Skip to content

public Seminars and Events

The Schoolof Cinema is a place for film mediation. On offer are paedagogical workshops and academic seminars which are accompanied by film screening at the cinema. Partners of the cooperation are the Department 9, University of Bremen / Workgroup Film and Media Aesthetics as well as the Communal Cinema / CITY 46. Shows are open to anyone interested, either on a continuous basis or for singular programmes.

School of Vision

The seminar focusses on fundamental aspects of filmaesthetics. Referencing film stills and excerpts from film history the seminar tries to uncover what film and what cinema is.

film:art

The label film:art covers programmes of  "artistic" films, mainly experimental works, avant-garde films and forms of media art. see all film:art-Events

Film Programmes

see all Film Programmes

City 46
Filmsymposium_Forschung

Die allseitig reduzierte Persönlichkeit - Redupers

Di. 6.12.2016, 20:00 Uhr

West-Berlin im Jahr 1977. Das erste Bild zeigt die Berliner Mauer, die man so heute nur noch in Filmen oder auf Fotos sehen kann. Die Stadt mit ihren Straßenzügen, Hausfassaden, Schildern, Schriften und Graffities wird als Bewegungsbild in Szene gesetzt. Edda (Helke Sander), ist Pressefotografin zu einer Zeit, als man noch analog fotografierte. Die verschiedenen Arbeitsgänge – Fototermin, Aufnahme, Entwicklung des Negativs, Abzüge in der Dunkelkammer, Trockenpresse, Gespräch über den Preis des Fotopapiers – werden vorgeführt. Und dies geschieht ähnlich konkret wie in Antonionis Film Blow Up, allerdings ist Edda nicht mit karrierewitternden Groupies, sondern mit ihrer Frauengruppe in der Fotosession.

D 1978, Regie: Helke Sander, mit Helke Sander, Joachim Baumann, 98 Min