referats Zentrale IT-Anwendungen in der Verwaltung, insbesondere
  • Koordination der zentralen Verwaltungs-IT-Systeme u. a. für die Bereiche Campusmanagement, SAP, Verwaltungsnetze, IT-Sicherheit, zentrale Uni-Homepage sowie Telefonie
  • Sicherstellung des IT-Betriebes und des Hard- und Software-Service für den Verwaltungs- und Assistenzbereich
  • Mitarbeit bei der Planung und Umsetzung einer IT-Sicherheitsstrategie für die Universitätsverwaltung
  • Mitarbeit bei der Umsetzung der Datenschutzerfordernisse nach DSGVO

Ihr Profil:

  • Für diese Aufgabe setzen wir ein abgeschlossenes Studium (z. B. mit dem Schwerpunkt Informatik oder Ingenieurwissenschaft) oder eine langjährige Berufstätigkeit mit den geforderten Tätigkeiten voraus
  • Wir erwarten eine mehrjährige praktische Berufserfahrung im IT-Bereich, gerne im universitären Umfeld.
  • Sie verfügen über umfangreiche Kenntnisse in der Administration von Kommunikations- und Netzinfrastruktur, Servern (auch VMWare-Umgebung) und Datenbanken.
  • Sie können erste Erfahrungen in Leitungsaufgaben vorweisen und sind motiviert, sich weitergehende Kompetenzen über Weiterbildungen, z.B. zum Thema Genderkompetenz, Konfliktmanagement, Führungskompetenz, anzueignen.
  • Sie verfügen über gute Englischkenntnisse (B1 Europäischer Referenzrahmen).
  • Sie vertreten einen kooperativen und teamorientierten Führungsstil und verfügen über eine hohe Serviceorientierung.
  • Ihre Arbeitsweise zeichnet sich durch systematisches Planen und Vorgehen aus.
  • Sie verfügen über ein hohes Maß an Eigeninitiative und sind bereit, Verantwortung zu übernehmen.
  • Temporären Belastungsspitzen begegnen Sie mit hoher Stressresistenz.

Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.

Ihre Fragen zu dieser Stelle beantwortet Ihnen die Leitung des Dezernats Frau Waltraud Brendt (Tel. 0421 218 60810, E-Mail: waltraud.brendtprotect me ?!vw.uni-bremenprotect me ?!.de)

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis zum 31.12.2019 unter Angabe der Kennziffer A289/19 an folgende Adresse zu richten:

Universität Bremen
Dezernat 2
Postfach 330 440
28334 Bremen
    
Bewerbungsunterlagen werden nur in Kopie (keine Mappen) benötigt; sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

 

 

Erstellt am 29.11.19 von Alexandra Gutherz