Zum Inhalt springen

Berufungsverfahren

Worum es uns geht...

Die Universität Bremen hat ein großes Interesse, hoch motivierte, engagierte und fachlich hervorragende Professorinnen und Professoren in größtmöglicher Vielfalt zu gewinnen. Den Berufungsverfahren wird höchste Aufmerksamkeit geschenkt, denn letztlich entscheidet die Qualität der Berufungen auch über die Qualität der Institution insgesamt. Hochschulrechtlich gibt es an der Universität Bremen keine Lehrstühle. Jede  Professur verfügt über einen großen Handlungsspielraum und eine ausgeprägte Selbständigkeit. Mit einer Berufung werden langfristige Entscheidungen über Forschungsausrichtungen, Studienprogramme und nicht zuletzt über Ressourcenbindungen getroffen. Deshalb sind höchste Maßstäbe an die Verfahren anzulegen, um vor allem in den Punkten Transparenz, Verfahrensdauer, Informationsfluss, Geschlechtergerechtigkeit und Diversitätssensibilität eine hohe Qualität zu gewährleisten.