Zum Inhalt springen

Aktuelles

Neues Buch: "Deep Mediatization" von Andreas Hepp

ZeMKI-Mitglied Prof. Dr. Andreas Hepp veröffentlicht neue Monographie zu tiefgreifender Mediatisierung. Hepp wirft darin einen integrativen Blick auf eine der größten Fragen der Medien- und Kommunikationsforschung: Wie die digitalen Medien unsere Gesellschaft verändern.

Oftmals werden solche Fragen isoliert diskutiert und verlieren dabei die übergreifenden Zusammenhänge aus den Augen, in denen sie stehen. Hepp entwickelte eine Theorie der Re-Figuration der Gesellschaft durch digitale Medien und ihre Infrastrukturen und vermittelt ein Verständnis dafür, wie tiefgreifend die heutigen medienbezogenen Veränderungen nicht nur für Institutionen, Organisationen und Gemeinschaften, sondern auch für den Einzelnen sind. Das Buch beschränkt sich nicht auf eine Beschreibung des medialen Wandels, sondern formuliert die normative Herausforderung, wie eine tiefe Mediatisierung aussehen sollte, damit sie ein "gutes Leben" für alle anregen kann.

Mit origineller und kritischer Forschung führt das Buch Studierende der Medien- und Kulturwissenschaften sowie benachbarter Disziplinen wie Soziologie, Politikwissenschaft und anderer verwandter Fächer in das Forschungsfeld zu tiefgreifender Mediatisierung ein.

Hepp, Andreas (2020): Deep Mediatization. Key Ideas in Media & Cultural Studies. Routledge, 248 Seiten, 8 S/W Abbildungen, ca. 30 Euro

Weitere Informationen sind hier abzurufen.

Ein Flyer mit Rabattcode kann hier heruntergeladen werden.