Zum Inhalt springen

Detailansicht

1 x 1,0 Universitätslektor_in

An der UNIVERSITÄT BREMEN

ist im Fach Germanistik des Fachbereichs 10 Sprach- und Literaturwissenschaft

unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe zum 17. Januar 2019 - befristet für die Dauer von voraussichtlich 14 Monaten die 1,0 Stelle eines/einer

 

Universitätslektors/Universitätslektorin

(Entgeltgruppe 13/14 TV-L)

Kennziffer LK 206/18

 

für das Aufgabengebiet

 

Deutsch als Zweitsprache / Deutsch als Fremdsprache

 

zu besetzen.

 

 

Zu den Aufgaben gehören

  • die selbstständige, wissenschaftsbasierte Durchführung von Lehrveranstaltungen in den Bachelor- und Master-Studiengängen des Faches Germanistik/Deutsch mit dem Schwerpunkt Deutsch als Zweitsprache sowie in den entsprechenden erziehungswissenschaftlichen Modulen „Umgang mit Heterogenität / Deutsch als Zweitsprache“;
  • die selbstständige Durchführung von Aufgaben in der Forschung;
  • die Durchführung von Prüfungen; Prüfungsorganisation;
  • die Mitwirkung bei der Beratung und Betreuung der Studierenden.

 

Erwartet wird die Bereitschaft zur Übernahme von Aufgaben im Bereich der akademischen Selbstverwaltung.

Die Wahrnehmung der Aufgaben erfolgt im Rahmen von § 24 des Bremischen Hochschulgesetzes.

Das Lehrdeputat beträgt 12 SWS.

 

Einstellungsvoraussetzungen:

  1. abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Germanistik oder Deutsch mit Schwerpunkt DaZ/DaF, Sprachwissenschaft und/oder einer verwandten Philologie;
  2. i.d.R. eine einschlägige Promotion;
  3. Erfahrung mit und Bereitschaft zur Kooperation mit Schulen;
  4. Bereitschaft zur interdisziplinären Kooperation;
  5. hohe kommunikative, interkulturelle und soziale Kompetenz.

 

Bei Nachweis einer einschlägigen Promotion sowie einer mehrjährigen einschlägigen Berufserfahrung nach Abschluss der Promotion in Lehre und Forschung ist die Eingruppierung in TV-L EG 14 möglich.

 

Die Universität Bremen beabsichtigt, den Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich zu erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund sind willkommen.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen, Verzeichnis der Publikationen und Zeugnisse in Kopie) bis zum 18.12.2018 unter Angabe der o. g. Kennziffer an die

Universität Bremen

Fachbereich 10

- Verwaltung -

Frau Ohlmann

Postfach 33 04 40

28334 Bremen

 

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien (keine Mappen) ein­zureichen.

 

Erstellt am 19.11.18 von
Aktualisiert von: Rebekka Rosner