Zum Inhalt springen

Detailansicht

Das Gästehaus feiert Geburtstag: 25 Jahre im Herzen der Stadt

Jubiläum auf dem Teerhof: Die aufstrebende Universität mit ihren Gästen aus aller Welt braucht ein Haus, in dem die internationalen Besucherinnen und Besucher gut untergebracht werden. Das war der Ausgangspunkt für den Bau des Gästehauses in der Stadt, das jetzt seinen 25. Geburtstag feiert.

Die Internationalisierung der Wissenschaft hatte es vor einem Vierteljahrhundert dringend notwendig gemacht, die Gäste der Universität Bremen angemessen und auch zentral in der Hansestadt unterzubringen. Die aufstrebende Universität wurde immer enger in internationale Programme eingebunden, ging Kooperationen mit Hochschulen aus aller Welt ein und hatte zunehmend Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu Gast, die über mehrere Monate in der Stadt weilten – 1994 waren es rund 350 pro Jahr, heute sind es mehr als 400 jährlich.

Verkehrsgünstiger Standort

Der damals nur teilweise bebaute Teerhof bot sich als Standort ideal an. Mit einem Aufwand von 3,8 Millionen DM (umgerechnet 1,94 Millionen €) wurde das Haus mit seinen Apartments in den drei Obergeschossen und dem Veranstaltungsbereich im Erdgeschoss gebaut, das fortan als Visitenkarte der Universität im Herzen der Stadt fungierte. Mit 17 Einzel- und fünf Doppel-Appartements sowie einem Dreier-Appartement war es ein idealer Standort für die Uni-Gäste, die neben ihrem wissenschaftlichen Engagement natürlich auch gerne Land und Leute kennenlernen wollten. Mit viel Weitsicht hatten die Verantwortlichen der Universität, allen voran der damalige Rektor Professor Jürgen Timm, auch den Standort gewählt: Gäste können direkt vom Flughafen oder Bahnhof mit der Straßenbahn-Linie 6 zum Einchecken ins Gästehaus fahren und danach gleich weiter in die Universität.

Offiziell eingeweiht wurde das Haus im Herbst 1994, damals mit einer kulturellen Veranstaltung in der „Shakespeare Company“. Anschließend gingen die rund 200 Gäste der Eröffnungsfeier durch den Schneeregen in einem fröhlichen Marsch zu Fuß vom Theater zum neuen Gästehaus, begleitet durch Musiker. Rektor Jürgen Timm durchschnitt dann das symbolische Band, mit dem das Gästehaus seiner Bestimmung übergeben wurde. Im Januar 1995 wurde mit dem Neujahrsempfang der Gesellschaft der Freunde der Universität (damals gab es die Jacobs University noch nicht) die erste bedeutende Veranstaltung im Gästehaus ausgerichtet.

Zum Jubiläum aufwendig renoviert

Nach 24 Jahren intensiver Nutzung – das Gästehaus ist im Durchschnitt stets zu mehr als 80 Prozent belegt gewesen – wurde das Gebäude rechtzeitig zum Jubiläum aufwändig renoviert. Seit dem Frühjahr 2019 erstrahlt es in neuem Glanz. „Das Gästehaus wird jetzt von einem privaten Partner betrieben“, sagt Anja Stöckl, Referatsleiterin im Dezernat Haushalt und Finanzen. „Für die Universität ist stets ein großes Kontingent an Apartements reserviert, das unseren Besucherinnen und Besuchern zu einem besonderen Preis zur Verfügung steht – von mindestens sechs Nächten bis ‚open end‘. Neben unseren Gästen können dort nun aber auch Bremen-Besucherinnen und -Besucher logieren, die nichts mit Wissenschaft oder der Universität zu tun haben.“

Bei der exklusiven und dennoch ruhigen Lage des „Schmuckkästchens“ auf dem Teerhof ist das Interesse daran groß. Verantwortlich für den Betrieb sind nun die Spezialisten der Munte GmbH & Co. KG, die auch das gleichnamige Hotel am Stadtwald sowie das Budget-Hotel und -Apartementhaus 7THINGS an der Universitätsallee betreiben. Sie kennen sich bestens mit den Wünschen und Bedürfnissen von Bewohnern aus, die über längere Zeit ein Apartement mieten wollen. Der Name des Gästehauses wurde leicht geändert: „Teerhof 58 – Gästehaus der Universität Bremen“ lautet er nun offiziell.

Tolle Aussicht, moderne Einrichtung

Insgesamt gibt es in dem Haus heute 24 Einzelzimmerapartments bzw. Studios und sechs Doppelzimmerapartments bzw. große Studios. Alle frisch renovierten und komplett neu eingerichteten Unterkünfte verfügen neben der tollen Aussicht über eine moderne Ausstattung mit Boxspringbett, Schreibtisch, Sessel, Esstisch, neuer voll ausgestatteter Küchenzeile, WLAN, Safe, Duschbad, WC und Föhn. Mehr Informationen und schöne Fotos von den „neuen alten“ Unterkünften finden sich auf der Webseite des neuen Betreibers.


Weitere Informationen:

www.teerhof58.de
www.uni-bremen.de


Fragen beantwortet:

Anja Stöckl
Dezernat Haushalt und Finanzen
Universität Bremen
Telefon: +49 421 218-60580
E-Mail: anja.stoecklprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

 

Gaestehaus im Dunkeln
Attraktiver Wohnort auf Zeit: Das Uni-Gästehaus mitten in der Stadt, das jetzt seinen 25. Geburtstag feiert.
Altes Foto
Eröffnung 1994: Rektor Professor Jürgen Timm durchschneidet das symbolische Band, mit dem das Gästehaus seiner Bestimmung übergeben wird.
Haus
2019: Alle frisch renovierten Unterkünfte des Gästehauses Teerhof 58 verfügen neben der tollen Aussicht über eine moderne Einrichtung.
Aktualisiert von: TYPO3-Support