Zum Hauptinhalt springen

Strategie zur digitalen Transformation 2020ff

Ein Whiteboard mit bunten Post-Its zu einem Brainstorming zur Digitalisierungsstrategie

Digitalisierung selbstbewusst gestalten

Eine partizipative und agile Strategieentwicklung für die Universität Bremen

Um die digitale Transformation der Universität Bremen passend und zukunftsfähig zu gestalten, braucht es möglichst viele und vielfältige Perspektiven. In einem Strategieprozess unter breiter Beteiligung wird eine nachhaltige Strategie für unsere Universität entwickelt, die dennoch flexibel genug bleibt, um auf sich verändernde Anforderungen und Rahmenbedingungen reagieren zu können.

Wann immer möglich, lernen wir in diesem Prozess von guten Beispielen anderer Institutionen, arbeiten in Verbünden und holen externen Rat ein. So haben wir in den Jahren 2019-2020 vom Hochschulforum Digitalisierung (HFD) eine Peer-to-Peer-Strategieberatung erhalten, durch die wir wesentliche Impulse für die Weiterentwicklung der digitalen Hochschulbildung an unserer Universität gewonnen haben.

Kontakt

SPE | Stabsstelle Strategische Projekte und Exzellenz

Dr. Achim Wiesner
Tel: +49 (0)421 218 60015
E-Mail: spe@uni-bremen.de

 

Der Strategieprozess

Status-Quo erheben

Status Quo erheben

Was ist der Stand der Digitalisierung an der Universität Bremen?

Dazu haben wir 2019 mit universitätsinternen Expert:innen einen Status-Quo-Report erarbeitet, der zeigt, welche Herausforderungen vor uns liegen und wo wir dringend etwas tun müssen, um Vorhandenes zu optimieren.

Leitsätze entwickeln

Leitsätze entwickeln

Was ist uns wichtig für das künftige digitale Arbeiten, Lernen, Lehren und Forschen?

Um festzuhalten, was uns in der digitalen Transformation wichtig ist, haben wir 2020-2021 in einem Bottom-Up-Prozess Leitsätze entwickelt, die uns in der Digitalisierung unserer Universität als Kompass dienen.

Mittelfristige Ziele definieren

Mittelfristige Ziele definieren

Wo wollen wir in den nächsten Jahren hin und wie werden wir dies erreichen?

Begonnen in 2021, wollen wir nun im ersten Quartal 2022 unsere mittelfristigen Digitalisierungsziele für einen Zeithorizont von 4 Jahren für alle Kernbereiche der Universität festlegen und mit Projekten hinterlegen, die zur Erreichung dieser Ziele beitragen.

Aktualisiert von: SPE