Skip to content

film:art

Christine Rüffert
23. Internationales Bremer Symposium zum Film: Grenzüberschreitendes Kino. 25.04.-25.04.2018 im Kino City46. Universität Bremen.

The label film:art covers programmes of  "artistic" films, mainly experimental works, avant-garde films and forms of media art. The programmes are being curated and presented by Christine Rüffert.

The programme series has been running on a regular basis since 1992. It also complements current exhibitions in Art Museums and other cultural events in the city of Bremen. Screening place is the Communal Cinema Bremen / CITY 46.

Newsletter

Keep up-to-date and get informed about the latest film:art programme. You can subscribe here (in german).

Ana Torfs - Zyklus von Kleinigkeiten

film:art 25

Mit Figuren/Projektionen 2000-2005 zeigt die Gesellschaft für aktuelle Kunst (GAK) die erste Einzelausstellung der belgischen Künstlerin Ana Torfs in Deutschland. Zum Abschluss präsentiert das Kino 46 ihren Langfilm Zyklus von Kleinigkeiten.

So. 23.4.2006 | 18.00 Uhr mit Ana Torfs, im Kino 46

Der Film:

Zyklus von Kleinigkeiten
B/NL/A 1998, Regie: Ana Torfs, mit Stanley Duchateau, Guy Dermul, 85 Min.

Ab 1815 kann Beethoven kaum noch hören. Seine Gesprächspartner müssen das Wort in Notizheften an ihn richten, die Beethoven bis zu seinem Tod 1827 immer bei sich trägt. Von ihm selbst finden sich darin kaum Notizen. Aus der fragmentarischen Perspektive dieser Konversationsbücher blickt Ana Torfs’ Film auf das Leben Beethovens. Trivialitäten des Alltags verbinden sich mit Kommentaren zum tagespolitischen und musikalischen Geschehen im Österreich Metternichs zu einem Zyklus von Kleinigkeiten.