Zum Inhalt springen

Detailansicht

StartUp-Lounge unter dem Motto „Rückenwind“

Am 6. November 2018 findet von 18 bis 21 Uhr in der Universität Bremen die 8. Bremer StartUp-Lounge statt. Sie wird veranstaltet von der Hochschulinitiative „BRIDGE – Gründen aus Bremer Hochschulen“ mit Unterstützung des STARTHAUSes und bringt Gründungserfahrene und StartUp-Interessierte zusammen.

Rückenwind verleiht den Gründerinnen und Gründern die nötige Motivation und lässt sie weiter vorankommen auf ihrem Gründungsweg – ein ideales Motto für die 8. Bremer StartUp-Lounge. Mit dieser Veranstaltung möchte BRIDGE auch dem Publikum Rückenwind geben und es dazu motivieren, seine Ideen umzusetzen.

Im Mittelpunkt stehen die Geschichten und Erfahrungen der Menschen, die den Schritt in die Existenzgründung bereits gegangen sind und Gründungsinteressierten nun einen Blick hinter die Kulissen ermöglichen. Der Austausch von wertvollen Informationen über die eigene Selbstständigkeit soll Interessierten einen Einblick über „Dos and Don‘ts“ in der Gründungsphase geben. Woran sind die jungen StartUps gewachsen? Was war in ihren Augen eine wichtige Unterstützung? Wo gab es Rückenwind? Welche Fehler würden sie kein zweites Mal machen? In entspannter und lebendiger Campusatmosphäre berichten „alte Hasen“ aus Bremer Hochschulen in Kurzinterviews über ihre Erfahrungen.

Vier Startups stellen sich vor

Marco Stolle ist Geschäftsführer von werk85. Die Agentur bietet maßgeschneiderte Medien von der Konzeption über die Gestaltung bis zur Entwicklung an. Dr. Joost den Haan ist Mitgründer von PlanBlue und entwickelt eine intelligente Unterwasserkamera, die die Analyse des Meeresbodens revolutioniert. Sein Unternehmen gewann bereits den ersten Platz in der Kategorie Geschäftsideen beim Wettbewerb CAMPUSiDEEN 2017. David Weyhe und Thomas Abeln von Mexican Tears stellen Saucen aus den schärfsten Chilis der Welt her. Sie entwickeln fortwährend neue Saucen-Kreationen und erweitern das Sortiment um scharfe Gewürze und Chili-Snacks. Dr. Arno Kruse von RYTLE macht Paketlogistik in Innenstädten schneller, effizienter und ökologischer. Hierfür wurde der Movr, eine Art Lastenfahrrad mit integrierter Paketbox, entwickelt. Die Gründer der Teams werk85, Mexican Tears und RYTLE haben an der Universität Bremen studiert. Das PlanBlue-Team hat sein Unternehmensprojekt im Rahmen seiner Forschung als wissenschaftliche Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie (MPIMM) entwickelt. Mittlerweile ist daraus eine hauptberufliche Tätigkeit entstanden.

Nach den Kurzinterviews gibt es die Gelegenheit, mit den Gründern und weiteren Akteuren ins Gespräch zu kommen sowie neue Kontakte zu knüpfen. Ort der Veranstaltung an der Universität Bremen ist Raum B3009 im Gebäude GW2.

Informationen zu BRIDGE und STARTHAUS:

BRIDGE ist die zentrale Anlaufstelle für Studierende und Angehörige der Hochschulen zum Thema Existenzgründung. Träger der Hochschulinitiative BRIDGE sind die Universität Bremen, die Hochschule Bremen, die Hochschule Bremerhaven und die Bremer Aufbau-Bank GmbH. BRIDGE hat es sich zum Ziel gesetzt, das Gründungsklima an allen beteiligten Hochschulen zu verbessern und aussichtsreiche Ideen mit Gründungspotenzial frühzeitig zu fördern. Das STARTHAUS ist die zentrale Anlaufstelle für alle Gründungsinteressierten und jungen Unternehmen in Bremen und Bremerhaven.

Weitere Informationen:

www.bridge-online.de/kurse/programm/8-bremer-startup-lounge-2018.html
www.uni-bremen.de

Fragen beantworten:

Charlotte Simmat
UniTransfer
BRIDGE Gründungsunterstützung
Universität Bremen
Tel.: +49 421 218-60346
E-Mail: charlotte.simmatprotect me ?!vw.uni-bremenprotect me ?!.de

Dr. Fanni Aspetsberger
Leitung der Presse & Kommunikation
MPI für Marine Mikrobiologie
Tel.: +49 421 2028-947
E-Mail: faspetsbprotect me ?!mpi-bremenprotect me ?!.de

Das Wort "Rückenwind" auf rotem Hintergrund
Um den Erfahrungsaustausch zwischen StartUp-Interessierten und Gründungserfahrenen geht es auf der 8. StartUp-Lounge.
Aktualisiert von: TYPO3-Support