Zum Inhalt springen

Detailansicht

10. Bremer StartUp-Lounge lädt Interessierte ein

„Ideenreichtum.“ ist das Motto der 10. Bremer StartUp-Lounge, die am Mittwoch, 13. November 2019, stattfindet. Sie wird von der Hochschulinitiative BRIDGE, Anlaufstelle für Studierende und Angehörige der Bremer Hochschulen zum Thema Existenzgründung, organisiert.

Ideen entwickeln, Ideen verwerfen, Ideen umsetzen – das haben sicherlich alle Gründerinnen und Gründer auf dem Weg zu ihrem StartUp erlebt. Ideenreichtum ist somit die Basis für jede Gründung. BRIDGE möchte mit dieser Veranstaltung Gründungsinteressierte motivieren, eine Vielzahl an Ideen zu entwickeln und diese im nächsten Schritt auch in die Tat umzusetzen. Bei der 10. Bremer StartUp-Lounge 2019 berichten erfolgreiche Gründerinnen und Gründer von ihren Geschäftsideen und geben Einblicke rund um das Thema StartUps. Veranstaltet wird die Lounge von der Hochschulinitiative „BRIDGE – Gründen aus Bremer Hochschulen“ mit Unterstützung des Starthauses, einer Initiative der BAB-Förderbank für Bremen und Bremerhaven. Sie findet am Mittwoch, 13. November 2019, um 18 Uhr in der Hochschule Bremen statt.

Blick hinter die Kulissen

Im Mittelpunkt stehen die Geschichten und Erfahrungen der Menschen, die den Schritt in die Existenzgründung bereits gegangen sind und Interessierten nun einen Blick hinter die Kulissen ermöglichen. Woran sind die jungen StartUps gewachsen? Wie sind sie mit verschiedenen Ideen umgegangen? Was war in ihren Augen eine wichtige Unterstützung? Was motiviert sie? Welche Fehler würden sie kein zweites Mal machen? In entspannter und lebendiger Campusatmosphäre berichten Gründerinnen und Gründer aus Bremer Hochschulen in Kurzinterviews über ihre Erfahrungen.

Folgende vier StartUps sind dabei:

Nina Hentschel von Fabular.ai. Das Unternehmen führt Museen und Kultureinrichtungen ins digitale Zeitalter. Dazu entwickeln sie unter anderem multimediale Lern-Apps. Das Spin-off der Universität Bremen wird derzeit durch das EXIST-Gründerstipendium des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gefördert.

Andreas Jonderko & Christian Jaentsch von gastronovi unterstützen bereits seit mehr als zehn Jahren Gastronomen bei der Digitalisierung und haben dafür ein flexibles Kassensystem entwickelt.

Mark Timur Budak von wunderfood bietet Eis-Kreationen aus handverlesenen Zutaten an. Das Besondere an dem Eis ist, dass es mit natürlichen Inhaltsstoffen und ganz ohne Zuckerzusatz auskommt.

Matthias Zündel ist nicht nur Professor für Gesundheits- und Pflegemanagement an der Hochschule Bremen, sondern auch Mit-Gründer von Töchter & Söhne. Das Unternehmen entwickelt und betreibt die Onlineplattform Curendo, auf der man unter anderem Kurse zur Pflege von Angehörigen besuchen kann.

Nach den Kurzinterviews gibt es die Gelegenheit, mit den Gründern und weiteren Akteuren ins Gespräch zu kommen, sowie neue Kontakte zu knüpfen.

Informationen zu BRIDGE:

BRIDGE ist die zentrale Anlaufstelle für Studierende und Angehörige der Bremer Hochschulen zum Thema Existenzgründung. Träger der Hochschulinitiative BRIDGE sind die Universität Bremen, die Hochschule Bremen, die Hochschule Bremerhaven, die Jacobs University und die Bremer Aufbau-Bank GmbH. BRIDGE hat sich zum Ziel gesetzt, das Gründungsklima an allen beteiligten Hochschulen zu verbessern und aussichtsreiche Ideen mit Gründungspotenzial frühzeitig zu fördern.

Weitere Informationen und Anmeldung:

http://www.bridge-online.de/kurse/programm/10-bremer-startup-lounge-2019.html

Veranstaltung:     10. Bremer StartUp-Lounge
Termin:     13. November 2019, 18 bis 21 Uhr
Ort:         Hochschule Bremen, Neustadtswall 30, Sky-Lounge


Fragen beantworten:

Meike Goos und Charlotte Simmat
UniTransfer
BRIDGE Gründungsunterstützung
Universität Bremen
Tel.: +49 421 218-60 346 oder -347
E-Mail: meike.goos@vw.uni-bremen.de
charlotte.simmat@vw.uni-bremen.de

 

Fünf junge Leute an einem Stehtisch
Bei einer StartUp-Lounge (von links) Sarah Thiel (BRIDGE), Anna Sophie Meyer (The Foureyes), Leonard Pust (The Foureyes), Laura Wolfram (Plöttjegood), Charlotte Simmat (BRIDGE)
Aktualisiert von: TYPO3-Support