Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles

YUFE Meets Diversity @ Uni Bremen

Das Diversity-Team der Uni Bremen plant zusammen mit YUFE eine Reihe englisch- und deutschsprachiger Workshops für Januar und Februar 2022, die sich auf die folgenden diversitäts-bezogenen Themen fokussieren:

1. „Antirassismus an Hochschulen"
Datum: 20 Januar 2022 (englischsprachig)
Zeit: 10:00h-14:00h
Referent*in: Mechtild Scott

Liebe Workshop Interessenten*innen,

aus beruflichen Gründen müsste die Referentin den geplanten Workshop-Termin am 20.01.22 verschieben.  Wir halten Sie auf dem Laufenden bezüglich eines neuen Termins. Vielen Dank!


2. „Sexual & Gender Diversity – Diversität von Sexualität und sozialem Geschlecht“
Datum: 11 Februar 2022 (englischsprachig)
Zeit: 10:00h-14:00h
Referent*in: Katharina Minka Gaber


3. „Die Intersektionalität von Rassismus und Ableismus“
Datum: 27 Januar 2022 (englischsprachig)
Zeit: 10:00h-14:00h
Referent*in: Judy Gummich


Da die Anzahl der Teilnehmenden auf 20 Personen limitiert ist, bitten wir Sie, sich schnellstmöglich anzumelden.

Bei Fragen und um sich anzumelden, schreiben Sie bitte eine E-Mail an: diversity@uni-bremen.de

YUFE D&I Grants 2021-2022 – Get involved and contribute to YUFE’s D&I efforts

Would you like to organise activities or initiatives within the YUFE network and further explore diversity and inclusivity within YUFE?

YUFE Diversity and Inclusivity (D&I) Grants encourage innovative activities promoting diversity, inclusion and equity, in line with YUFE’s D&I promises and aims. These grants provide funding for interdisciplinary student-staff teams to translate ideas into activities, tools and research related to diversity and inclusion that could produce a sustainable impact on our YUFE community.

 

You can apply for a grant of £1,000 to fund your project.

 

All applicants must adhere to the following requirements:

  • Funding shall only be granted for new activities or clear extensions of existing activities in alignment with the purpose of this call and in conformity with the funding criteria of this call text.
  • Teams should be diverse. Student/staff cooperation is mandatory. Interfaculty collaboration is preferred. Collaboration with external partners is also welcome.
  • The maximum duration of the proposed project/activity is from March 2022 until August 2022. This is the funding period.
  • Only one proposal can be submitted per main applicant (this must be a staff member).
  • Grant recipients are required to submit a short report and present their project and its outcomes as part of the YUFE D&I Lecture Series in Autumn 2022.

 

Proposals will be selected on the basis of the following criteria:

  • Relevance for and contribution to YUFE’s D&I strategy
  • Plan of execution (including budget overview)
  • Relation to existing initiatives both within and beyond YUFE
  • Impact and expected results

 

The selection procedure consists of two stages:

  1. Based on the requirements and criteria listed above, the selection panel will invite a selected number of proposals to pitch their ideas on 21 February 2022.
  2. Based on the pitches, as well as the requirements and criteria listed above, we will notify successful applicants by 28 February 2022.

 

All proposals have to be submitted using the D&I Grants Proposal Form.

 

DEADLINE: 31 January 2022

 

SUBMISSION EMAIL: saana.haddouchiprotect me ?!uantwerpenprotect me ?!.be

Intersektionale Psychologie

Rassismuskritische und queer-feministischen Perspektiven auf Psychologie

Die Vortragsreihe „InterPsy“ – Intersektionale Psychologie beschäftigt sich mit rassismuskritischen und queer-feministischen Perspektiven in Psychologie und Psychotherapie. Von Oktober 2021 bis Februar 2022 werden Vorträge veranstaltet, die sich mit der Integration von diskriminierungssensiblem Handeln in Lehre und Ausübung von Psychologie und Psychotherapie befassen. Referierende aus verschiedenen Bereichen wurden eingeladen, um sich mit Themen wie Rassismus, Antisemitismus, Homo-, Trans- und Queerfeindlichkeit aus psychologischer Sicht auseinander zu setzen.

Nach jedem Vortrag wird eine ungefähr halbstündiger Austausch folgen, bei dem das Plenum die Möglichkeit hat, Fragen an die referierende Person zu stellen und Fragestellungen gemeinsam zu diskutieren. Alle Termine finden immer donnerstags um 18.30 Uhr über Zoom statt. Insgesamt wird es fünf Vorträge geben.

Weitere Informationen zu den Referent*innen sowie eine Anmeldeformular – per Webinar-Link - finden Sie auf der Fachschaftsseite:

https://fspsycho-bremen.de/vortragsreihe-zur-intersektionalen-psychologie/

Putting diversity and inclusion at the heart of YUFE

Videobeitrag zu Diversität und Inklusion der YUFE Strategie von Karen Bush (University of Essex)

Als eine der zehn internationalen Partneruniversitäten von YUFE leitet die University of Essex den Arbeitsbereich Diversität und Inklusion in dieser Allianz - die Universität Bremen ist Co-Lead in diesem Arbeitspaket. Wie und warum Diversität und Inklusion (D&I) den Kern der YUFE-Strategie bilden, erklärt Karen Bush, Leiterin des Arbeitspakets D&I, in diesem Blog-Beitrag samt Video.

Pflegestammtisch mit dem Bremer Pflegestützpunkt

Seit 2014 erhalten Beschäftigte mit Pflegeverpflichtungen die Möglichkeit, sich einmal im Monat mit anderen Betroffenen über ihre Situation auszutauschen.

Begleitet und moderiert wird der Stammtisch von Ines Gürlevik (Leiterin des Familienservicebüros) mit Unterstützung eine*r Mitarbeiter*in des Bremer Pflegestützpunktes. Die*der  Berater*in steht für kompetente und wertvolle Informationen und Tipps hinsichtlich aller Fragen rund um die Pflege und umfänglichen Finanzierungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen! Der Stammtisch findet in einer vertrauensvollen und offenen Atmosphäre statt.

Ort: Familienservicebüro -  auf dem Universitäts-Boulevard (links neben der Glashalle) zurzeit virtuell über Zoom!
Zeit: Die nächsten Termine können Sie dem Link entnehmen!

Das Angebot ist seit März 2021 auch für Studierende geöffntet.

mehr

Kinder und Corona

Gerade in Zeiten von Corona ist die Vereinbarkeit von Familie, Beruf oder Studium noch schwerer. Hier finden Sie Beratungs- und Unterstützungsangebote von unterschiedlichen Stellen zu verschiedenen Bereichen (wie z. B. Finanz- und Unterstützungsleistungen, Kita, Schule und Krisenhilfe)

mehr

Zugänglichkeit für die Digitale Lehre

Ein digitales Lehrangebot ist – auch in Zeiten, wo keine Corona-Pandemie grassiert – grundsätzlich ein wertvolles Format für eine diverse, inklusive Lehre. Insbesondere Studierende mit einer Beeinträchtigung können von der digitalen Lehre profitieren. Sie birgt jedoch auch Herausforderungen für diese Zielgruppe, weswegen wir Sie als Lehrende bitten, auch in dieser besonderen Situation trotz des hohen Stress-Niveaus, das Sie jetzt alle haben, die Zugänglichkeit der digitalen Lehre im Auge zu behalten. Hier geht es insbesondere um die Zugänglichkeit für Studierende mit Hör- oder Sehbeeinträchtigung, aber z.B. auch für Studierende mit einer Mobilitätseinschränkung (insbesondere in Hinblick auf das Mitschreiben), Beeinträchtigungen durch ADHS, Lese-Rechtschreib-Störung, psychische Erkrankungen oder Beeinträchtigungen durch Medikamenteneinnahme.

mehr

News & Statements

Eine gemeinsame Erklärung mit Wissenschaftler*innen verschiedener Universitäten zu Sexismus in der Wissenschaft:
gender.macht.wissenschaft

Stellungnahme vom Rat für Migration zur Diskreditierung rassismuskritischer Forschung und Forscher*innen

"Prejudices against many groups of people in science are not taken seriously" - Große Umfrage zeigt Karrierehindernisse für LGBTQ-Wissenschaftler*innen

Der Rat für Migration fordert in seiner Stellungnahme zu den Geschehnissen in Hanau: "Es wird höchste Zeit, Rassismus beim Namen zu nennen"


Wenn Sie über diversitätsbezogene Angebote an der Uni Bremen informiert und in unseren internen Verteiler aufgenommen werden möchten, senden Sie bitte eine kurze Nachricht an diversityprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

 

Regenbogenfahne

Sollten Sie beim Lesen unserer Seiten auf Barrieren, diskriminierende Inhalte oder Unklarheiten stoßen, freuen wir uns über eine Nachricht an diversity@uni-bremen.de.