Zum Inhalt springen

Mitgliedsprofil

Arne Gellrich

:  Arne Gellrich

Gebäude/Raum: Linzer Straße 4 (LINZ4)
Telefon: +49 (0) 421 218 676 73

E-Mail: gellrich[at]uni-bremenprotect me ?!.de

Vita

Arne Gellrich ist seit Dezember 2017 an der Universität Bremen als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachgebiet Kommunikations- und Medienwissenschaft, Schwerpunkt Kommunikationsgeschichte und Medienwandel angestellt. Zuvor war er vertretungsweise im Fachgebiet Kommunikationswissenschaft (Multimediale Kommunikation) der Technischen Universität Ilmenau tätig.
2016 erlangte Arne den Mastergrad in Religion in Friedens und Konfliktstudien an der Universität Uppsala. Schwerpunkte seines Studiums, welches unter anderem auch Kurse an den Universitäten von Lund und Umeå umfasste, waren dabei interdisziplinäre sozial, Kommunikations- und Religionswissenschaften. Die Masterarbeit unter dem Titel „…And Reconcile Us with Evil“ befasste sich dabei mit der vergleichenden Diskursanalyse von Feind- und Freundbildern in der jüdisch-christlichen Kultur, sowie Kinofilmen und politischen Ausdrucksformen der USA, Schwedens und Deutschlands.
2014 erlangte Arne den Bachelorgrad in Friedens- und Entwicklungstudien an der Linnéuniversität in Växjö (Schweden).
Arne ist zudem seit 2014 Jahren aktives Mitglied des GöMUN e.V. und Mitorganisator der jährlichen Göttinger Model United Nations Konferenz.

Mitgliedschaften

  • ECREA
  • FSMK

Publikationen

  • Gellrich, A. (2018). Julia Lönnendonker: Konstruktionen europäischer Identität. Rezensiert von Arne Gellrich. In Rezensionen:kommunikation:medien (r:k:m) [Onlineausgabe], 18. August 2018.
  • Gellrich, Arne L (2016): …And Reconcile Us With Evil: A Critical Investigation of the Imagery of Good and Evil in Western Religion, Film and Politics. Student Thesis, Uppsala universitet, Teologiska fakulteten, Teologiska institutionen. Volltext Online verfügbar via Digitala Vetenskapliga Arkivet.
  • Gellrich, Arne L (2014): Peace Plus the Shooting? A Critical Evaluation of SDP Practices and Tenability. Student Thesis, Linnaeus University, Faculty of Social Sciences, Department of Social Studies. Volltext Online verfügbar via Digitala Vetenskapliga Arkivet.

Vorträge

  • Gellrich, A. (2018). Covering the League of Nations: Co-evolution of transnational conference journalism and ‘open diplomacy’ in the interwar period (1920–’38). Gehalten im Rahmen des Workshops Relational Event Models (REM) des Doc-Netzwerks n(sna) – Qualitative und Quantitative Ansätze der Sozialen Netzwerkanalyse, Bremen, 22. – 23. Januar 2019.
  • Gellrich, A. (2018). Evolution des Entwicklungsdiskurses im Zusammenhang der Völkerbundspolitik in der Zwischenkriegszeit. Gehalten beim Medienhistorischen Forum, Wittenberg, 09.-10. November 2018.
  • Koenen, E., Gellrich, A. & Averbeck-Lietz, S. (2018). Conference journalism and "open diplomacy” The League of Nations communication concept as an epistemic project. Gehalten auf der ECREA-Konferenz Centres and Peripheries: Communication, Research, Translation, Lugano, 31. October – 3. November 2018.
  • Koenen, E., Gellrich, A. & Averbeck-Lietz, S. (2018). Transnationale Kommunikationsgeschichte des Völkerbundes in der Zwischenkriegszeit (1920-1938). Institutions-, Professions- und Öffentlichkeitssphäre des Völkerbundjournalismus im Mehrländervergleich. Gehalten im Rahmen des ZemKI-Forschungskolloquiums, Sommersemester 2018, Bremen, 16. Mai.