Zum Inhalt springen

Detailansicht

Verschenken Sie Zukunft!

Noch auf der Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk? Verschenken Sie Zukunft und fördern Sie kluge Köpfe an der Universität Bremen. Über die Plattform betterplace.com können Interessierte ab sofort schnell, unkompliziert und sicher für Deutschlandstipendien spenden.

Seit 2011 vergibt die Universität Bremen Deutschlandstipendien an besonders talentierte und engagierte Studierende. Das Stipendium sieht vor, dass Studierende eine monatliche Förderung in Höhe von 300 Euro erhalten. Nach dem Prinzip „Die eine Hälfte vom Bund, die andere von Ihnen“ tragen private Förderinnen und Förderer davon bisher 150 Euro, die andere Hälfte steuert der Bund bei. Über die Plattform betterplace.com können ab sofort alle mit einem Klick ihren Wunschbetrag für ein Deutschlandstipendium spenden. Jede Summe hilft und ist willkommen, um das Ziel von jeweils 1.800 Euro Jahresstipendium zu erreichen.

Welche Studierenden werden gefördert?

Gefördert werden besonders begabte Studierende. Darüber hinaus legt die Universität Bremen besonderen Wert darauf, dass auch andere Faktoren Berücksichtigung finden, die eine engagierte Persönlichkeit ausmachen. Bei der Auswahl werden deshalb Studienleistungen ebenso berücksichtigt wie das gesellschaftliche Engagement, Eigeninitiative und besondere persönliche Umstände wie die Betreuung von Kindern oder Familienangehörigen oder ein Migrationshintergrund.

Derzeit über 100 Stipendiatinnen und Stipendiaten

Vor sieben Jahren als öffentlich-private Bildungspartnerschaft vom Bund ins Leben gerufen, hat sich das Deutschlandstipendienprogramm mittlerweile fest in der Stipendienlandschaft verankert. Mehr als 140 Millionen Euro haben private Mittelgeberinnen und -geber seither gestiftet. Davon profitierten 2018 bundesweit bereits über 26.000 Studierende. Die Universität Bremen beteiligte sich von Beginn an am Programm und betreut derzeit 112 Stipendiatinnen und Stipendiaten. 85 Prozent der Stipendiatinnen und Stipendiaten des Jahrgangs 2018/2019 engagieren sich ehrenamtlich, rund 60 Prozent kommen aus einem Nichtakademikerhaushalt und 22 Prozent haben eine andere Familiensprache als deutsch.

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Weitere Informationen:

www.betterplace.org/p65996
www.uni-bremen.de

Fragen zum Deutschlandstipendium beantwortet:

Evelyn Bertz
UniTransfer - Transferstelle der Universität Bremen
Tel.: +49 421-218-60333
E-Mail: evlyn.bertzprotect me ?!vw.uni-bremenprotect me ?!.de

Uni-Logo an der Glashalle
Aktualisiert von: TYPO3-Support