Zum Inhalt springen

Governance

Policies

Unsere zentralen Handlungsorientierungen und Ziele haben wir in unserer Diversity-Strategie formuliert. Aber auch weitere Strategiepapiere sind für die Diversity-Prozesse unserer Universität zentral.

 

 

Gremien

Zentrales Instrument der Planung und Umsetzung von Diversity-Maßnahmen ist der Lenkungskreis Diversity.

Der Berater*innenkreis Diversity kommentiert die zentralen diversity-relevanten Maßnahmen und Projekte kritisch, bewertet Entwicklungen und spricht Empfehlungen aus.

In der Redaktionsgruppe Diversity und Inklusion wird eine institutionell selbstreflexive Öffentlichkeitsarbeit vorbereitet und fortwährend weiterentwickelt.

 

Auditierung

Re-Auditierungsprozess als Diversity-Hochschule seit 2017

Zu unserem Diversity Management gehört auch die regelmäßige externe Überprüfung unserer Prozesse und der Qualität unserer Maßnahmen. Daher befindet wir uns seit 2017 im Prozess der Re-Auditierung für das Siegel "Vielfalt gestalten" bzw. die "Diversity-Hochschule" durch den Stifterverband.

Der Selbstberichtder Universität Bremen wurde im Juni 2017 eingereicht; die Begehung durch Peers mit einer hochschulöffentlichen Präsentation sowie diversen Gesprächen mit ausgewählten Gesprächspartner*innen fand im September 2017 statt.

Bei Fragen zur Re-Auditierung sowie zu den strategischen Zielen 2018-2020 wenden Sie sich gern an die Projektleitung Nele Haddou.

Auditierung als Diversity-Hochschule 2012

Die Auditierung als Diversity-Hochschule im Jahr 2012 bildete den Abschluss des 2010 begonnenen Projekts "Ungleich besser! Verschiedenheit als Chance" des Stifterverbandes. Die Universität Bremen hatte sich mit ihrem Konzept "Vielfalt als Tradition und Zukunft" beworben und wurde als eine von acht Hochschulen ausgewählt. Die beteiligten Hochschulen haben im Rahmen eines Benchmarking-Clubs über Strategien, best-practice-Beispiele und förderliche Faktoren eines Auditierungsverfahrens beraten.

Monitoring

Um Diversitätsaspekte in unsere Qualitätsmanagement-Prozesse integrieren zu können, arbeiten wir an einer sukkzessiven Integration zentraler Merkmale in unsere Befragungen und Statistiken - immer unter Berücksichtigung des Datenschutzes.

Studierende

Seit 2015 hat Referat Lehre und Studium Aspekte von Diverstität in die reguläre Studierendenbefragung integriert, die jeweils mit Studierenden im 2. und 6. Fachsemester (Bachelor) sowie im 4. Fachsemester (Master) durchgeführt wird. Bei Fragen zu diesem Befragungsinstrument und den Ergebnissen wenden Sie sich an das Qualitätsmanagement.

In den Jahren 2010, 2011 und 2014 hat die Universität Bremen am Befragungsinstrument "QUEST" des CHE teilgenommen.

 

 

 

Mitarbeitende

Das Referat Finanzcontrolling veröffentlicht den jährlichen Bericht "Uni in Zahlen". Hier sind die Aspekte "Geschlecht" (binär) sowie die Altersstruktur der Mitarbeitenden abgebildet.

Wir wissen, dass diese Aufbereitung nach männlichen und weiblichen Zuordnungen tatsächlich eine Diskriminierung (weil Nichtnennung!) gegenüber Menschen darstellt, die sich nicht zuordnen lassen wollen. Wir hoffen, durch die aktuelle Diversity-Debatte darauf zukünftig angemessene Nennungen und Darstellungen zu finden.

Aktualisiert von: Nele Haddou