Zum Inhalt springen

Master-Studium

Masterkurse

Die Studierenden sind mit der multivariaten Datenanalyse im Rahmen linearer Modelle vertraut. Zunächst werden grundlegende Konzepte der linearen Regressionsanalyse im linearen Modell diskutiert. Anschließend erfolgt eine Erweiterung des Ansatzes auf binäre Entscheidungsmodelle. Ferner werden spezielle Konzepte der Zeitreihenökonometrie behandelt.

In der Veranstaltung werden aktuelle, spezielle Methoden der ökonometrischen Analyse vorgestellt. Die Studierenden sind mit dem behandelten Spezialisierungsgebiet vertraut. Sie sind in der Lage, Datensätze mit der angesprochenen Methodik zu analysieren, Schätzergebnisse zu interpretieren und Testverfahren korrekt anzuwenden.

Stud.IP

mehr

Vorlesungsverzeichnisse

mehr

Modulhandbücher & Klausurpläne

mehr

Masterarbeiten

Masterarbeiten

  • Sie haben die Möglichkeit, sich für Ihre Abschlussarbeit an unserer Professur zu bewerben.
  • Wir verwalten keine Liste von „vorgefertigten“ Themen für Abschlussarbeiten. Stattdessen setzen wir i.d.R. darauf, mit Ihnen gemeinsam ein persönlich zugeschnittenes Thema zu entwickeln, das Sie dann selbstständig bearbeiten. Sie können sich gerne im Bereich Forschung an den Forschungsschwerpunkten der Professur orientieren.
  • Ihre Abschlussarbeit kann in deutscher oder englischer Sprache verfasst werden.
  • Die Bearbeitungszeit für Masterarbeiten liegt bei 15 Wochen, der Umfang der Masterarbeit sollte ca. 60 Seiten betragen.
  • In Kooperation vom ZMML und dem Fachbereich 07 ist eine Videoreihe zum Thema "Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten" enstanden, deren Inhalt hilfreich für die erfolgreiche Durchführung von wissenschaftlichen Arbeiten ist.
  • Alle weiterführenden Informationen zum Anmeldeprozess finden Sie in den nachfolgenden Dokumenten.

Wissenswertes

  • Das Thema der Abschlussarbeit wird an der Professur für empirische Wirtschaftsforschung stets in einem persönlichen Gespräch festgelegt. Hier erhalten Sie auch Vorgaben zu Formatierung und Zitierweise.
Aktualisiert von: Tim Vintis