Zum Inhalt springen

Detailansicht

Gesellschaften im Umbruch: Bremer Woche der Sozialwissenschaften

Was spaltet die Gesellschaft, was hält sie zusammen? Vom 17. bis 22. Februar beleuchten vielfältige Veranstaltungen aktuelle Forschungsschwerpunkte der Bremer Sozialwissenschaften. Das Programm richtet sich an Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Studierende und die Öffentlichkeit.

In der Woche vom 17. bis 22. Februar 2020 laden die Lehr- und Forschungsinstitute der Universität Bremen und der Jacobs University zur ersten Bremer Woche der Sozialwissenschaften ein. Rund um das Thema „Gesellschaften im Umbruch“ beleuchten vielfältige Veranstaltungen aktuelle Bremer Forschungsschwerpunkte aus verschiedenen Blickwinkeln.

Das Programm richtet sich an Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Studierende und die Öffentlichkeit in Bremen und umzu. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei. So vielfältig wie die Forschung und Lehre in Bremen, sind auch die Themen im Lauf der Woche: Von PISA über soziale Bewegungen, NGOs und ihre Mittel der politischen Einflussnahme, Filterblasen, Leihmutterschaft und studentisches Wohnen bis hin zu Fragen des sozialen Zusammenhalts und der Digitalisierung der Sozialwissenschaften ist alles mit dabei. Zugehört, zugeschaut, gelernt, mitgemacht und diskutiert wird an der Universität Bremen, im Haus der Wissenschaft, im Internet, in Bremens Kneipen und im CITY 46.

Alle Infos und News zur Bremer Woche der Sozialwissenschaften können auch bequem über den Telegram-Newsletter direkt auf das Handy erhalten werden.

Programm:

www.uni-bremen.de/wochedersozialwissenschaften

Weitere Informationen:

www.uni-bremen.de/wochedersozialwissenschaften

www.uni-bremen.de

Fragen beantwortet:

Yvonne Pannemann
Institut für Europastudien
Universität Bremen
Tel.: +49 421 218-67271
E-Mail: yvonne.pannemannprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Rund um das Thema „Gesellschaften im Umbruch“ beleuchten vielfältige Veranstaltungen aktuelle Bremer Forschungsschwerpunkte aus verschiedenen Blickwinkeln.
Rund um das Thema „Gesellschaften im Umbruch“ beleuchten vielfältige Veranstaltungen aktuelle Bremer Forschungsschwerpunkte aus verschiedenen Blickwinkeln.
Aktualisiert von: TYPO3-Support