Zum Inhalt springen

Liste der Anlaufstellen für Studierende

Beratung für Frauen* & Ansprechpartner*innen für Gleichstellungsfragen

Arbeitsstelle Chancengleichheit
Die Arbeitsstelle Chancengleichheit berät Student*innen, Mitarbeiter*innen, Führungsverantwortliche und die Universitätsleitung bei der Umsetzung des Leitziels Geschlechtergerechtigkeit. Neben gender- und diversitätssensiblen Angeboten führt sie zielgruppenspezifische Programme, Projekte und Veranstaltungen durch.

E-Mail: chancen1protect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de   Telefon: +49 421 218 60181

Autonomes Feministisches Referat des ASTAs der Universität Bremen
Das Autonome feminsitische Referat versteht sich als universitätsunabhängiges Gremium und setzt sich auf verschiedenen Ebenen mit frauen- und diversitätssensiblen Themen auseinander und bietet weitere Angebote für alle FrauenLesbenTrans*.

E-Mail: astaprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de  Telefon: 0421/ 218 69733
 

Dezentrale Frauenbeauftragte
Die dezentralen Frauenbeauftragten sind in den Fach- und Sonderforschungsbereichen sowie zentralen wissenschaftlichen Einrichtungen und Instituten für die Umsetzung des gesetzlichen Gleichstellungsauftrags zuständig. Dazu gehört auch die Unterstützung von Studentinnen und Wissenschaftlerinnen und bieten ihnen Beratung an.

Eine Liste der dezentralen Frauenbeauftragten in den einzelnen Fachbereichen finden Sie hier.
 

Zentrale Frauenbeauftragte
Ihre Aufgabe ist die Unterstützung der zentralen Hochschulgremien bei der Umsetzung des Gleichstellungsaftrags (verankert im Bermischen Hochschulgesetz BremHG). Sie ist Ansprechpartnerin für Professorinnen, akademische Mitarbeiterinnen, Doktorandinnen und Studentinnen und bietet bei auftretenden Problemen Beratung und Hilfestellung an.

E-Mail: zfrauenprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de  Telefon: 0421/ 218 60074

Beratung für Menschen, die Diskriminierung erfahren

Arbeitsstelle gegen Antidiskriminierung und Gewalt (ADE)
Die ADE ist eine Beratungs- und Fachstelle zum Umgang mit Konflikten, Diskriminierungen und Gewalt am Ausbildungs-, Studien - und Arbeitsplatz. Ihr Angebotsspektrum umfasst Beratung, Information, Veranstaltungen und Fortbildungen. Das Angebot der ADE finden Sie hier.

Beratungsstellen bei Problemen auf Grund von Betreuungsverpflichtungen

Beratung zu Betreuungsangeboten, Finanziellem, Studienorganisation

 

AG familienfreundliches Studium
Die Arbeitsgruppe Familienfreundliches Studium ist eine Gruppe aktiver Studierender, welche es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Studienbedingungen für Studierende mit Kind oder anderen familiären Verpflichtungen an der Universität zu verbessern und ist an die Arbeitsstelle Chancengleichheit angelgiedert.

AG pflegende Angehörige
Die AG Pflegende Angehörige initiiert und begleitet Angebote für Universitätsangehörige, die privat Pflegeverantwortung übernehmen. Der monatlich stattfindende Pflegestammtisch gibt Beschäftigten mit Pflegeverpflichtungen die Möglichkeit, sich einmal im Monat mit anderen über ihre Situation auszutauschen. Mit Genehmigung des Kanzlers ist die Teilnahme als Arbeitszeit angerechnet werden.
 

Familiengerechte Hochschule

Seit 2007 engagiert sich die Universität Bremen explizit für eine familiengerechte Hochschule. Die Vereinbarkeit von Studium, Wissenschaft und Arbeit mit Kindern oder zu pflegenden Angehörigen soll Studierenden und Beschäftigten ermöglicht werden. Die Familienseite bietet vielfältige Informationen zu Betreuungsmöglichkeiten sowie rechtlichen und finanziellen Anliegen.
 

Dual Career Welcome Center
Die Universität Bremen unterstützt neuberufene Professor*innen und deren Partner*innen bei ihrem Neuanfang in Bremen. Das Dual Career Welcome Cener bietet Hilfsangebote bei Fragen zu Kita-Plätzen und Arbeitsangebote für die Partner*innen.

E-Mail: dual.careerprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de  Telefon: 0421 218 60854

 

Rechtliche Infos zu befristeten Arbeitsverträgen, Mutterschutz, Elternzeit, Sonderurlaub und Teilzeitbeschäftigung finden Sie hier.

Unterstützungsangebote im Studienalltag:

 Kinder auf dem Campus

Weitere Informationsmaterialien finden Sie hier.

Medizinische und psychologische Beratungsstellen

Arbeitsstelle Suchtprävention
Die Arbeitsstelle Suchtpräventation ist eine Anlaufstelle für Beschäftigte und Mitarbeiter*innen in allen Anliegen und Fragen zur betrieblichen Suchtprävention und Suchtberatung.

Kontakt: Iren Collet, Tel.: 0421-218-60105

 

Betriebliche Sozialberatung
In der Betrieblichen Sozialberatung berät Sie die Diplompsychologin Kassandra Ruhm zu Themen wie der Vereinbarkeit von Arbeit und privaten Anforderungen mit pflegenden Angehörigen; Arbeitszeitflexibilisierung etc.

E-Mail: sozialberatungprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de  Telefon: 0421/ 218 60106 

 

Beriebsärzt*innen
Die Betriebsärtzt*innen sind dienstags und mittwochs an der Universität und haben nach Vereinbarung Zeit für ein persönliches Gespräch. Die Koordinierung von Terminen zu arbeitsmedizinischen Untersuchungen übernimmt das Referat 09.

 

Psychologisch-therapeutische Beratungsstelle (ptb)
Die ptb gibt Hilfestellung bei studienbezogenen oder persönlichen Problemen. Bei Prüfungs- und Redeängsten, Arbeitsschwierigkeiten oder allgemein in Krisenzeiten bietet sie Beratungsgespräche und Trainingsangebote und unterstützt Studierende mit einer psychischen Erkrankung. Alle Angebote sind kostenlos und vertraulich. Die Mitarbeiter*innen unterliegen der Schweigepflicht.

E-Mail: ptbprotect me ?!stw-bremenprotect me ?!.de  Telefon: 0421/ 2201 11310 

Beratung für Studierende mit Beeinträchtigung

Beauftragte für inklusives Studieren an der Universität Bremen (BIS)
Sie vertritt die Anliegen von Studierenden mit Behinderung und chronischer Erkrankung im hochschulpolitischen Rahmen und berät die Hochschulleitung bei der Entwicklung einer Hochschule für alle und zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention.
 

Interessensgemeinschaft Handicap (IGH)
Die Interessengemeinschaft Handicap (IGH) ist eine unabhängige Initiative von Studierenden für Studierende mit Handicap, welche sich für eine nachhaltig diskriminierungs- und barrierefreie Gestaltung des Studiums einsetzt. Sie unterstützt Studierende mit Handicap und steht ihnen bei Problemen und Fragen zur Seite.
 

Kontakt- und Informationsstelle für Studierende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung (KIS)
Die KIS bietet betroffenen Studierenden Einzel- und Gruppenberatung und organisiert Veranstaltungen zum Thema Studieren mit Beeinträchtigung.

E-Mail: kisprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de  Telefon: 0421/ 218 61050


Referat für Barrierefreiheit des AStA
Im Referat für Barrierefreiheit finden all diejenigen eine Anlaufstelle, die Betroffen sind und dadurch Hindernisse im Studium oder Universitätsalltag haben als auch solche, die sich mit der Thematik auseinandersetzen wollen. Das Referat vereinbart bei Interesse gerne einen Sprechstundentermin.

E-Mail:inklusionprotect me ?!asta.uni-bremenprotect me ?!.de
 

Schwerbehindertenvertretung
Kristin Hoppe vertritt als Vertrauensfrau die Interessen von Beschäftigten mit einer Schwerbehinderung und steht ihnen beratend und helfend zur Seite. Zudem ist sie Ansprechpartnerin für Fragen rund um das Betriebliche Eingliederungsmanagment (BEM) der Universität Bremen.

Unterstützungsangebote im Studienalltag:

Die Universität Bremen verfügt unter anderem über einen Ruheraum, einen Mensaservice, bietet individuelle Campusführungen und kurzfristige Assistenzleistungen an. Weitere Angebote und Informationen finden Sie hier.

Nähere Informationen zum Nachteilsausgleich und zu weiteren Angeboten finden Sie hier.

Beratungsstellen für internationale Angelegenheiten

International Office
Das International Office stellt zahlreiche Angebote bereit, die Studierende aus dem Ausland vor und während ihres Aufenthaltes in Bremen unterstützt. Es koordiniert, berät und verweist an weitere Programme und Einrichtungen, die allen Interessierten offenstehen.

kompass
kompass ist ein Team im International Office der Universität Bremen, das internationale und interkulturelle Projekte realisiert. Die vielfältigen Programme und Veranstaltungen, wie z.B. das Study Buddy-Programm, bringen ausländische und deutsche Studierende zusammen, geben Orientierung und helfen internationalen Studierenden, sich schnell in Bremen zurechtzufinden.

 

Newcomer Service für Austauschstudierende
Der Newcomer Service ist ein Angebot des International Office für alle internaionale Austauschstudierenden von unseren Partner-Universitäten, die über ein Austauschprogramm an die Universität Bremen kommen (z.B. ERASMUS, internationale Kooperationen weltweit).

 

Vorbereitungsstudium
Schon während Sie die deutsche sprache erlernen, können Sie Vorbereitungsstudent*in der Universität Bremen werden. Dabei profitieren Sie von vielen Vorteilen, wie Studienausweis, Semestericket, können günstig in der Mensa essen und lernen Ihre Universität kennen.

 

HERE - Higher Education Refugees Entrance
HERE berät Geflüchtete, die in Bremen oder Bremerhaven studieren wollen. Es ist ein Gemeinschaftsbüro aller öffentlichen Hochschulen in Bremen und Bremerhaven, das seinen Sitz auf dem Campus der Universität Bremen hat.

Eine Liste der Ansprechpartner*innen finden Sie hier.

Weitere Informationen zu Formalitäten, wie Visum, Aufenthaltstitel oder Bankkonto finden Sie hier.

Beratung bei Fragen rund um Prüfungen

Prüfung endgültig nicht bestanden?

Beratung und Informationen zu Ihren Möglichkeiten nach einem endgültigen Nichtbestehen bietet die Zentrale Studienberatung an.

Weitere Fragen rund um Prüfungen

  • Credit Points
  • Anerkennungen
  • Nachteilsausgleich
  • IT-gestütztes Prüfungswesen

Bei allgemeinen Fragen wenden Sie sich an das für Sie zuständige Prüfungsamt.

Fachbereiche 6-12 und Lehramt: Zentrales Prüfungsamt

Aktualisiert von: Nele Kuhn